Minderheiten in Europa: Die Walser in Graubünden (2/13)

Die Walser leben dort, wo die Alpen am wildesten sind. Vor 700 Jahren sind sie aus dem Oberwallis nach Graubünden gezogen und die Gebiete besiedelt, die noch frei waren. Ihre alemannische Sprache haben sie trotz der Nähe zum Rätoromanischen und Italienischen beibehalten – und weiterentwickelt.

Unterrichtsmaterial