Das Geschäft mit dem Tod

Angehörige fühlen sich nach Beerdigungen nicht selten über den Tisch gezogen - wenn etwa die Rechnung für eine Grabinschrift doppelt so teuer ist wie angenommen. Ein Fallbeispiel.


 

 

Nach der Scheidung: Unterhaltszahlung bis zur Pensionierung?

Der Sohn von «Espresso»-Hörerin Ursula Lienhard lässt sich nach 18 Jahren von seiner Frau scheiden. Er soll nun Unterhaltszahlungen leisten, bis seine Frau pensioniert wird. Ursula Lienhard will wissen, wie lange ihr Sohn zu Unterhaltszahlungen verpflichtet werden kann. Laut DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo ist eine solche Verpflichtung gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber durchaus üblich.

Beiträge

  • Das Geschäft mit dem Tod

    An Beerdigungen wird viel Geld verdient von Sargmachern, Bestattungs-Unternehmern oder Steinbildhauern. Nicht selten fühlen sich Angehörige über den Tisch gezogen.

    So etwa eine Rentnerin, deren Bruder in Deitingen (SO) beerdigt wurde. Sie ist der Ansicht, dass sie zu viel bezahlen musste für einen Schriftzug auf dem Gemeinschaftsgrab.

    In Deitingen erstellt ein einziger Steinbildhauer die Schriftzüge auf dem Gemeinschaftsgrab. Er hat von den Gemeindebehörden ein entsprechendes Monopol zugesprochen bekommen. Laut Gemeinde sei nur so eine einheitliche Gestaltung der Schriftzüge gewährleistet.

    Felix Münger

  • Nach der Scheidung: Unterhaltszahlung bis zur Pensionierung?

    Die Ehe des Sohns von «Espresso»-Hörerin Ursula Lienhard wird nach 18 Jahren geschieden. Der Ehemann soll danach seiner Frau Unterhalt bezahlen, bis diese pensioniert wird. Ursula Lienhard fragt sich, ob die Länge der Unterhaltszahlungen gesetzlich geregelt sind.

    Laut DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo gibt es im Falle einer Scheidung keine rechtliche Regelung, wie lange Unterhaltszahlungen gemacht werden müssen. Vielfach macht eine Beschränkung bis zum Erreichen des Pensionsalters Sinn, da die Ehefrau ab diesem Zeitpunkt vom Pensionskassenguthaben des Ehemannes profitiert und nicht mehr auf Unterhaltszahlungen angewiesen ist.

    Matthias Schmid