Zum Inhalt springen
Inhalt

Physik, Chemie, Biologie Warum ist der Regenwurm so wichtig?

Regenwürmer sind blind, taub und riechen nichts. Tief unter der Erde graben sie Kanäle, horten Blätter und produzieren Humus. Sie versorgen nicht nur Pflanzen mit nährstoffreichem Boden, sondern sind auch die Leibspeise des Maulwurfs. Reena erklärt dir alles rund um den schleimigen Erdentummler.

Da sie an der Sonne schnell vertrocknen, kommen Regenwürmer vor allem nachts an die Erdoberfläche, um bis zu 20 Blätter pro Nacht in ihre Kanäle hinunter zuziehen. Diese kleben die Regenwürmer dann mit ihrem Schleim an die Aussenwände ihres Kanals, um sie später zu essen und verdauen.

Durch die Ausscheidung von reichhaltigem Humus liefern sie einen idealen Nährboden für Pflanzen. Gleichzeitig lockern, durchlüften und drainieren ihre Kanäle den Boden. Aber auch die Tierwelt kommt nicht zu kurz: Der ebenso blinde Maulwurf legt sich im Winter sogar einen Essensvorrat mit Regenwürmer an. Auch Füchse, Igel und Vögel schätzen die nahrhaften Erdenbewohner sehr.

Lehrplan-21 Bezug

Die Schülerinnen und Schüler ...
NMG.2.1.b:, Link öffnet in einem neuen Fenster … können Lebewesen ihren typischen Lebensräumen zuordnen (z.B. Wiese: Wildkräuter, Gräser, Insekten, Regenwurm, Käfer).

NMG.2.1.d:, Link öffnet in einem neuen Fenster … können erklären, welche Tiere oder Pflanzen voneinander abhängig sind und Vermutungen über Wechselwirkungen zwischen Lebewesen anstellen.

Schulstoff leicht gemacht!

Schulstoff leicht gemacht!

Wie wird aus Wasser Strom? Warum ist Schlaf wichtig und was hat es mit den Kinderrechten auf sich? Antworten liefert «Clip und klar!» – auch auf YouTube., Link öffnet in einem neuen Fenster