Fahrhilfen im Auto: Was macht Sinn?

Fahrer-Assistenz-Systeme sollen Unfälle verhindern oder die Schäden mindern. Doch die moderne Technik hat auch ihre Tücken: Liefern Fahrhilfen zu viele Informationen, überfordern sie den Lenker.

Denkbar ist zudem, dass sich Autolenker zu fest an die technischen Helfer gewöhnen und im entscheidenden Moment zu wenig bei der Sache sind.

 

Glosse: Die Zukunft des Autofahrens

ABS, ACC, CWS und ACA sind nur der Anfang. In Zukunft blüht den Autofahrern vielleicht auch der «Wetterbericht-Windschutzscheiben-Projezierer», der «Kindergeschrei-Dämpfer» oder gar ein «automatischer Atemluft-Alkohol-Pegelmesser mit integriertem Polizei-Benachrichtiger».

Wenn Zügelmänner Möbel beschädigen

Umzugs-Firmen haften grundsätzlich für Schäden, die beim Transport des Hausrates entstehen. Allerdings ist es im Nachhinein nicht immer einfach zu beweisen, wer für den Schaden verantwortlich ist.

 

 

Beiträge

  • Fahrhilfen im Auto: Was macht Sinn?

    Immer mehr Autos sind mit Fahrer-Assistenz-Systemen ausgestattet. Diese unterstützen den Lenker in komplexen Situationen und sollen Unfälle verhindern. Die Technik hilft zum Beispiel beim Bremsen und hält das Auto auf Kurs.

    Oder: Spezielle Kameras erkennen Verkehrstafeln und weisen in einem Display darauf hin.

    Über allfällige negative Auswirkungen von technischen Hilfsmitteln gibt es noch keine wissenschaftlichen Daten. Verkehrspsychologen sehen aber auch mögliche Tücken. Verlässt sich ein Mensch zu sehr auf die Fahrhilfen, ist er selbst weniger aufmerksam. Mögliche Probleme könnten zudem entstehen, wenn ein System falsche Daten liefert oder ganz ausfällt.

    Edith Gillmann

  • Wenn Zügelmänner Möbel beschädigen

    Das fast neue Leder-Sofa von «Espresso»-Hörerin Brigitte Schumacher hat beim Umzug arg gelitten. Während des Transports schleiften die Zügelleute das Möbel einer Wand entlang. Dabei wurden Leder und Holzfüsse beschädigt.

    Die Umzugsfirma will jedoch von einer Entschädigung nichs wissen. Die beiden Zügelmänner bestreiten den Sachverhalt. «Was kann ich da tun?», fragt Frau Schumacher.

    Grundsätzlich haften Umzugsfirmen für Schäden, die sie verursachen, sagt Rechtsexpertin Doris Slongo. In der Realität liegt das Problem jedoch darin, die Schuld der Zügelmänner auch beweisen zu können. Nur mit Zeugen liesse sich nachweisen, dass das Sofa tatsächlich beim Umzug beschädigt wurde.

    Flurin Maissen

  • Glosse: Die Zukunft des Autofahrens

    ABS, ACC, CWS und ACA sind nur der Anfang. In Zukunft blüht den Autofahrern der «Wetterbericht-Windschutzscheiben-Projezierer», der «Kindergeschrei-Dämpfer» oder gar ein «automatischer Atemluft-Alkohol-Pegelmesser mit integriertem Polizei-Benachrichtiger».

    Yvonne Hafner