Historisch tiefe Hypozinsen

Die Finanzierung von Wohneigentum ist im ersten Quartal 2009 nochmals attraktiver geworden. Viele Interessenten überschätzen jedoch ihre Möglichkeiten. Die Banken verlangen von den Kunden nach wie vor 20 Prozent Eigenkapital.


Beliebter Trick der Pensionskassen
Immer mehr Pensionskassen müssen wegen einer Unterdeckung zu Sanierungsmassnahmen greifen. Im Trend liegt die sogenannte «Nullzinsrunde» - ein Trick, wie der gesetzliche Mindestzins umgangen werden kann.

Beiträge

  • Historisch tiefe Hypozinsen

    «Rund jedem zehnten Kunden raten wir vom Erwerb eines Eigenheims ab», sagt Franz Würth von der Raiffeisengruppe. Dennoch läuft das Hypotheken-Geschäft sehr gut.

    Trotz des hohen Neugeldzuflusses, gehen die Banken kaum ein Risiko ein. Das heisst: Wer als zukünftiger Wohneigentümer genügend Geld mitbringt, kann bei der Bank nochmals günstigere Konditionen aushandeln. Wer die nötigen 20 Prozent Eigenkapital nicht zu Verfügung hat, wird kaum eine Chance auf einen Hypothekarvertrag haben.

    Krispin Zimmermann

  • Beliebter Trick der Pensionskassen

    Immer mehr Pensionskassen greifen wegen einer Unterdeckung zu Sanierungsmassnahmen.

    Mit einer sogenannten «Nullzinsrunde» wird der gesetzliche Mindestzins von zwei Prozent ganz legal umgangen: Die Versicherten zahlen ihren Zins auf dem obligatorischen BVG-Guthaben selber, genommen wird das Geld aus ihrem eigenen Überobligatorium.

    Die «Nullzinsrunde» wird häufig verharmlost und als «schmerzfreiere» Sanierungsmassnahme bezeichnet. In Tat und Wahrheit führt sie zu einer Ungleichbehandlung zwischen den Versicherten und begünstigt zudem jüngere Arbeitnehmer. Über die Art der Sanierungsmassnahmen entscheiden Stiftungsräte nicht selten mit Blick auf die eigene Brieftasche.

    Yvonne Hafner