Zum Inhalt springen

Header

Portraitaufnahme der Chat-Experten
Legende: Dr. Simone Goldinger, Prof. Ralph Braun und Dr. Marjam Barysch. SRF
Inhalt

Haut und Sonne «Blockiert die Sonnencreme die Vitamin-D-Aufnahme?»

Simone Goldinger, Ralph Braun und Marjam Barysch haben Ihre Fragen im «Puls»-Chat beantwortet.

Fachpersonen im «Puls»-Chat

Box aufklappenBox zuklappen

PD Dr. Simone Goldinger
Oberärztin
Dermatologische Klinik
Universitätsspital Zürich, Link öffnet in einem neuen Fenster

Prof. Ralph Braun
Leitender Arzt und Mitglied Klinikleitung
Dermatologische Klinik
Universitätsspital Zürich, Link öffnet in einem neuen Fenster

Dr. Marjam Barysch-Bonderer
Oberärztin
Dermatologische Klinik
Universitätsspital Zürich, Link öffnet in einem neuen Fenster

Chatprotokoll

Guten Abend, wird durch in Lebensmitteln enthaltenes Betacarotin - falls in ausreichender Menge aufgenommen - ein Sonnenschutz erreicht? (nicht als Ersatz für andere Schutzmassnahmen). Wieviel Betacarotin müsste aufgenommen werden?

Marjam Barysch: Über Lebensmittel aufgenommenes Betacarotin eignet sich nicht als Sonnenschutz, auch wenn die Haut dadurch etwas orangefarben gefärbt sein kann.

Guten Abend, kann die Haut im Winter in unseren Breitengraden tatsächlich kein Vitamin D produzieren? Auch dann nicht, wenn die Sonnenexposition so stark ist, dass sich die Haut bräunt (wie etwa bei Hochtouren)? Wie ist dies zu erklären und welche Monate sind betroffen?

Ralph Braun: Im Winter kann die Haut sehr wohl Vitamin D produzieren. Aufgrund der Kälte ist selbst bei Hochtouten nur wenig haut UV Strahlung ausgesetzt wird reicht dies in der Regel aber nicht aus. Die Tages sind kürzer und es ist kalt deshalb nur wenig Vitamin D

Mein Mann und ich (27+31) verreisen für 9 Monate. Wir leben in einem eher tropischen afrikanischen Land (durchschnittl. Temp ca. 27 Grad). Müssen wir nach einigen Wochen keine Sonnencreme mehr auftragen? Gewöhnt sich die Haut daran? Ich leide zeitweise unter Sonnenallergie und verwende dann nur Daylong Gel. Gibt es da, gerade im Ausland, Alternativen?

Simone M. Goldinger: Ihre Haut versucht sich von den UV Strahlen unter anderem mit Bräunung zu schützen, gewöhnt sich aber nicht daran. Das bedeutet, dass bei jeder ungeschützter Sonnenexposition die Zellen Ihrer Haut geschädigt werden. Auch im Ausland gibt es gute Produkte zum UV-Schutz

Ich habe im Gesicht grosse braune Altersflecken, die laut Arzt von zu viel Sonnenexposition in der Kindheit und Jugend stammen. Ein Hautarzt hat mir vor Jahren einen Fleck "weggeeist", dabei aber nicht alles erwischt. Die gebliebenen Reste sind "weitergewachsen" und das Ganze sind noch unschöner aus als vorher. Wie könnte ich die braunen Flecken zum Verschwinden bringen? Danke für Ihre Antwort!

Ralph Braun: Man muss zuerst eine klare Diagnose stellen denn nicht jeder Fleck im Gesicht ins auch immer unbedenklich. Unbedenkliche Flecken kann man auf unterschiedliche Arten behandeln: Von Vereisen bis zum Laser ist alles möglich. Man müsste das genau anschauen um hier eine Antwort geben zu können

Ich bin sehr hellhäutig, hatte schon viele Sonnenbrände. Mir sind schon viele leberflecke entfernt worden, manche waren auffällig. warum nimmt man eigentlich zur sicherheit nicht alle heraus, bevor sie wachsen? ich habe noch etliche dunke, die aber noch klein sind

Marjam Barysch: Es ist nicht zielführend, alle Muttermale herauszunehmen, und sehr viele Narben dafür in Kauf zu nehmen, da nicht alle dunklen Flecken bösartig sind; insbesondere dann nicht, wenn jemand sehr viele Muttermale hat. Wichtig ist dann aber umso mehr eine regelmässige dermatologische Kontrolle der Haut, sowie eine regelmässige Eigenkontrolle, mit ggf. früherer dermatologischer Vorstellung. Auffällige Muttermale müssten herausgenommen werden.

Noch eine frage: Meine tochter ist auch hellhäutig. sollte ich sie jetzt im sommer eigentlich immer eincremen, bevor sie in die schule geht? sie hatte auch ohne das noch keinen sonnenbrand und ich bin mir unsicher, ob das viele cremen nicht auch nachteile hat

Simone M. Goldinger: Helle Haut ist besonders empfindlich gegenüber UV-Strahlen. Es ist daher wichtig, schon im Kindesalter die Haut vor UV-Strahlen zu schützen. Dies kann durch Eincremen erfolgen, aber auch durch Kleidung oder Meidung von UV-Exposition über die Mittagszeit. Bewusstsein und Schulung spielen hier eine grosse Rolle.

Wenn man Kinder 1-3 jährig mit einem hohen Sonnenschutz eincremt, dann dürfen sie doch einen Moment in der Sonne sein oder? Meine Nichte (2) muss ständig im Schatten sein und auch für im Wasser einen Anzug mit UV-Schutz anziehen.

Ralph Braun: Man muss das von Fall zu Fall entscheiden. Kinder mit sehr heller Haut und rötlichen Haaren muss man besser schützen. Am besten gilt aber Kinder sollten nicht in die Sonnen wenn es nicht nötig ist und wenn sie in die Sonne gehen dementsprechend schützen. Kindern können sich nicht selbst schützen sondern hängen hier von den Eltern ab. Alles mit Mass und Vernunft....

Ist es möglich das nach der Magen b.p. Op ich die Sonne nicht mehr vertrage?hatte nie Probleme und jetzt nur wenig Sonne und es sieht aus wie Ausschlag.

Simone M. Goldinger: Einen direkten Zusammenhang mit der Operation ist eher unwahrscheinlich.

Ich habe eine eher helle normal bis empfindliche Haut. Ist es auch nötig bei 15-30 Minuten vormittags oder spät am Tag Sonnencreme aufzutragen?

Simone M. Goldinger: Die Vermeidung von UV-Exposition während der Mittagszeit ist sicherlich gut. Sonnencreme aufzutragen ist empfehlenswert

Ich habe mehrere Narben,auch grössere, von Operationen am Knie. Wenn ich an der Sonne bleibe, auch nur kurz, werden sie extrem schnell wiederganz rot, obwohl ich sie eingecremt habe. Bringt es etwas, wenn ich die Sonnencreme auf der Narbe lasse? Oder welche Möglichkeiten gibt es noch? Vielen Dank für die Antwort jetzt schon.

Marjam Barysch: Gerade Narben reagieren sehr empfindlich auf UV-Strahlen. Zudem führen die zu unschönen Verfärbungen. Ein wasserfester Lichtschutzfaktor SPF 50 wird für Narben empfohlen, ein Stick kann kann noch länger halten.

soll jetzt bereits sonnencreme verwendet werden oder soll die haut während kurzen phasen der sonne ohne schutz ausgesetzt werden, damit vitamin d aufgenommen werden kann?

Ralph Braun: Man sollte prinzipiell nicht in die Sonne gehen wenn es nicht nötig ist und wenn man in die Sonne geht dann schützen Sie sich...Es ist für mich ok wenn man sich draussen bewegt und dabei natürlich seine Haut auch UV Strahlung aussetzt aber der Nutzen der Bewegung überwiegt hier. Man muss die Sonne amgemessen und mit Mass geniessen...

Beginnt die Schädigung der Haut von der ersten Sekunde Sonnenbestrahlung an – oder erst, wenn der natürliche Schutz der Haut aufgebraucht ist? Ist es ungesund, wenn ich mich nach der Saune 10-15 Minuten ungeschützt auf das Sonnendeck lege?

Marjam Barysch: Die Schädigung der Haut beginnt direkt und ist exponentiell mit der UV Exposition. Eine Rötung nach der UV Exposition zeigt bereits den Sonnenbrand, und ist gleichzusetzen mit DNA Schäden. Je nachdem, welchen Hauttyp Sie besitzen, kann dies auch schon nach 10 oder 15 min Sonnen auftreten, und sollte somit unterlassen werden.

Ist die Sonne um 12h stärker, also schädlicher als ab 15h?

Marjam Barysch: Um die Mittagszeit (also zwischen 11 und 15 Uhr) ist die Sonne stärker als am Vormittag oder am Nachmittag, und sollte gemieden werden. Sie merken dies auch an der Grösse Ihres Schattens.

Astaxanthin soll angeblich etwas vor Sonnenbrand schützen und absolut keine Nebeneirkungen haben. Ich habe dies ausprobiert und gute Wirkung erhalten. Wieso wird ein solches Mittel nicht vermehrt angeboten?

Ralph Braun: Dieses Medikament fängt die sogenannten freien Radikale ab und vermindert die Symptome von Sonnenbrand. Ich musste schnell googeln ;-) Es gibt hinweise dass es einen gewissen Effekt haben könnte jedoch ist der Wirknachweis nicht erbracht. Man findet ähnliche Informationen z.B. über Tomatensauce und Beta Caroten. Aber bisher konnte der Wirksamkeit nicht gezeigt werden. Es gibt meines Wissens nach keinen Sonnenschutz von Innen. selbst wenn Sie weniger Sonnenbrand bekommen dann heisst dass nicht dass es weniger schädliche Wirkungen gibt.

Ist um Hauptkrebs zu bekommen, ein wiederholter Sonnenbrand Voraussetzung, bzw. umgekehrt gefragt, ohne Sonnenbrand kein Hautkrebs?

Marjam Barysch: Das kann man nicht so einfach verallgemeinern. An der Entstehung von Hautkrebs sind u.a. genetische Faktoren beteiligt (welche Sie nicht beeinflussen können), und Sonnenexposition. Jemand, der noch nie Sonnenbrand hatte, kann Hautkrebs bekommen, und umgekehrt. Aber man weiss, dass jeder Sonnenbrand das Hautkrebsrisiko steigert.

Was ist ein sinnvoller D3 level und was ist eine tägliche sinnvolle D3 Einnahme.ich habe mit 28 ug/l eine Insuffizienz die ich mit täglichen Dosen von 10-20'000 IE auf 80 ug/l aufheben möchte.

Ralph Braun: Das sollten Sie mit Ihrem Arzt anschauen. Es gibt hier keine eindeutige Lehrmeinung. Es gibt in der Litteratur unterschiedliche Angaben. Deshalb bitte mit Hausarzt absprechen

Immer wenn ich in die Sonne schaue fangen meine Augen an zu jucken was kann ich dagegen machen ?krantzen hilft nichts.

Simone M. Goldinger: Augen können sehr empfindlich auf UV-Strahlen reagieren. Meiden Sie, direkt in die Sonne zu schauen und tragen Sie Sonnenbrillen mit UV-Schutz. Falls der Juckreiz der Augen mit bestimmten Jahreszeiten verbunden ist und störend ist, sollte allenfalls eine Pollenallergie ausgeschlossen werden

Ich arbeite als Koch und dadurch sind meine Hände sehr oft im Wasser, durch das sind meine Hände sehr sehr trocken und rissig. Beim Handrücken ist es in zwischen schon so schlimm, dass immer wieder Risse entstehen. Diese heilen leider sehr schlecht. Bei der Unterseite der Hände habe ich an den Fingern richtige Kerben, wie eine alte Frau (bin 26). Ich habe schon sehr viele Handcremen ausprobiert, aber nichts hat bis jetzt Lienderung gebracht. Empfehlen sie mir einen Hautarzt auf zu suchen?

Ralph Braun: Das ist nicht ganz das Thema von Heute ;-))) In Ihrem Beruf sollte man das sehr ernst nehmen da dies Auswirkungen auf die Ausübung Ihres Berufes zur Konsequenz haben kann. Eine Beratung und falls notwendig Testung durch einen Spezialisten würde ich empfehlen. Hoffe das hilt

Mein bruderist am schwarzen Krebs gestorben, obwohl er die sonne immer gemieden hat, aber er hat sich immer mit der sonnencreme daylong eingestrichen, können solche langzeitschützende sonnencreme nicht schädlich sein

Marjam Barysch: An der Sonnencreme liegt es bestimmt nicht, sondern evtl. an genetischen Faktoren. Sonnenbrand ist zwar ein bekannter Risikofaktor, aber eben nicht der einzige (viele Muttermale, Hautkrebs in der Familie, und noch einige mehr ) können leider auch einen Beitrag zu dem Hautkrebsrisiko leisten.

Es wiederspricht sich für mich hoher Sonnenschutz auftragen und Vitamin D 3. Ist dann überhaupt eine Vitamin D 3 Aufnahme möglich?

Marjam Barysch: Studien belegen, dss dann immer noch Vitamin D gebildet wird. E sist ja so, dass nach einer gewissen Aussetzung in der sonne der Vitamin D Spiegel gar nicht weiter gesteigert werden kann, egal, wieviel man sich der Sonne aussetzt. Insofern ist eine Aussetzung in der Sonne, womit man ein erhöhtes Hautkrebsrisiko in Kauf nimmt, irrational, wo man einen Vitamin D Mangel doch so einfach mit Tropfen ausgleichen kann.

Guten Abend, wenn ich Sonnencreme auftrage, kann ich dann beim Sonnenbaden trotzdem Vitamin D aufbauen?

Ralph Braun: Keine Sonnenschutzcreme dieser Welt bietet einen 100% Schutz vor UV Strahlung. Es kommt auch trotz hohem Sonnenschutz noch genug UV Strahlung durch um Vitamin D zu produzieren.

Wenn ich mir morgens mein Gesicht mit Sonnenschutz eincreme, dann ins Büro gehe und mittags raus - wirkt dann der Schutz überhaupt noch?

Simone M. Goldinger: Optimal tragen Sie am Mittag nochmals UV-Schutz auf. Das Auftragen von UV-Schutz am Morgen ist auf alle Fälle besser als nichts zu tun.

Ich (40w) habe recht unreine Haut. Wahrscheinlich PMS(Selbstdiagnose). Wenn ich nun im Gesicht und am Dekolte Sonnencreme auftrage, spriessen die Pickel. Ich habe schon sehr viel probiert (verschiedene Creme, Reinigung). Meistens verzichte ich, mit schlechtem Gewissen, auf die Sonnencreme. Meine 5 Jahre jüngere Schwester reagiert genau so. Was raten sie mir?

Ralph Braun: Es gibt sehr unterschiedliche Sonnencremes. Eine Haut die zur unreinen Haut tendiert reagiert oft empfindlich auf zu fettige Sonnschutzcremes. Es neuere Cremes die nicht so fettig sind und die Poren nicht verstopfen aber trotzdem sehr gut schützen. Ich würde Ihnen empfehlen sich einmal von einer Fachperson beraten zu lassen

Ich bewege mich viel in den Bergen, Sommer und Winter, und schütze mich mit Faktor 30 (Sun look, Migros) Seit diesem Winter habe ich plötzlich Ausschläge am Hals und in den Armbeugen. Ist ein Bestandteil von Sun look bekannt, auf das man allergisch reagieren kann? Worauf muss ich bei einem neuen Produkt achten? was ich weiss: bin allergisch auf Aluminiumsalze in Deos.

Marjam Barysch: Es gibt Sonnenallergie, die sich so äussern kann (ein Lichtschutzfaktor von 30 ist zu niedrig für die Höhensonne, 50 wäre angemessen), oder aber auch eine Allergie auf eine Creme, evtl. im Zusammenhang mit der Sonnenaussetzung. Dies kann man dermatologisch testen. Die von Ihnen erwähnte Allergie auf Aluminiumsalze hat damit primär nichts zu tun, wobei es natürlich auch interessant wäre, ob dies wirklich so getestet wurde, oder ob dies Ihr Eindruck ist. Oft reagiert man nämlich auf Parfumstoffe.

Kann der Körper trotz Sonnenschutz Vitamin D aufnehmen?

Marjam Barysch: Ja, es gibt Studien, die dies belegen.

Kann ein weisser Hautkrebs später einen schwarzen Hautkrebs werden????

Marjam Barysch: Nein, ein weisser und ein schwarzer Hautkrebs sind unterschiedliche Tumoren, aber zeigen beide, dass Sie ein erhöhtes Risiko für weitere Hautkrebse haben.

Ich bin 47 Jahre alt und mir wurde aktuell an der Stirn ein kleines Basaliom entfernt. Wie gross besteht das Risiko, immer wieder ein Basaliom zu kriegen, gerade weil ich eher jung dafür bin? Gibt es eine alternative Prohylaxe (Ernährung, Ergänzungsmittel etc.). Wenn ich tgl. Sonnenschutzcreme (Schutzfaktor 50) anwende, wie sieht es damit mit Vitamin D-Mangel aus?

Simone M. Goldinger: Das Auftreten eines Basalzellkarzinoms ist einen Hinweis dafür, dass Ihre Haut bereits grenzwertig (zu) hohe UV-Belastung erlitten hat. Umso wichtiger ist es, die Haut gut von weiteren UV-Strahlen zu schützen. Ihren Körper produziert trotzdem genügend Vitamin D.

Ich habe eine helle Haut und verwende Sonnencrèmes mit Faktor 50. Ist die chemische Zusammensetzung dieser Crème nicht auch etwas problematisch?

Marjam Barysch: Nein, das ist unbedenklich. Falls es Ihnen dennoch nicht passt, können Sie auch auf Cremes mit ausschliesslich mineralischem Filter ausweichen.

Wie kann ich feststellen, ob ich genug Vitamin D habe und wie sind die Symptome?

Marjam Barysch: Dies kann durch eine einfache Blutentnahme beim Hausarzt untersucht werden. Oft hat man keine Symptome.

Ich hatte mit bereits 32 Jahren schwarzen Hautkrebs, dieser wurde zum Glück im 1. Stadium entdeckt. Seither schütze ich mich mit Kleidern gegen die Sonne, da ich sehr helle Haut habe. Hab mir auch einen uv Ganzkörper Badeanzug gekauft.ich fühle mich sehr wohl und sicher. Nun hat mir meine Dermathologin, die mich in der Badi gesehen hat, gemeint, dass sei übertrieben und unnötig. Ich bin verunsichert?

Ralph Braun: Gehen Sie nicht in die Sonne wenn es nicht nötig ist und wenn Sie in die Sonne gehen schützen Sie sich. Sie können zB. in die Badi gehen um zu schwimmen und sich zu bewegen. Wenn Sie in die Badi gehen um in der Sonne zu liegen macht dies wenig Sinn auch wenn Sie sich noch so sehr schützen. Gehen Sie doch morgens oder am späten Nachmittag und bleiben Sie im Schatten. Jeder muss für sich individuell eine Risiko Nutzen Abwägung machen und für sich entscheiden was für einen richtig ist.

Ich habe eine Sonnenallergie welche sehr unangenehm ist. Eine normale Sonnenschutzcreme hilft nicht. Was kann ich unternehmen um diese Allergie loszuwerden?

Marjam Barysch: Eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 mit einem hohen UVA Filter wäre notwendig (Sie erkennen dies an dem Kreis um das UVA Zeichen).

Guten Abend, meine Frage betrifft die Kleidung. Mein Hausarzt meinte, im Winter sei die Sonneneinstrahlung auf die Haut zu klein zur Vitamin D Produktion, weil ja fast die gesamte Hautoberfläche mit Kleidern bedeckt sei. Oder reicht die Einstrahlung übers Gesicht doch? Vielen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüsse Christine Gerber

Ralph Braun: Es ist richtig dass wir alle im Winter geringe Vitamin D Spiegel haben. Das war aber schon immer so ;-) im Winter ist es kalt dh die Haut ist mit Kleidung bedeckt und die Tage sind kurz so dass wir wenig draussen sind. Wenn Sie sehr besorgt sind können Sie in dieser Vitamin D z.B. in Tropfenform als Nahrungsergänziung nehmen. Allein wenn man nur das Gesicht der UV Strahlung aussetzt produziert bereits Vitamin D

Meine Tochter ist 14 Woche alt. Ich achte darauf, dass sie möglichst nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Ganz zu verhindern ist dies jedoch nicht. Soll ich sie vor dem verlassen des Hauses eincremen? Falls ja, können Sie ein Produkt empfehlen?

Simone M. Goldinger: Gut, dass Sie sich über die Risiken bewusst sind und Ihre Tochter von zu vielen UV-Strahlen schützen. Kinder hängen diesbezüglich von Ihren Eltern ab. Sonnenexposition muss nicht komplett gemieden werden, aber mit Vernunft und dem nötigen Schutz genossen werden. In den Schweizer Apotheken finden Sie gute UV-Schutz Optionen - wichtig ist es, dass sie sowohl von UVA wie auch von UVB Strahlen schützen

Welcher Anteil des Sonnenlichts regt die Vitamin D-Produktion an? Wird diese durch den Sonnenschutz eingeschränkt?

Marjam Barysch: UVB ist dafür zuständig, durch den Sonnenschutz ist dies aber nicht wesentlich eingeschrönkt. Es lohnt sich nicht, ein erhöhtes Hautkrebsrisiko durch vermehrte Sonnenaussetzung zu riskieren, um eine Erhöhung des Vitmain D Spiegels zu erzielen, was man auch mittels Tropfen einfach und komplikationslos erreichen könnte.

Ich bin 75 Jährig wie erkenne ich weissen Hautkrebs?

Marjam Barysch: Rote rauhe Flecken, welche sich wie Schmörgelpapier anfühlen, können dies sein, oder rötliche kleine erhabene Knötchen. Grundsätzlich sollte aber bei Zweifeln oder neuen Hautveränderungen immer ein Fachmann (also ein Hautarzt) darauf schauen, und dies beurteilen.

Soll man die Sonnencreme zuerst auftragen und dann die Tagescreme fürs Gesicht oder umgekehrt und ist diese bei trockener älterer Haut überhaupt noch notwendig. Die Kosmetik-Branche lebt von all diesen Pflegeprogrammen

Ralph Braun: Es kommt darauf an was Sie tun möchten. Der effizienteste Sonnenschutz ist immer noch der Schatten. Im Prinzip brauchen Sie Sonnenschutzcreme wenn Sie längere Zeit draussen sind oder bereits Hautkrebs hatten so dass Sie sich beesonders gut schützen müssen. Sie können problemlos eine Sonnenschutzcreme über eine leichte Hautcreme auftragen. Es gibt auch ganz neue Produkte die man über Make up oder Tageskosmetik sprühen kann.

Können wir Menschen nur Vitamin D bilden wenn wir keine Sonnencreme auftragen?

Marjam Barysch: Nein, auch trotz Sonnencreme kann Vitamin D gebildet werden (s. auch die obigen Antworten zu diesem Thema).

Ich habe sehr weisse Haut und sie wird auch nie dünkler egal wie lange ich in der Sonne bin was kann ich dagegen machen?

Marjam Barysch: Gerade wenn Sie so einen hellen Hauttyp haben, sollten Sie sich nicht ungeschützt an der Sonne aufhalten. Ein heller Hauttyp zeigt ein erhöhtes Hautkrebsrisiko an, was Sie durch die ungeschützte Sonnenaussetzung weiter erhöhen. Bräunungscremes könnten für Sie eine Lösung sein, oder vergleichbare Bräunungsduschen

Meine Mutter, 85, muuste schon mehrmals weiise Hautkrebs im Gesicht behandeln lassen. Wie schnell wächst dieser Krebs, könnte man das im hohen Alter micht unbehandelt lassen?

Marjam Barysch: Grundsätzlich empfehlen wir auch, im hohen Alter dies behandeln zu lassen, da es ansonsten manchmal aus dem Ruder laufen könnte, und nicht mehr oder nur noch sehr aufwendig behandelbar sein könnte. In seltenen Fällen kann ein lange unbehandelter weisser Hautkrebs auch lebensbedrohlich sein. Daher ist eine Therapie auch bei betagteren Menschen notwendig.

In der Sendung wurden Stichwörter als Folge von zu wenig Sonne gennant. Einige davon klingen meiner Meinung nach übertrieben, wie beispielsweise Kreislaufstörung. Kommt das denn oft vor? Welche andere Störungen kommen häufiger vor?

Ralph Braun: ich war leider schon am Chat und konnte nicht so aufmerksam zuhören. Es ist eine Gradwanderung zwischen zuviel und zu wenig. Zu viel ist nicht gut und zu wenig eben auch nicht. Hier muss jeder seine individuelle Schwelle finden.

In der Sendung war von Tropfen die Rede. Ich nehme regelmässig Lebertrankapseln ein. bin ich damit genügend mit Vitamin D versorgt?

Marjam Barysch: Das müsste man mittels eins Bluttests untersuchen lassen, welches auch Ihr Hausarzt machen kann.

ich bin 77 und habe kürzlich ein Melanom operiert, am Arm. Wie soll ich mich täglich eincremen, Gesichtscreme mit UV-Schutz oder Sonnencreme 30 oder 50? zum Schwimmen würde ich natürlich schon 50 nehmen, finde es aber täglich etwas viel.

Simone M. Goldinger: Es gibt gute Sonnencremen für das Gesicht. Optimalerweise SPF 50, aber SPF 30 ist immer noch viel besser als nichts. Wichtig ist es, dass sowohl UVB wie auch UVA Schutz vorliegt. Regelmässige Hautkontrollen werden nach der Diagnose eines Melanoms empfohlen. Gute Besserung bezüglich Arm!

Kann man Vitamin D 3 genügend aufnehmen obwohl man konplett mit Son

Ralph Braun: Man kann genügend Vitamin D auch mit Sonnencreme produzieren. Sonnencreme bietet eben nie 100% Schutz

Grüezi..... meine Rheumatologin empfielt mir..Vitamin D Tropfen regelmässig einzunehmen auch im Sommer...weil die Haut dieses Hormon im Alter nicht mehr gut aufnehmen kann...ich bin 65.....Danke

Marjam Barysch: Dem ist nicht einzuwenden. Sie werden sehr gut vertagen, und insbesondere bei Vitamin D Mangel zu empfehlen.

Was ist besser - Vitamin D 3 Tropfen mit Oel oder Kapseln?

Marjam Barysch: Das ist Geschmackssache - im wahrsten Sinne des Wortes. Während Kapseln neutral schmecken, haben die Tropfen einen eigenen Geschmack, der nicht Jedermanns´Sache ist.

Guten Abend, ich habe dunkelbraune Haare, grüne Augen und sehr helle Haut und im Gesicht ein paar Sommersprossen. Welcher Hauttyp bin ich?

Simone M. Goldinger: Höchst wahrscheinlich haben Sie einen Hauttyp 2

Sind Besuche im Solarium nützlich oder sogar schädlich?

Marjam Barysch: Solarium führt nachweislich zu Hautkrebs, daher ist es in manchen Ländern für Minderjährige mittlerweile verboten. Für Ihren Vitamin D Haushalt bringt es nichts, da Solarien UVA ausströmen, für die Vitamin D Produktion allerdings UVB notwendig ist.

Mein Partner, 57, hat eine Haut, die nicht so empfindlich ist und schnell bräunt. Er hält sich oft ungeschützt in der Sonne auf, hat auch eine Glatze, bekommt aber kaum Sonnenbrand. Ist das schädich?

Ralph Braun: Ein dunkler Hauttyp verträgt mehr UB Strahlung. Speziell die Glatze ist eine sensible Stelle. Die Probleme kommen erfahrungsgemäss erst später und man mehr erst dass das "Fass voll ist" wenn es zu spät ist. Bei zuviel UV Strahlung hat man nicht mehr Wirkung sondern nur mehr Nebenwirkung und trotz dunklerem Hauttyp auch ein erhöhtes Risiko

Eine Bekannte verwendet nur Olivenöl als Sonnenschutz für ihre zwei Kinder(knapp 5 und 7 Jahre). Ist das noch zu verantworten in der heutigen Zeit?

Marjam Barysch: Nein, Olivenöl bietet keinerlei Schutz, sondern führt im Gegensatz zu einer schnelleren Hautbräunung und schneller zu einem Sonnenbrand.

braucht man im Sommer eine andere Sonnencreme als im Winter, wo auch noch eine Kälteeinwirkung besteht?

Simone M. Goldinger: Sie können der gleiche UV-Schutz verwenden. Achten Sie aber darauf, dass UV-Schutz Produkte nach einer gewissen Zeit ablaufen können.

Ich habe MS. Da brauche ich viel Vitamin D3 . Meine Haut ist hell, doch ich habe schon öfters gehört/gelesen, dass man KEINE Sonnencréme benutzen soll, damit der Körper das Vitamin aufnehmen kann . Wie soll ich das jetzt machen ❓❓❓

Marjam Barysch: Das stimmt nicht. Sinnvoll wäre es, den Vitamin D Spiegel regelmässig zu bestimmen, und mittels Tropfen oder Kapseln ggf. anzupassen. Einige MS Medikamente erhöhen sogar das Risiko für schwarzen Hautkrebs, daher ist es sicherlich nicht sinnvoll, sich einer weiteren Erhöhung des Hautkrebsrisikos auszusetzen.

warum sind immer alle Sonnencremes wasserfest? Bei meiner sehr trockenen und empfindlichen Haut würde oft am Abend eine Reinigung mit Wasser genügen und hinterher eine Nachtcreme. Sonnencreme bringe ich so aber nicht weg

Simone M. Goldinger: Es gibt auch Sonnencremen, die nicht wasserfest sind.

Sonnenschutzmittel weisen Chemikalien auf welche zwangsläufig beim Auftragen auf die Haut in den Körper gelangen. Welche Langzeitwirkungen haben solche Chemikalien?

Ralph Braun: Das ist eine lange Diskussion und eine Frage auf die noch niemand eine Antwort hat. Die schädlichen Effekt von Sonnenschutzcreme sind sehr gut erforscht. Und in diesem Punkt streiten sich die Gelehrten. Wir wissen dass Schonnenschutzcremes nicht unbedenklich sind sondern auf Wirkungen und eventuell Langzeitwirkungen haben können. Sie können davon ausgehen dass ein Produkt mit schädlichen Inhaltsstoffe in der Schweiz sofort vom Markt genommen würde. Aus diesem Grunden empfehlen wir Sonnenschutzcremes an den Stellen einzusetzten, die ich sonst nicht anders schützen kann. Es ist eine wirksame Zusatzmassnahme.

für meine Enkelin - 9 1/2 Monate alt - habe ich eine Avocado/Vitamin B12 Hautcreme bestellt, da sie an Neurodermitis leidet. Meine Fragen: a) darf diese Creme bei Kleinkindern angewendet werden? b) welche Sonnenschutzcreme ist für sie die Beste?

Ralph Braun: Sie können bei Kindern fast alles anwenden was Sie bei Ihnen auch anwenden würden. Es gibt hier nur wenig Ausnahmen. Ich bin aber nicht sicher ob das von Ihnen erwähnte Produkt wirklich bei Neurodermitis wirklich das Beste ist. Kinder hält man am besten aus der SOnne und schützt Sie dann mit einer speziellen Kinder Sconnenschutzcreme die gut auf die Kinderhaut abgestimmt ist.

Ich (64) reagiere seit ca 5 Jahren allergisch (extrem juckende Hautrötung mit kleinen Blatern) auf sämtliche Sonnenschutzcremen (auch vom Hautarzt empfohlene) und bewege mich im Sommer beim Wandern nur noch langärmlig und mit Sonnenhut. Gibt es das auch bei anderen Leuten? (PS ich kenne nur 1 Person)

Marjam Barysch: Das gibt es, eine fahcmännische Abklärung ist von Nöten mittels allergologischen Testungen am Rücken mit Eigenproben (Epikutantestung) und mittels Provokation. In spezialisierten dermatologischen Zentren können Sie dies durchführen lassen, und eine Sonnencreme finden welche Sie vertragen.

Meine Oberschenkel Innenseite wird grossflächig immer rot und brennt - ohne Blasen, trotzt Sonnenschutzmittel. Kann mir nicht erklären warum.

Simone M. Goldinger: Nach/während UV-Exposition oder auch sonst? Es wäre vielleicht gut, wenn Sie dies einem Dermatologen zeigen würden.

Ist es Sinnvoll vor den Ferien am Meer ins Solarium zu gehen?

Marjam Barysch: Nein. Solarium führt mittels UVA zu einer kurzfristigen Bräune, die allerdings keinen Sonnenschutz bietet. Sie werden daher nicht länger in der Sonne bleiben können (und sollten es auch nicht, wegen dem Hautkrebsrisiko). Solarien führen übrigens nachweislich zu Hautkrebs.

Ich habe bei/nach einem zweiwöchigen Radtrainingscamp in Spanien mit einer stark juckenden Hautreaktion an Armen und Beinen (besonders sonnenexponiert) zu kämpfen. Handelt es sich bei diesem Ausschlag um eine Sonnenallergie? Helfen hier besondere Cremes oder nur Antihistaminika, wie sie mir mein Arzt heute mitgegeben hat. Nützt höherer Sonnenschutz hierbei überhaupt? Soll ich mich bei einem Dermatologen austesten lassen?

Ralph Braun: Man muss das sehen um eine genaue Diagnose stellen zu können. Meisten ist es keine reine Sonnenallergie sondern um eine Mischung von verschiedenen Dingen. Je nach Diagnose sind Kotrison cremes sehr wirksam. Man muss das einfach anschauen und kann Sie dann kompetent beraten.

Ich bin 55 Jahre alt, habe sehr weisse Haut und bin sehr viel in den Bergen unterwegs. Mein Bruder starb mit 48 Jahre an Hautkrebs. Mein Vater wurde 95 Jahre alt. Ihm musste jedoch in den letzten 10 bis 15 Jahre regelmässig am Kopf etwas weggeschnitten werden. Ich streiche regelmässig Sonnencrème ein und kann so Sonnenbrand ziemlich verhindern. Ich habe noch nie einen Hautcheck machen lassen, da ich selber nichts auffälliges feststelle. Sollte ich trotzdem mal was machen?

Simone M. Goldinger: Einen Hautcheck wird von unserer Seite her empfohlen.

Guten Abend, ich habe über der Augenbraue eine Pigmentierung. Sogenannte Alterswarze. Muss ich diese speziell mit hohem Sonnenschutzfaktor schützen?

Ralph Braun: Man muss schauen was das genau ist. Eine Alterswarze ist ein gutartiger Prozess der nicht entarten kann und aus diesem Grunde auch nicht speziell vor der Sonne geschützt werden muss.

Guten Abend, ich habe um die Augen und auch anderen Körperstellen weisse Pigmentflecken. Vor Jahren habe ich das mal abklären lassen und dann hat es geheissen, dass es da keine Mittel gebe um diese Pigmentstörungen weg zu bringen. Was meinen Sie, gibt es unterdessen eine Therapie gegen diese Pigmentflecken?

Marjam Barysch: Man kann mit bestimmten entzündungshemmende Cremes oder Lichtbehandlung versuchen, die Vitiligo (Weissfleckenkrnakheit) zu behandeln, wichtig ist aber, dass die Schilddrüse abgeklärt wird, da dies eine Ursache für die Erkrankung sein kann. Manchmal ist die Behandlung allerdings schwierig.

Ich habe Vitamin D Mangel und nehme keine Tropfen sondern einmalig Cholecalciferol 300'000 I.U./ml was sonst i.m. gespritzt wird oral ein. Damit steigt mein Vitamin D-Spiegel schnell an und hält sich lange. Warum wird das nicht öfters so gegeben? Ich habe sonst auch im Herbst immer einen Mangel, obwohl ich mich viel draussen bewege. Ist meine Haut nicht fähig, Vitamin D zu produzieren? Ich habe noch neurologische Probleme, kann dies auch daran liegen?

Marjam Barysch: Vitamin D Mangel hat viele Ursachen, nicht nur die Sonne. Neurologische Erkrankungen wurden gehäuft bei Patienten mit Vitamin D Mangel gefunden. Wichtig ist daher, diesen Vitamin D Mangel angemessen zu behandeln. Tropfen, Kapseln oder Spritzen können die Lösung sein, das ist individuell verschieden, je nach Bedarf und Ansprüchen.

Sind Menschen mit schwarzer Hautfarbe im gleichen Masse gefährdet wie solche mit 'weisser' Haut? Müssen sie auch Sonnenschutz auftragen?

Simone M. Goldinger: Menschen mit heller Hautfarbe haben ein höheres Risiko im Vergleich zu Menschen mit dunkler Haut. Dennoch, können auch letztere einen Sonnenbrand bzw. UV-Schädigungen bekommen. Es ist daher auch da empfohlen, UV-Schutz aufzutragen.

Ich habe eine Allergie gegen Cetearyl Alcohol. Fast alle Sonnencremes enthalten diesen und sind erst noch nur wasserfest erhältlich. Was empfehlen Sie?

Marjam Barysch: Es gibt auch Sonnencremes ohne Cetearylalkohol, Ihre Dermatologe oder Pharmazeut kann Sie sicherlich dazu beraten (wir dürfen Leider keine Produkte nennen).

Gibt es mittlerweile mineralische Sonnencremen, die keinen weissen Film auf der Haut hinterlassen?

Marjam Barysch: Mineralische Sonnencremes hinterlassen immer einen weissen Film, da es eben mineralische wie Zink etc. sind. Wenn Sie auf diesen verzichten möchten, empfehle ich Ihnen Sonnencremes mit einem chemischen Filter.

warum haben vorallem "Büromenschen" oft Hautkrebs und nicht Bauarbeiter, die den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt sind.Was passiert auf der Haut,wenn diese Sonnenschutzmittel mit den kritischen Stoffen zuhauf auf die Haut aufgetragen wird. Kommt es zu einer chemischen Reaktion,das zum eigentlichen Krebsauslöser wird.

Ralph Braun: Man weiss von sehr guten Untersuchungen dass die Sogenannte Intermittierende Sonnenexposition (die von Büromenschen die dann in den Ferien in die Sonne gehen quasi von 0 auf 100 ). Das ist bewiesenermassen ein Risikofaktor für den Schwarzen Hautkrebs. Menschen die sich regelmässiger der Sonne aussetzen haben ein geringeres Risiko für den schwarzen Hautkrebs aber dafür ein höheres Risiko für den weissen Hautkrebs. Je heller der Hautkrebs ist desto höher ist dieses Risiko

Ist es sinnvoll die Kinder am Morgen nach dem aufstehen direkt einzucremen? Ich brauche meist daylong und diese sollte den ganzen Tag halten. Oder muss ich am nachmittag nachcremen? Wie ist es wenn ich erst nach dem mittag eincreme?

Ralph Braun: Es gibt eine Sonnenschutzcreme die den ganzen Tag hält. Man muss immer nachcremen um den Schutz aufrecht zu erhalten. Ob Sie die Kids am morgen eincremen hängt davon ab was auf dem Programm des Tages steht ;-)

Kann man auch zuviel Vitamin D zu sich nehmen? Mein Arzt gibt mir jeweils eine Ampulle (Streuli) mit 300'000 IE für drei Monate.

Marjam Barysch: Ganz selten wird von Vitamin D Vergiftungen berichtet, ist aber eher die Seltenheit. Wenn Sie einen Mangel haben, sollte dieser dem Blutwert angemessen behandelt werden. Dies können Sie direkt anhand Ihrer Laborwerte mit Ihrem Hausarzt am besten besprechen.

Wie beobachte ich am schlausten meine Muttermale? Foto? Messband? In welchem Abstand? Ich bin 41 und meine, dass ich plötzlich neue braune Leberflecken am Unterarm hab. Ich habe dunkelbraune Haare, grpn-braune Augen und trotz Sonne sehr sehr selten Sonnenbrand.

Simone M. Goldinger: Wir empfehlen Selbstkontrollen der Haut mittels Spiegel. Ebenfalls werden regelmässige Hautuntersuchungen durch Fachexperten empfohlen (in der Regel ein mal jährlich). Es gibt da auch die Möglichkeit, sogenannte Ganzkörperfotographien durchführen zu lassen. Diese Bilder können Sie dann auch zu Hause selber nochmals anschauen oder mit Ihrer Haut vergleichen.

Mein Sohn benötigt wegen Vitiligo Protopic. Ich habe gelesen, dass diese Salbe bei längerer Anwendung Hautkrebs fördert. Ist er da gefährdet? Wir haben in der Familie Melanome

Marjam Barysch: Es gibt eine neure sehr gross angelegte Studie, die bei Kindern über mehrere Jahre kein erhöhtes Hautkrebsrisiko nachweisen konnte. Protopic Salbe erachten wir daher eher als harmlos, selbstverständlich solllte er dennoch (und insbesondere auch aufgrund der Vitiligo) auf die Sonne achtgeben,und Protopic Salbe nicht dauerhaft über sehr lange Zeit anwenden.

Würden Sie mir als stillende Mutter zu mineralischer Sonnencreme raten oder kann ich bedenkenlos solche mit chemischen Filtern verwenden?

Ralph Braun: Ich würde die Brüste beim eincremen aussparen. Ansonsten können Sie speziellen Sonnenschutz für Kinder verwenden wenn sie sicher gehen möchten.

Ich bin 38-jährig, hellbraune haare und habe über 100 Muttermale. Seit 5 Jahren gehe ich jährlich zu Hautärztin und beobachte die Muttermale auch zu Hause. Ich habe grosse angst vor Hautkrebs, dieser trat aber in meiner Familie nicht gehäuft auf. Ich schütze mich gut vor der Sonne. Kann ich noch mehr tun, z.B. 2x pro Jahr zur Hautärztin / Muttermale fotografieren?

Simone M. Goldinger: Es ist vorbildlich, wenn Sie jährlich eine Hautkontrolle durch eine Hautärztin durchführen lassen, selbst ihre Haut beobachten und sich von UV-Strahlen schützen. Es gibt die Möglichkeit von sog. Ganzkörperfotographien, die gerade für Menschen die mehr als 100 Muttermale für die Beobachtung geeignet sein können.

Noch eine Frage: Wie rasch wächst ein schwarzer Hautkrebs? Eher Wochen oder Monate bis Jahre? Reicht es wenn ich die Muttermale alle drei Monate auf Veränderungen kontrolliere?

Marjam Barysch: Das kann sehr unterschiedlich sein, es gibt sehr langsam wachsende, und sehr schnell wachsende Hautkrebsarten. Grundätzlich sollte jede neue Hautveränderung gezeigt werden, sofern sie nicht innert einigen Tagen oder 2 Wochen verschwindet. Wenn Sie Ihre Haut alle 3 Monate kontrollieren, sollte das (je nach Risiko) in der REgel reichen.

Habe im Gesicht sehr allergische Haut. Warum sind die Sonnencremes immer wasserfest? Ich halte ja nicht das Gesicht beim Spazierengehen etc. ins Wasser?

Ralph Braun: Die meisten Sonnencremes sind sehr fettig da sie soviel Filter enthalten. Es gibt sehr viele Cremes fürs Gesicht die nicht fettig und nicht wasserfest sind.

Guten Abend - mein Hausarzt hat mir im Gesicht eine Hautveränderung weggelasert, weil er meinte, das sich diese in weissen Hautkrebs verwandeln könnte. Wie gross ist das Risiko, dass sich diese harmlose Veränderung in Krebs verwandeln könnte und was ist, wenn das Ding nun wieder kommt?

Ralph Braun: Das ist eine schwierige Frage ;-))))) ich glaube dass ich Ihren Hautarzt sehr gut kenne und deshalb die Frage beantworten kann. Er hat eine Präkanzerose (Vorstufe) behandelt. Das Risiko dass daraus etwas entsteht ica. 30%. Dh. aus jeder dritten wird dann auch wirklich ein Hautkrebs. Deshalb hat er es bestimmt behandelt ;-))))

Ich habe im Sommer Ferien am Meer geplant. Kürzlich wurde bei mir Roseacea diagnostiziert und ich werde mit Perilox behandelt. Auch die Augen brennen mich, wobei ich nicht weiss, ob dies in Zusammengang mit der Erkrankung steht. Es ist ja nicht vorhersehbar, wie sich die Krankheit entwickelt. Soll ich die Ferien absagen oder worauf muss ich achten? Ich möchte nicht in Italien zum Notfall werden. Besten Dank für Ratschläge.

Marjam Barysch: Allen Anschein nach würden Sie von Tabletten profitieren, die auch auf die Augen wirken, wo Sie mit der Creme nicht behandeln können. Ich würde dies mit Ihrem Dermatologen besprechen. Die Ferien müssne Sie bestimmt nicht absagen, aber auf den UV Schutz müssten Sie aufgrund der Rosazea, und aufgrund der Tabletten sehr gut achten.

wenn ich mich für ca. 20-30min. im Sommer in der Morgen oder Abendsonne aufhalte, ist dann ein Sonnenschutzfaktor von 15 genügend oder soll ich 30 oder 50 nehmen?

Simone M. Goldinger: Einen UV-Schutz mit Faktor 30 oder höher wird empfohlen. Der effektiv aufgetragene Schutzfaktor entspricht nur einem Bruchteil des angegebenen UV-Schutzes, da Standardgemäss der UV-Schutzfaktor mit einer sehr dicken Schicht getestet wird.

Sehr geehrter Herr Dr. Braun, Sie schreiben, dass es viele Sonnencremes fürs Gesicht gibt, welche nicht fettig und nicht wasserfest sind. Ich habe aber eine sehr trockene Haut.

Ralph Braun: Dann können sie problemlos eine Tagescreme darunter verwenden und dann eine leichtere Sonnenschutzcreme verwenden ;-)

seit ca 1,5 Jahren nehme ich wegen grenzwertiger Schilddrüsenwerte Euthyrox 50. Seit vergangenem Frühjahr reagiere ich extrem stark auf die Sonne.Selbst durch dünne Blusen, bekomme ich einen Sonnenbrand.Kann das eine Nebenwirkung dieses Medikamentes sein? Weiter nehme ich Rasilez 150mg12,5, Concor 2,5, Crestor 5mg , Condrosulf 800 und 1x im Monat 1 Fläschchen Vi-De 3.

Ralph Braun: Es gibt mehrere Medikamente welche die Haut empfindlicher gegenüber UV Strahlung machen können. Hierzu zählen einige Herzmedikamente. Wenn Sie die Medikamente brauchen dann müssen sie sich entsprechend schützen. Eine neu aufgetretene Sonnenempfindlichkeit sollte vom Arzt abgeklärt werden da dies noch andere Ursachen haben kann.

Als freiberuflich tätige Hebamme werde ich regelmässig von Eltern zum Thema Sonne und Sonnenschutz bei Säuglingen gefragt. Welcher Sonnenschutz ist der richtige? Nebst den Empfehlungen zur Aufenthalstzeit, Ort und Dauer interessiert welche Art von Sonnencéme zu empfehlen ist (chemische oder physikalische). Was empfehle ich meinen Familien?

Simone M. Goldinger: Kleidung, Schatten, Exposition nur an Randzeiten und Kinder Sonnencreme. Sonnencremen sollten nur als Zusatzschutz verwendet werden; Kinder sollten nicht übermässig in die Sonne

Wie ist es möglich, dass Hautkrebs auch Körperstellen betreffen kann, die überhaupt nie der UV-Strahlung ausgesetzt sind? Vielen herzlichen Dank

Marjam Barysch: Die Sonne ist nicht der einzige Risikofaktor. Es gibt auch genetische Faktoren; diese können Sie durch Ihr Verhalten allerdings nicht beeinflussen (lediglich die Früherkennung kann hier helfen).

Kann mit einer Sonnenschutzcreme trotzdem Vitamin D im Körper aufgenommen werden oder wird die Aufnahme vollständig blockiert resp. auch nur teilweise reduziert ? Wenn trotz Sonnenschutz ein Teil Vitamin D aufgenommen werden kann, wie gross ist der Anteil in etwa (%) ?

Marjam Barysch: Sie können dennoch weiterhin Vitamin D bilden. Eine Studie hat nachgewiesen, dass der Vitamin D Spiegel nur irrelevant durch gute Sonnenschutzmassnahmen sinkt. Dies rechtfertigt nicht das erhöhte Hautkrebsrisiko, was Sie durch ungeschützter Sonnenaussetzung in Kauf nehmen.

Wenn ich eine Sonnencrème mit Faktor 30 verwende und anschliessend ein Make up mit Faktor 15, kumuliert sich dann der Schutz auf Faktor 45?

Simone M. Goldinger: Das kann man so nicht sagen. Dennoch ist die regelmässige Anwendung eines UV-Schutzes mit Faktor 30 gut. Es sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass das Produkt auch von UVA Strahlen schützt.

Ich, 69, habe aktine Keratose/Rosacea/ Basaliome (operiert), verwende immer Sonnencrème 50+, leide zusätzlich an Hyperhidrose (verschlimmert nach 3-fachem Schleudertrauma). Besonders draussen, bei warmem Wetter, wieder ganz extremes Schwitzen und Nachschwitzen: könnte das eine Sonnenallergie sein? Falls ja, wie kann man diese bekämpfen? Danke für Ihe Antwort!

Marjam Barysch: Wenn Sie vermehrt nachts schwitzen, benötigen Sie eine weiterführende Abklärung, da manchmal auch innere Erkrankungen hierfür ursächlich sein können. Ihr Hausarzt oder Dermatologe kann dies veranlassen. Eine Sonnenallergie äussert sich anders.

Chat-Admin: Der Chat ist beendet. Vielen Dank für Ihr Interesse! Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.srf.ch/sendungen/puls/effekte-der-sonne-statine-herzschrittmacher-ramser-sportmuffel

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen