Ägypten: Mit Preisoffensive auf Touristenfang

Beiträge

  • Ägypten: Mit Preisoffensive auf Touristenfang

    Nach den politischen Unruhen liegt der Tourismus in Ägypten brach. Hotels, Restaurants und Cafés in den Touristengebieten sind geschlossen oder praktisch menschenleer. Auch die Schweizer Touristen kehren nur langsam zurück nach Ägypten.

    Jetzt gehen die ägyptischen Hoteliers in die Offensive. Mit Preisreduktionen von bis zu 40 Prozent ködern sie Touristen. Bisher allerdings noch mit mässigem Erfolg.

    Grosse Gewinner der Unruhen in Ägypten sind die Kanarischen Inseln, die Türkei und Griechenland. Sie verzeichnen gegenüber dem Vorjahr eine markante Zunahme an Buchungen - bis zu 100 Prozent im Fall der Türkei.

    Reto Suter

  • Trick 77: Lästige Marder vom Auto fernhalten

    Gerüche können Marder von Autos fernhalten. Besonders effizient ist dabei der Hunde-Geruch, da es sich beim Hund um einen natürlichen Feind des Marders handelt. Die Hundehaare in eine alte Socke stopfen und unter der Motorhaube platzieren. Etwas entfernt vom Motor (Brandgefahr).

    «Espresso»-Hörer berichten, dass sie auch mit Mottenkugeln, Parfüm oder WC-Duftsteinen erfolgreich waren. Marder können sich mit der Zeit an den Fremdgeruch gewöhnen. Daher sollten die Duftstoffe regelmässig ausgetauscht werden.

    Als Alternative kann ein raues Maschengitter dienlich sein. Das Gitter wird über einen Holzrahmen gespannt und direkt unter dem Motor auf den Boden gelegt. Aber auch hier werden wohl schlaue Tiere früher oder später einen Weg finden, die unangenehme Unterlage zu umgehen.

    Matthias Schmid