Fahrplan der SBB nur noch im Internet

Die SBB stellt den Vertrieb des Fahrplans auf CD-Rom auf den Fahrplanwechsel im Dezember ein. Die Abfrage ist ab dann nur noch mit einer Internetverbindung möglich. Für Handybenutzer kann dies zwei Nachteile haben. Die Fahrplanabfrage geht je nach Abo ins Geld.

Bei schlechtem Empfang ist sie zudem gar nicht mehr möglich.

 

Baumwolle wird teurer, vorerst aber nicht im Laden

Die Baumwollpreise sind derzeit auf Rekordkurs. Im Laden spiegelt sich der rasante Preisanstieg aber noch nicht. Erst nächstes Jahr werden die Konsumenten für Kleider voraussichtlich mehr bezahlen müssen.

Beiträge

  • Fahrplan der SBB nur noch im Internet

    Der elektronische Fahrplan ist ab Dezember nicht mehr als CD-Rom erhältlich. Dies ärgert «Espresso»-Hörer René Lazecki. Bisher konnte er auf seinem Handy den Fahrplan immer und überall abrufen. Nun braucht er eine Internetverbindung. Dies kostet ihn mehr.

    Bei schlechtem Empfang kann er gar nicht mehr darauf zugreifen.

    Die SBB begründet den Schritt mit der stark gesunkenen Nachfrage nach der CD-Rom. Vom Fahrplan auf CD-Rom würden pro Jahr noch knapp 10'000 Exemplare bezogen. Die Online-Abfrage sei sehr viel beliebter. Dies hänge vor allem mit der Aktualität zusammen. Über Allfällige Verspätungen und Gleiswechsel könne nur über das Internet rechtzeitig informiert werden.

    Matthias Schmid

  • Baumwolle wird teurer, vorerst aber nicht im Laden

    Die Baumwolle ist so teuer wie schon lange nicht mehr. Der Grund für diesen markanten Preisanstieg sei aber nicht eine schlechte Ernte, sondern die hohe Nachfrage, mit der das Angebot nicht mehr mithalten könne, sagt ein Experte.

    Im Laden ist der Rekordpreis für Baumwolle aber noch nicht zu spüren. Da der Baumwollpreis nur ein Preisfaktor sei, nebst Produktions-, Transport- und Personalkosten, könnten viele Geschäfte den höheren Baumwollpreis dank langfristigen Verträgen und vollen Lagerhallen abfedern. Nächstes Jahr aber werden die Konsumenten für Kleider voraussichtlich mehr bezahlen müssen.