Versöhnung mitt der Tradition: David Matthews' neue Sinfonie

«Ich wusste, dass ich nicht dazu bestimmt war, der aktuellen Avantgarde zu folgen, sondern einen Weg zu gehen, ähnlich dem von Britten und Tippett, auch mit Wurzeln in der Wiener Klassik», sagt der Londoner Komponist David Matthews.

«Ich hatte immer gewusst, dass ich die Tonalität nicht aufgeben musste, sondern versuchen, die Gegenwart mit der Vergangenheit zu versöhnen.»

David Matthews: Symphony No. 8
Heinz Karl Gruber: Cellokonzert
Kurt Weill: Sinfonie Nr. 1
Kurt Schwertsik: Baumgesänge, op. 65

Matthew Barley, Cello
BBC Philharmonic Orchestra
HK Gruber, Leitung

Konzert vom 17.04.15, Bridgewater Hall, Manchester

Redaktion: Florian Hauser