Sicherheitsrisiko: Sparen bei den Winterreifen

In der Schweiz sind diesen Winter weniger neue Winterreifen verkauft worden. Die Branche führt dies neben dem milden Herbst auch auf die Wirtschaftskrise zurück. Viele sparen so bei der Sicherheit.


Neue Kennzeichnung für Autoreifen
Ab Juli 2012 werden neue Reifen mit einem Label gekennzeichnet, das den heutigen Energie-Etiketten ähnelt. Bewertet werden damit Sicherheit, Treibstoffverbrauch und Lärmpegel. Für die Konsumenten wird es dann einfacher, Reifen zu vergleichen.

Beiträge

  • Sicherheitsrisiko: Sparen bei den Winterreifen

    Schweizer Garagisten setzen dieses Jahr deutlich weniger neue Winterreifen ab wie in anderen Jahren. Neben dem milden Herbst dürfte auch die Wirtschaftskrise daran schuld sein. Viele sparen aber bei der Sicherheit.

    Einzelne Garagen verzeichnen zudem ein steigendes Interesse von Kunden an Billigreifen. Diese stammen meist von weitgehend unbekannten Herstellern. Von solchen Produkten rät der TCS ab. Tests würden zeigen, dass diese Reifen in Punkto Sicherheit nicht mit Markenprodukten mithalten können.

    Klar im Trend liegt der Verkauf von Reifen im Internet. Hier werden sie zum Teil massiv billiger angeboten.

    Matthias Schmid

  • Neue Kennzeichnung für Autoreifen

    Neue Reifen müssen ab Juli 2012 mit einem speziellen Label versehen sein. Darauf werden Sicherheit, Treibstoffverbrauch und Lärmpegel bewertet. Für den Konsumenten entsteht dadurch mehr Transparanz.

    Bisher war es nicht möglich, mehrere Eigenschaften eines Reifen direkt mit denen eines anderen Produkts zu verlgeichen.

    Grundsätzlich wird das EU-Label von der Schweizer Autobranche und auch vom Bund positiv bewertet. Der TCS kritisiert allerdings, dass das Label punkto Sicherheit zu wenig detaillierte Angaben liefere.

    Edith Gillmann