Schneeschuh-Läufer sollen Wildtiere respektieren

Beiträge

  • Habe ich Anrecht auf meinen Teil des Trinkgelds?

    Im Betrieb von «Espresso»-Hörerin Liliane Tiziani aus Liebefeld (BE) wird alles Trinkgeld in einer gemeinsamen Kasse gesammelt. Das Geld ist für eine gemeinsame Reise vorgesehen.

    Nachdem andere Angestellte den Betrieb verlassen haben, möchte Frau Tiziani nun jedoch auf diese Reise verzichten und ihren Anteil am Trinkgeld ausbezahlt bekommen. Ihre Chefin weigert sich, dieser Bitte nachzukommen. Zu Recht, sagt Rechtsexpertin Doris Slongo.

    Als Frau Tiziani ihre Stelle antrat, war ihr bewusst, dass das Trinkgeld für die gemeinsame Reise gebraucht wird. Die Angestellten, die den Betrieb verlassen haben, haben ihren Anteil ausbezahlt bekommen, weil sie nicht mehr an der Reise teilnehmen können. Dies ist bei Frau Tiziani jedoch nicht der Fall.

    Matthias Schmid

  • Schneeschuh-Läufer sollen Wildtiere respektieren

    Über 80'000 Paar Schneeschuhe gehen laut Branchenkennern in dieser Wintersaison über den Ladentisch. Der Schneesport abseits der Pisten boomt. Für die Wildtiere bedeutet dies Stress und oft auch den Tod.

    Die Kampagne «Respektiere deine Grenzen» will in diesem Winter speziell Schneeschuhläufer sensibilisieren.

    Um die Schneeschuhläufer zu erreichen, arbeitet die Kampagne mit dem Outdoor-Handel zusammen. Das Verkaufspersonal soll die Wintersportler im Verkaufsgespräch auf den Schutz der Wildtiere ansprechen und Informationsmaterial verteilen. Zudem versehen Schneeschuh-Hersteller ihre Produkte mit Anhänge-Kärtchen der Kampagne.

    Oliver Fueter