Das Schnäppchen könnte gefälscht sein

Beiträge

  • Das Schnäppchen könnte gefälscht sein

    Ein «Louis-Vuitton»-Täschchen hat «Espresso»-Hörer Patrick Linder im Internet bestellt, bekommen hat er einen Brief vom Zoll-Inspektorat. Es handle sich um eine Fälschung. Etwas später kam dann die Schadenersatz-Forderung: Louis Vuitton verlangt 900 Franken. Zu unrecht, sagen Experten.

    Die Forderung von Louis Vuitton hat Patrick Linder wütend gemacht: «Ich habe mit Fälschungen nichts am Hut und wusste nicht, dass es sich um eine Fälschung handelt.» Er sehe nicht ein, wofür er bezahlen müsse. Das hat er auch den Rechtsvertretern von Louis Vuitton geschrieben, jedoch keine Antwort erhalten. Und auf die Anfrage von «Espresso» hiess es, Louis Vuitton stütze sich auf das eidgenössische Markenschutz-Gesetz und sage nichts zu solchen Fällen.

    Muriel Jeisy

  • Bund warnt: Bakterien in Kosmetik-Creme

    Das Kosmetikum «Kartoffel-Erdäpfel-Creme» kann die Gesundheit gefährden: Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) warnt ausdrücklich vor einer Verwendung.

    Die Creme des deutschen Herstellers Stolz GmbH ist mit Bakterien verseucht, die im Kontakt mit Augen, Ohren oder geschädigter Haut Entzündungen verursachen können. Die «Kartoffel-Erdäpfel-Creme» wurde laut Mitteilung des BAG an verschiedenen Märkten in der Deutschschweiz verkauft.

    Betroffen ist folgendes Produkt: Kartoffel-Erdäpfel-Creme 250 ml der Marke «Pullach Hof» mit der Lotnummer 0370 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2014.

    Tobias Fischer

  • Bei Kalk an Duschwänden hilft Essig

    Kalk im Badezimmer ist ein grosses Ärgernis. Vor allem an Duschwänden sieht man den Kalk sehr gut. Gleich zwei «Espresso»-Hörerinnen suchen Tipps, wie man den Kalk am besten wegbringt.

    Am einfachstens ist es, den Kalk erst gar nicht entstehen zu lassen. Darum empfehlen «Espresso»-Hörer, die Duschwand nach jedem Duschen mit einem Gummischaber vom Wasser zu befreien und die Scheibe zu trocknen. Eine andere «Espresso»-Hörerin empfiehlt Reinigungsmittel auf Milchsäure-Basis. Dieses funktioniere sehr gut und verhindere zudem die Entstehung vom neuem Kalk.

    Die Firma Bekon-Koralle ist der marktführende Hersteller von Duschwänden in der Schweiz. Der Marketingverantwortliche Roger Kurt empfiehlt ebenfalls, die Wassertropfen auf der Duschwand nach jedem Gebrauch zu entfernen.

    Nicole Roos