Ein Monat Elektrovelo statt Auto - gratis

Beiträge

  • Ebooks sind bereit für den Sommer

    Nun ist es soweit: Ebooks sind bereit für den Durchbruch. Die Geräte sind günstig und ausgereift und auch deutschsprachige Inhalte gibt es genug. Hier die wichtigsten Entscheidungshilfen beim Kauf eines Ereaders.

    Zunächst muss man sich überlegen, was man mit diesem Gerät tun will. Wer ausschliesslich lesen will, wählt einen Ereader. Wer auch noch Emails lesen oder spielen will (und sich damit evtl. erspart, ein Notebook mitzunehmen), wählt ein Tablet.

    Tablets: Multifunktional, aber schwer, teuer und schnell leer

    Bei den Tablets gibt es das iPad von Apple (550.- - 920.-) oder Android-Tablets wie das Galaxy Tab von Samsung (260.- - 690.-) oder das Eee Pad von Asus (480.- 740.-). Der Preis ist abhängig vom Speicher und der Grösse des Bildschirms. Und ob man über WLAN auf das Internet zugreifen kann oder auch über das Handy-Netz.

    Guido Berger

  • Rückerstattung der Mehrwertsteuer im Ausland - Ihre Erfahrungen

    Eine Ermässigung auf Ihre Einkäufe: das kriegen Sie, wenn Sie im Ausland die Mehrwertsteuer zurückfordern. In Deutschland sind das beispielsweise 19 Prozent auf den Gesamtbetrag.

    Rechnet man die acht Prozent wieder auf, die es dann in der Schweiz zu bezahlen gilt, macht es immer noch einen deutlichen Gewinn.

    Welches sind Ihre Erfahrungen bezüglich der Rückerstattung der Mehrwertsteuer im Ausland. Verlangen Sie diese zurück oder ist Ihnen der Papierkram zu mühsam? Wo hatten Sie schon Probleme? Gibt es Tricks, die Sie bei «Tax Free»-Shopping anwenden?

    Schreiben Sie uns ein Mail an espresso@drs1.ch (Betreff: Tax Free; Bitte Telefonnummer für Rückruf angeben)

    Adrian Zehnder

  • Ein Monat Elektrovelo statt Auto - gratis

    Wer ein Monat lang auf das Auto verzichtet, erhält für diese Zeit gratis ein Elektrovelo: Mit dieser Aktion will die Schweizer Klimaschutz-Organisation «myblueplanet» dazu einladen, in Sachen Mobilität Neues auszuprobieren. Trotz Gratis-Angebot: Die Halbzeitbilanz ist durchzogen.

    240 Autofahrerinnen und Autofahrer hätten bei der Aktion «Bike4car» teilnehmen können, kurz nach Halbzeit verzeichnet «myblueplanet» aber erst 60 Teilnehmende. «Natürlich braucht es Überwindung, einen Monat lang auf das Auto zu verzichten», sagt Projektleiterin Karin Witschi. Bei den Anmeldungen gebe es grosse regionale Unterschiede: Während die gesponserten E-Bikes im Aargau und in Teilen des Kantons Zürich nur schwach ausgelastet seien, musste im St. Gallischen die Ausleihdauer halbiert werden, um die Nachfrage zu decken. Die Aktion «Bike4car» läuft noch bis Ende August bei verschiedenen Velohändlern (siehe Link in rechter Spalte).

    Tobias Fischer