Reinigungsfirma verliert Hemd und ersetzt es nicht

Beiträge

  • Trick77: Kein Schimmel bei selbstgemachter Konfitüre

    Die «Espresso»-Hörer sind sich einig: Um bei Konfitüre die Schimmelbildung zu vermeiden, braucht es saubere Gläser und einen einwandfreien Deckel. Gereinigte Gläser und Deckel für einige Minuten in kochendes Wasser legen.

    Anschliessend umgedreht auf einem sauberen Tuch abtropfen lassen, nicht abtrocknen. Die heissen Gläser randvoll mit der dampfenden Konfitüre füllen. Einen Trichter verwenden, damit der Glasrand sauber bleibt.

    Nun stehen diverse Tipps zur Auswahl:

    -Die Gläser schliessen, umdrehen und bis zum Gebrauch kopfüber lagern. Vorteil: Gute Lagerung auch wenn der Deckel nicht mehr ganz luftdicht verschliesst. Nachteil: Die Konfitüre kann am Deckel kleben, was das Öffnen erschwert. -Die Gläser nur für eine halbe Stunde umdrehen. Danach mit dem Finger auf den Deckel drücken. Ist dieser nicht dauerhaft nach innen gebogen, hat sich kein Vakuum gebildet. In solchen Fällen die Konfitüre zum Verzehr im Kühlschrank lagern und Deckel ersetzen.

    Krispin Zimmermann

  • Reinigungsfirma verliert Hemd und ersetzt es nicht

    «Espresso»-Hörer Niggi Schoellkopf staunte nicht schlecht, als er seine Wäsche aus der Reinigung abholte. Eines seiner Hemden fehlte. Obwohl die Reinigung gestand, es verloren zu haben, ersetzt sie ihm den Schaden nicht.

    Grund sei das Alter des Hemds. Weil es bereits elf Jahre alt ist, sei es wertlos. Nach dieser Aussage bleibt dem «Espresso»-Hörer der Weg zur paritätischen Schadenerledigungsstelle. Dort würden Vertreter von Reinigungsfirmen sowie Konsumentenschützer den Fall genauer untersuchen, dies kostet jedoch 100 Franken Bearbeitungsgebühr. Diesen Betrag möchte der Kunde jedoch nicht bezahlen.

    Simon Thiriet