Raumklang

Noch ein Konzertmitschnitt vom renommierten Festival «Wittener Tage für neue Kammermusik»: Seine Raumklangeffekte erzielt der Amerikaner Rand Steiger mit elektronischen Mittel – in diesem Werk nicht, hier sitzen die Streicher im Saal und um das Publikum herum.

Dabei sendet der zentrale Musiker «Provokationen» aus, die anderen Musikern greifen sie auf und transformieren sie. Milica Djordjevi? setzt zwei Streichquartette einander gegenüber, die sich dann in wechselnden Formationen die Bälle zuspielen. Und Martin Grütter kombiniert diffuse und klar lokalisierbare Klänge miteinander.

Milica Djordjevic: Indigo, für zwei Streichquartette UA
Martin Grütter: Die Häutung des Himmels, für sieben Instrumente UA
Rand Steiger: Undone, für Streichoktett UA

Arditti String Quartet
Jack Quartett
Ensemble Modern
Brad Lubman, Leitung

Konzert vom 06.05.17, Blote-Vogel Schule Witten

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Florian Hauser