Das Geschäft mit der Lieferadresse

Wer im Internet Waren bei einem Anbieter im Ausland bestellt, erlebt oft eine böse Überraschung. Falls die Lieferung überhaupt möglich ist, können sehr hohe Gebühren anfallen. Mit einer grenznahen Adresse in Deutschland lassen sich diese umgehen.

Immer mehr Anbieter buhlen um Schweizer Kunden.

 

Trick 77: Auto-Klimaanlage sorgt für klare Sicht

Bei beschlagenen Autoscheiben sollte nicht primär heisse, sondern trockene Luft ins Auto geblasen werden. Da die Klimaanlage die Luft entfeuchtet, sorgt sie schneller für gute Sicht als die reguläre Heizung.

Als Alternative empfehlen Hörer, die Scheiben mit einem feuchten Lappen und Seife einzureiben, über Nacht einen offenes Gefäss mit Salz ins Auto zu stellen oder Zeitungen unter die Fussmatten zu legen.

Beiträge

  • Das Geschäft mit der Lieferadresse

    Lieferadressen in Deutschland sind bei Schweizer Kunden sehr beliebt: Die Lieferkonditionen bei Bestellungen von Waren aus Deutschland sind mit einer solchen Adresse viel vorteilhafter. Deshalb gibt es immer mehr Anbieter, die eine Deutsche Adresse zur Verfügung stellen.

    Waren aus Deutschland, die per Post in die Schweiz gelangen, müssen ab einem Wert von rund 66 Franken verzollt werden. Die Gebühren, die dafür anfallen, können sehr hoch sein. Bringt man das Gekaufte selber über die Grenze, muss erst ab einem Warenwert von 300 Franken verzollt werden. Die Gebühren sind zudem sehr viel tiefer.

    Matthias Schmid

  • Das Beispiel: Eine Lieferadresse in Konstanz

    Warenbestellungen bei deutschen Anbietern auf dem Postweg haben für Schweizer Kunden ein hohes Frust-Potential. In vielen Fällen liefern die Anbieter gar nicht in die Schweiz. Falls doch, fallen meist sehr hohe Bearbeitungs- und Zollgebühren an.

    Die Konstanzerin Mandy Klein hat das Problem erkannt: Sie bietet für Schweizer Kunden eine Deutsche Lieferadresse an.

    So kann die umständliche und teure Verzollung, die im Versandhandel zwischen der Schweiz und Deutschland vorgenommen wird, auf legale Art umgangen werden. Die Kunden von Mandy Klein reisen aus der ganzen Schweiz nach Konstanz, um ihre Päckchen abzuholen. Diese nehmen sie nachher selber mit über die Grenze

    Sascha Zürcher

  • Trick 77: Auto-Klimaanlage sorgt für klare Sicht

    Die Klimaanlage kühlt im Sommer, im Winter entfeuchtet sie die Luft. Bei kaltem Motor werden die Scheiben dank der Klimaanlage schneller klar als mit regulärer Heizluft. Dieser Trick funktioniert auch bei Regen.

    Hörer empfehlen ausserdem, die Frontscheibe mit etwas Seifenwasser einzureiben.

    Weitere Alternativen: Über Nacht ein offenes Gefäss mit Salz über ins Auto stellt. Das Salz bindet die Feuchtigkeit. Im hohen Norden, so berichten Hörer, würden die Leute Zeitungen unter die Fussmatten legen, um beschlagenen Scheiben vorzubeugen.

    Krispin Zimmermann