Gefahrlos Energie sparen

Beiträge

  • Gefahrlos Energie sparen

    Energiesparlampen sind effizienter als herkömmliche Glühbirnen. Aber sind sie wirklich ungefährlich? Immer wieder gab es in diesem Zusammenhang Berichte über krebserregende Stoffe oder über Elektrosmog. «Es besteht kein Grund zur Gefahr», beschwichtigt das Bundesamt für Gesundheit.

    Das Bundesamt gibt zwar zu, dass gefährliche Stoffe in den Sparlampen enthalten sind. Die Konzentration ist jedoch so gering, dass keinerlei Grund zur Panik bestehe.

    Auch beim Umweltschutz bestehen gewisse Fragezeichen. «Eine Sparlampe braucht bei der Herstellung mehr Energie als eine Glühbirne», bestätigt Giuse Togni von der Schweizerischen Agentur für Energieeffizienz. «Allerdings ist dieser Mehraufwand nach wenigen Wochen amortisiert, da die Lampe - einmal in Betrieb - Energie spart.»

    Simon Thiriet

  • Weltneuheiten für den Velo-Alltag

    1200 Aussteller aus 45 Ländern zeigen an der diesjährigen Velo-Messe «Eurobike» im deutschen Friedrichshafen ihre neusten Produkte. Darunter auch einige Erfindungen, die für Velo-Pendler im Berufsalltag interessant sind.

    So gibt es neu ein Velo, das sich zusammenklappen und dann auf kleinen Rollen ziehen lässt wie ein Rollkoffer.

    Eine weitere Neuentwicklung ist ein Sakko, das sowohl büro- als auch velotauglich ist. So ist der Stoff wasserabweisend und an Ärmeln, am Kragen und am Rücken lassen sich Reflektoren herausklappen. Eine weitere Weltneuheit ist ein Veloschloss, das 120 Zentimeter lang ist. Es lässt sich wie ein Doppelmeter zusammenklappen und so platzsparend transportieren.

    Nicole Roos