Geld sparen bei den Medikamenten

Für viele «Espresso»-Hörerinnen und -Hörer sind die Packungsgrössen bei den Medikamenten nicht optimal. Zudem wird bemängelt, dass die Krankenkassen günstigere Medikamente aus dem europäischen Ausland nicht vergüten.

Digitales Fernsehen ohne Set-Top-Box?

In der Schweiz nutzen bereits Hunderttausende die Möglichkeiten des Digitalfernsehens. Die meisten sind dafür auf eine sogenannte Set-Top-Box angewiesen. Doch ginge es auch ohne.

Beiträge

  • Geld sparen bei den Medikamenten

    «Espresso»-Hörerinnen und Hörer orten beim Thema «Medikamente» grosses Sparpotenzial. Gefordert werden einerseits grössere Packungen für chronisch Kranke, aber auch Kleinst-Portionen in Form von «Probierpillen».

    Andererseits bemängeln die Hörer auch die «Hochpreisinsel» Schweiz im Bereich der Medikamentenpreise. Für viele stellt sich die Frage, weshalb die Krankenkassen die oft günstigeren Medikamente aus dem europäischen Ausland nicht vergüten dürfen.

    Für den Gesundheitsökonom Heinz Locher ist diese Frage berechtigt. Geändert werden könnte diese Regelung jedoch nur durch eine Gesetzesänderung. Würden Konsumentenschutzorganisationen und Krankenkassen den Druck erhöhen, könnte dieser Prozess allerdings beschleunigt werden, meint der Experte.

    Yvonne Hafner

  • Digitales Fernsehen ohne Set-Top-Box?

    In der Schweiz nutzen bereits Hunderttausende die Möglichkeiten des Digitalfernsehens. Die meisten sind dafür auf eine sogenannte «Set Top»-Box angewiesen. Doch diese kostet und frisst zudem Strom.

    Regionale Kabelanbieter zeigen jetzt, dass es auch anders geht: Digital-TV direkt ab Kabel, ohne zusätzliche Kosten.

    Die meisten Kabelanbieter verschlüsseln die digitalen Kanäle. Um diese zu entschlüsseln vermieten sie ihren Kunden eine Box, die das Signal wieder in ein Fernsehbild umwandelt. Daher sind die meisten von uns beim digitalen Fernsehgenuss an eine Box gebunden.

    Einige regionale Kabelnetzbetreiber nennen dies Monopolisierung und wollen die digitalen Kanäle für alle verfügbar machen. Ohne zusätzliche Kosten, ohne Box. Die aktuellen Fernseher haben bereits einen digitalen Empfänger eingebaut und können daher das digitale Signal problemlos ohne Box empfangen.

    Reto Widmer