Spitäler: Offene Rechnungen in Millionenhöhe

Bei Schweizer Spitälern liegen offene Patientenrechnungen von über 80,5 Mio. Franken. Dies weil in der Schweiz Zehntausende nicht krankenversichert sind.

Gemäss einer Umfrage hat sich das Problem in den letzten Monaten nochmals verschärft.

 

Funktionale Kleidung

Damit funktionale Kleidung ihren Dienst tut, muss die Ober- und Unterbekleidung aufeinander abgestimmt sein. «Espresso» gibt Tipps zum Umgang, dem Nutzen und der Pflege.

Beiträge

  • Nichtversicherte verursachen Kosten in Millionenhöhe

    Die Schweizer Spitäler sitzen im Moment auf unbezahlten Rechnungen von 80,5 Millionen Franken. Dies zeigt die neuste Umfrage von H+, dem nationalen Verband schweizerischer Spitäler und Pflegeinstitutionen.

    Im Vergleich zur letzten Erhebung im November 2007 hat sich das Problem nochmals deutlich verschärft. «Espresso» fragt nach, ob Spitäler nichtversicherte Patienten überhaupt noch behandeln und ob die Situation bei Ärzten und Apothekern ähnlich dramatisch ist.

    Edith Gillmann

  • Wie funktioniert Outdoor-Kleidung?

    Sie schützt vor Regen, garstigen Winden und hält einem bei tiefen Temperaturen warm. Funktionale Bekleidung, hergestellt aus hochentwickelten Materialien.

    Atmungsaktive Membranen sorgen dafür, dass bei körperlichen Aktivitäten, die Feuchtigkeit von der Hautoberfläche durch die Textilien hindurch transportiert wird, und diese selber nur wenig Feuchtigkeit aufnehmen.

    Damit die Kleidung auch funktioniert, muss die Ober- und Unterbekleidung aufeinander abgestimmt sein. «Espresso» gibt Tipps über Umgang, Nutzen und Pflege von funktionalen Textilien.

    Myriam Zumbühl