Gewürztorte mit Caramel-Crème

Das Rezept von Meisterbäckerin Jessica Siewert

Gewürztorte mit Caramel-Crème. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gewürztorte mit Caramel-Crème, von Jessica Siewert. SRF

für 2 Backformen von 18-20 cm Durchmesser

Zutaten

Zutaten für 2 Bisquits:

  • 350 g Mehl, gesiebt
  • 1 TL Backpulver
  • ¾ TL Natron
  • 1 TL Salz

Gewürzmischung:

  • 1 TL Zimt-Pulver
  • 1 TL Bourbon-Vanille-Konzentrat oder ausgekratztes Mark einer Vanille-Schote
  • ½ TL Ingwer-Pulver (oder frische Ingwerwurzel, direkt in die Buttermischung gerieben)
  • ½ TL Piment-Pulver (oder eine Mischung aus gemahlenen Nelken und Pfeffer)
  • 100 g fein gehackte und geröstete Baumnüsse (optional)
  • 180 g weiche Butter
  • 150 g Rohzucker
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 4 Eier
  • 250 g Crème fraîche

Füllung/Überzug (Frosting):

  • 180 g Frischkäse, z.B. Philadelphia Cream Cheese
  • 140 g weiche Butter
  • 375 g Puderzucker, gesiebt
  • 110 g Caramel (hergestellt aus einer Tube oder Dose gezuckerter Kondensmilch)
  • 1 TL Fleur de Sel (oder anderes hochwertiges Meersalz)

Zubereitung

Caramel für die Füllung:

Die geschlossene Tube oder Dose mit Wasser bedeckt 4-4 ½ Stunden köcheln lassen. Langsam abkühlen lassen.

Bisquit:

  1. Backformen fetten und mit Backpapier auslegen.
  2. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Mehl, Backpulver, Natron, Salz, und Gewürzmischung mischen.
  4. Butter in der Küchenmaschine mit allem Zucker schaumig schlagen, bis eine helle Masse entstanden ist.
  5. Eier leicht aufschlagen und nach und nach unterrühren.
  6. Bei niedriger Geschwindigkeit abwechselnd Mehlmischung und Crème fraîche zugeben. Wer mag, kann nun Baumnüsse beifügen.
  7. Geschwindigkeit während 2 Minuten erhöhen, dann die Masse gleichmässig in den beiden Backformen verteilen.
  8. Bei 180°C 35-40 Minuten backen. Das Bisquit ist fertig, wenn bei der Stäbchenprobe nichts mehr am Stäbchen hängenbleibt und sich der Rand leicht von der Form löst.
  9. Bisquit etwa 15 Minuten in der Form auskühlen lassen. Vorsichtig vom Rand der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen.
  10. In Folie eingepackt über Nacht stehen lassen oder 1-2 Stunden kalt stellen. Nun lässt sich der Kuchen gut schneiden.
  11. Inzwischen die Füllung in der Küchenmaschine zubereiten: Butter, Puderzucker und Salz aufschlagen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Frischkäse löffelweise bei mittlerer Geschwindigkeit zugeben. Am Schluss das Caramel aus der Tube oder Dose untermischen und alles zu einer cremigen Masse verrühren.
  12. Jedes Bisquit in zwei gleich dicke Scheiben schneiden.
  13. Eine Scheibe auf eine Tortenplatte platzieren (da die Bisquits sehr locker gebacken sind, nimmt man dazu am besten eine Tortenunterlage) und mit Füllung 2-4 mm dick bestreichen. Bedecken mit der zweiten Scheibe und diese ebenfalls mit Füllung bestreichen. Wiederholen mit der dritten Scheibe, auf der vierten und letzten Scheibe eine dünne Schicht Füllung auftragen. Die Seiten der Torte dünn mit Füllung überziehen und glatt streichen. 1-2 Stunden kalt stellen.
  14. Mit der Palette den Rest der Füllung auf der Torte verteilen, grob glattstreichen und mit der Palette unregelmässige Muster bilden (Rustique finish). Nochmals kalt stellen, dann lässt sich die Torte besser handhaben.
  15. Auf Tortenständer platzieren und nach Wunsch verzieren.

Material für Verzierung:

  • Modelliermarzipan
  • Lebensmittelfarbe
  • Kokosfett
  • Werkzeug: Klarsichthülle, Ausrollstab, Ausstecher (z.B. für Blätter)

Sendung zu diesem Artikel