Geheimnisvolle Zeichen: Absolut Trio und Eva Nievergelt, Sopran

Zwei russische Klassiker, Sergej Rachmaninoffs expressives «Trio élégiaque» und Schostakowitschs 1. Klaviertrio, hatten sich die drei Damen des Absolut Trio für ihr Berner Konzert Ende Januar vorgenommen.

In Kombination mit einer Uraufführung von Anette Schmucki, den Mandelstam-Vertonungen der russischen Komponistin Jelena Firsova und der Romanzensuite auf sieben Gedichte von Alexander Blok für Klaviertrio und Sopran - ebenfalls von Schostakowitsch - ist dieses Konzert eine ergreifende Reise ins Innere - garniert mit humorvollen Lichtblicken.

Dimitri Schostakowitsch: Klaviertrio Nr.1
Elena Firsova: «Drei Romanzen von O. Mandelstam» für Sopran und Klavier
Sergej Rachmaninoff: Klaviertrio Nr.1
Annette Schmucki: «Ein Tag» für Sopran und Klaviertrio (Auftragskomposition)
Dimitri Schostakowitsch: «Sieben Gedichte von A. Blok» für Sopran und Klaviertrio

Aufnahme vom 30. Januar 2015 aus dem Alten Konservatoriumssaal Bern

Redaktion: Florian Hauser