Mehrwertsteuer sparen beim Ausland-Shopping

Beiträge

  • Mehrwertsteuer sparen beim Ausland-Shopping

    Wer im Ausland einkauft, zahlt auf den Produkten je nach Ferienland bis zu 20 Prozent Mehrwertsteuer. Wird das Produkt nach Hause in die Schweiz exportiert, können die Konsumenten die bezahlte Steuer zurückfordern.

    «Espresso»-Hörerinnen und -Hörer machen dabei ganz unterschiedliche Erfahrungen.

    Im Idealfall wird noch im Laden die Mehrwertsteuer vom Kaufpreis abgezogen. Der Kunde aus der Schweiz muss dann bloss noch vom Zoll die Ausfuhr bestätigen lassen. Dieses Formular muss dann zurück an den Verkäufer gesendet werden.

    Weitaus häufiger müssen Schweizer Kunden wieder zurück zum Verkaufsgeschäft, um die zuvor bezahlt Mehrwertsteuer zurück zu erhalten. Dies ist nur dann mühelos möglich, wenn sich der Laden im grenznahen Gebiet befindet.

    Adrian Zehnder

  • Stationsansage: Ausstieg links oder rechts?

    Zur Ansage «nächster Halt: ...» gehört in deutschen Zügen auch die Information, ob man auf der linken oder auf der rechten Seite aussteigen muss. «Das wär doch öppis für d Schwiiz», meint der «Espresso»-Hörer Hans Baur aus Rafz (ZH).

    Die SBB haben die Idee bereits übernommen, allerdings erst im Ansatz: Bei 14 Bahnhöfen wird seit März 2011 die Ausstiegsseite angekündigt. Ob die SBB Stationsansagen mit Ausstiegsseite dereinst flächendeckend einführen, ist noch offen. Zurzeit fehle es an den technischen Möglichkeiten, sagt SBB-Sprecher Reto Kormann.

    Tobias Fischer