Liveshopping-Schnäppchen

Wer beim Internet-Kauf richtig sparen will, dem seien Liveshopping-Portale empfohlen. Auf diesen Seiten gibt es jeweils ein Produkt zu kaufen mit Rabatt von bis zu 70 Prozent. Allerdings sind diese Angebote immer zeitlich begrenzt, meist gelten sie nur für 24 Stunden.

 


Rettungspaket für Schweizer Baumnüsse
Schweizer Baumnüsse haben einen schweren Stand: In den letzten Jahrzehnten sind Hundertausende von Nussbäumen verschwunden. 80 Prozent der Baumnüsse, die wir konsumieren, kommen aus dem Ausland. Ein nationales Erhaltungsprogramm soll die Baumnuss und ihre breite Vielfalt retten.

Trick 77: Ohne Nussknacker eine Baumnuss öffnen

Ist kein Nussknacker zur Hand, können Baumnüsse mit einem gezielten Schlag auf die Hand oder mit einem spitzen Gegenstand geöffnet werden.

Beiträge

  • Liveshopping-Schnäppchen

    Wer beim Internet-Kauf richtig sparen will, dem seien Liveshopping-Portale empfohlen. Auf diesen Seiten gibt es jeweils ein Produkt zu kaufen mit Rabatt von bis zu 70 Prozent. Allerdings sind diese Angebote immer zeitlich begrenzt, meist gelten sie nur für 24 Stunden.

    Solche Angebote sind möglich, weil die Hersteller sie als Marketing-Instrument sehen - und auf Gewinn deshalb verzichten. Für Kunden ein Glück - allerdings sollten sie darauf achten, ob die Liveshopping-Angebote auch wirklich günstiger sind - und ob sie das angepriesene Produkt wirklich brauchen.

    Philippe Erath

  • Rettungspaket für Schweizer Baumnüsse

    Das waren noch Zeiten: «Früher hatte jede Bauernfamilie zwei, drei Nussbäume und auch Zeit, die Nüsse einzusammeln und zu trocknen», sagt Baumnuss-Experte Ralph Bachmann.

    Heute werden Baumnüsse im Ausland maschinell eingesammelt und geknackt. Davon ist die Schweiz weit entfernt - auch, weil der Frost dem Nussbaum schadet.

    In den letzten Jahrzehnten sind hier Hunderttausende von Nussbäumen gefällt worden, 80 Prozent des Konsums werden durch Importnüsse gedeckt.

    Ein Baumnuss-Projekt des Bundes und der Vereinigung Fructus soll nun helfen, den Schweizer Nussbaum und seine genetische Vielfalt für die Nachwelt zu erhalten. 120 Sorten werden ausgewählt und in Sortengärten angepflanzt. Später soll man diese Bäume in Baumschulen kaufen können - und die Nüsse im Laden oder an Märkten.

    Tobias Fischer

  • Trick 77: Ohne Nussknacker eine Baumnuss öffnen

    Baumnüsse aber kein Nussknacker in der Nähe? «Espresso»-Hörer wissen Rat.

    Die Nuss wird mit der Naht nach oben unter Zeig- und Mittelfinger gelegt. Mit der Faust gezielt auf die gekrümmten Finger schlagen. Hat man den Dreh raus, lassen sich mit dieser Technik die Nüsse als Ganzes auslösen.

    Bei der Spreiz-Methode wird ein spitzer Gegenstand an der Rückseite der Nuss, etwa einen Zentimeter tief in die dunkle Nahtstelle eingeführt und leicht angedreht. Gute Werkzeuge sind Schraubenzieher, Ahlen oder Rüstmesser. Verletzungsgefahr: Diese Technik sollte vorsichtig geübt werden und ist nichts für Kinder!

    Krispin Zimmermann