Zum Inhalt springen

Header

Porträts der zwei Ärztinnen
Legende: Prof. Dagmar Simon und Dr. Carine Houriet. SRF
Inhalt

Schöne Hände «Kann man die Haut auch zu sehr verhätscheln?»

Dagmar Simon und Carine Houriet haben Ihre Fragen im «Puls»-Chat beantwortet.

Chatprotokoll

guten Abend zeit 2 Jahre habe ich mit Hände und Nägel sehr starke Probleme und alles mögliches habe ich bei verschiedene Ärzte versucht. sogar war ich auch bei Dr. Hanecker auch. Er kommt jede Monat nur ein mal in Insel Spital. aber bis Jetzt keinen Erfolg. mit Augmentin habe ich auch 3 mal, je 4 monatige Therapie auch gemacht. ich bin SEHR dankbar wenn Sie mir helfen können. ich leide sehr STARK unter schmerzen und eiterige Entzündung. im voraus bedanke ich mich bei Ihnen sehr.

Carine Houriet: Mit Ihren Angaben ist es momentan sehr schwierig sich ein Bild von Ihrem Problem zu machen. Es scheint, dass in Ihrem Fall die erneute Vorstellung beim Dermatologen oder erneut bei Prof. Haneke unumgänglich ist.

Ich habe seit Jahren häufig Risse im Daumen, manchmal auch beim Zeigfinger und Mittelfinger, und zwar in der Haut bei den oberen "Ecken" des Nagels. Ich benutze beim Arbeiten mit Wasser konsequent die Gummihandschuhe und creme die Hände auch häufig ein. Trotzdem kommen diese Spalte immer wieder. Sie sind z.T. so schmerzhaft, dass ich die Hemd- und Hosenknöpfe kaum mehr zuknöpfen kann. Vom Hauttyp her bin ich hell- und dünnhäutig. Alter 67 Jahre. Was kann ich tun? Nahrungsergänzung?

Carine Houriet: Die wichtigste Massnahme besteht in einer intensiven und regelmässigen Handpflege. Wir empfehlen dazu eine Handcreme, die einen hohen Prozentsatz an Harnstoff enthält. Besonders intensiv wirkt diese, wenn Sie über Nacht anschliessend nach dem Eincremen Baumwollhandschuhe tragen. Weiter sollte häufiges Händewaschen und der Kontakt mit aggressiven Seifen oder Reinigungsmittel vermieden werden. Bei chronischen Handekzemen und nicht abheilenden Rissen empfiehlt sich eine Vorstellung beim Dermatologen.

Guten AbendIch (17) leide schon lange an extrem trockenen Händen. Ich creme sie bis zu 10 mal am Tag ein und es nützt trotzdem nichts. Meine Hände jucken und brennen munter weiter. Sind meine Hände quasi süchtig nach Handcrème geworden und können nicht mehr ohne sein? Was kann ich gegen meine trockenen Hände tun? Gibt es spezielle Crèmes?Vielen Dank für die Beantwortung!

Carine Houriet: Es scheint, dass Sie nebst der Trockenheit der Hände auch an einem Handekzem leiden. Der Grundpfeiler der Behandlung beinhaltet eine ausreichende Pflege das Vermeiden von häufigem Händewaschen, Kontakt zu Seifen oder Reinigungsmittel. Bei entzündlicher Aktivität kann kurzzeitig der Einsatz von Kortison notwendig sein. Auch können weitere Abklärungen, wie z.B. Allergietestungen notwendig werden. Ich würde Ihnen deshalb die Vorstellung beim Dermatologen in Ihrer Region empfehlen.

+++Im Haushalt sollte man öfters Handschuhe tragen. Das wäre ein Hinweis wert.+++

Guten abend ich habe meine hände sehr oft voll öl(motorenöl hydrauliköl) was könnte ich machen um meine hãnde zu pflegen?

Carine Houriet: Wir empfehlen, wenn immer möglich Handschuhe bei der Arbeit zu tragen. Zum Waschen sollten milde Seifen gebraucht werden, anschliessend sollten Sie mehrmals täglich eine Handcreme gebrauchen. Wir empfehlen dazu harnstoffhaltige Cremes, die Sie in jeder Drogerie oder Apotheke erhalten. Zur optimalen Wirkung können Sie vor dem zu Bett gehen anwenden und anschliessend Baumwollhandschuhe tragen.

Guten Abend; Ich (34j) leide seit ca. 1 Jahr an empfindlichen Händen. Einerseits sind sie oft rissig in den Gelenken und andererseits habe ich an verschiedenen Orten kleine Bläschen, ähnlich wie Fieberblatern. Diese beissen höllisch und wenn ich sie aufkratze kommt eine Art Flüssigkeit heraus. Haben Sie mir da einen Tipp? Besten Dank.

Carine Houriet: Es scheint, dass sie nicht nur an empfindlichen Händen sondern auch an Ekzemen leiden. Diese können verschiedene Ursachen haben, einerseits eine Veranlagung aber auch Allergien. Sie sollten sich zur Therapie der Ekzeme möglichst bald bei einem Dermatologen vorstellen. Vorerst sollten Sie mehrmals täglich eine Handcreme verwenden, wir empfehlen dazu harnstoffhaltige Präparate.

Guten Abend, ich bin 13 Jahre alt und habe an der linken Hand am Mittelfinger eine Warze, wie kann ich diese entfernen? Vilen Dank fûr die Antwort :)

Carine Houriet: Bei Warzen handelt es sich um einen durch Viren verursachten Infekt. In der Regel verschwinden diese selbstständig nach einiger Zeit. Sollte eine Therapie notwendig sein, so empfehle ich Ihnen die Vorstellung beim Hautarzt.

Guten Abend, mir brechen immer vor allem die Daumennägel ab bis tief runter, was kann man dagegen machen?

Dagmar Simon: Der Nagel sollte kurz geschnitten oder besser gefeilt werden. Hände und insbesondere die Fingerspitzen regelmässig gut eincremen. Feuchtarbeiten meiden, da dadurch die Nägel austrocknen und sich leicht vom Nagelbett ablösen, Handschuhe tragen.

guten abend. ich leide unter längsrillen, an fast allen fingernägeln. sie reissen dann genau an diesen rillen ein. kann man gegen diese alterserscheinung (53) etwas tun? herzlichen dank und gruss

Carine Houriet: Diese Hautveränderungen können im Zusammenhang mit verschiedenen Hautproblemen auftreten. Sollten Sie keine solchen haben, so empfehle ich Ihnen vorerst eine konsequente und regelmässige Handpflege, möglichst wenig Kontakt zu Wasser, Seifen oder Reinigungsmittel. Zudem können Mangelzustande (Eisenmangel, Zinkmangel) zu solchen Problemen führen.

Hallo mein mann hat ei fach so plötzlich tiefe sprünge und risse in den händen und benutz abends halt einen fettstift (perustick)...gibts sonst was wo hilft??er kann tags keine creme auftragen wegen des berufes (Chauffeur?

Carine Houriet: Wir empfehlen als Grundmassnahme eine möglichst regelmässige Handpflege, wir empfehlen hierfür harnstoffhaltige Cremes. Ihr Mann kann zum Beispiel abends vor dem Schlafen die Creme benützen und anschliessend Baumwollhandschuhe tragen. Es wäre wichtig, dass er auch in den Arbeitspausen die Hände pflegt. Zudem sollte er milde Seifen verwenden, die Hände nicht zu häufig waschen und den Kontakt mit Reinigungsmittel vermeiden. Bei der Arbeit als Chauffeur könnte er zum Beispiel auch die Baumwollhandschuhe tragen zum Schutz.

Wie heisst der gezeigte Teebaum-Nagelpflege-Stift und wo bekommt man ihn?

Dagmar Simon: Bitte fragen Sie in einer Apotheke oder Drogerie nach einem entsprechenden Präparat. Es gibt dafür sicher mehrere Anbieter.

Meine haendeinnenflaechen ist extrem trocken schuppig und alkes juckt immer wieder. Gleichzeitig habe ich es sm fuss und an den unterarmen eine stelle, was kann ich tun creme regelmaessig mit schuessler handcreme

Carine Houriet: Es scheint dass Sie sich bei einem Hautarzt vorstellen sollten, da Sie wahrscheinlich an einem Handekzem leiden, was kurzzeitig eine kortisonhaltige Therapie notwendig macht. Sehr wichtig ist die mehrmals tägliche und intensive Handpflege, wir empfeheln hierfür harnstoffhaltige Cremes. Zudem sollten Sie zu häufiges Händewaschen vermeiden.

Was kann ich gegen zu spröde Finger-und Zehennägel tun? Ich creme die Fussnägel täglich ein und die Hände nach jeder Handwäsche.

Dagmar Simon: Das Eincremen der Häde und Füsse einschliesslich der Nägel und Umgebung ist sehr wichtig. Verwenden Sie möglichst ein fettiges Präparat, eventuell ein Handbad mit öligem Zusatz machen. Wichtig ist, bei Feuchtarbeiten Handschuhe zu tragen, häufiges Waschen mit Seifen, Lösungsmittel wie Nagellack zu meiden.

Guten Abend, bitte helfeb sie mir! Ich habe bei der linken Hand beim Mittelfinger eine Warze.. wie kann ich diese entfernen? Vielen Dank für die Antwort

Dagmar Simon: Sie können ein Warzenmittel in der Apotheke beziehen, diese lösen die Verhornung auf und sollen die Viren, die ursächlich für die Warzen sind, abtöten. Falls keine Abheilung eintritt, konsultieren Sie einen Dermatologen, der z.B die Warze vereisen kann.

Meine Fingernägel sind sehr spröde, die Haut insgesamt ist sehr trocken. Die Nägel spittlern immer wieder ab obwohl ich nach jedem Händewaschen eincreme. Was kann ich dagegen tun?

Carine Houriet: Was Sie optimieren könnten, ist dass Sie zur Pflege eine harnstoffhaltige Creme benützen. Vor dem Schlafen gehen können Sie die Creme applizieren und anschliessend Baumwollhandschuhe tragen. Wenn immer möglich sollten Sie den Kontakt zu Reinigungsmittel vermeiden, die Hände möglichst wenig waschen.

Bei Kälte habe ich Risse an den Fingerkuppen, nahe bei den Nägel, sehr schmerzhaft, wie kann ich diese Hautrisse vermeiden.

Dagmar Simon: Wichtig ist, die Hände vor Kälte zu schützen und die Hände insbesondere die Fingersptzen gut einzucremen, am besten mit einer Fettcreme, die sog. Moisturizer (Harnstoff, Glyzerin enthält. Wenn Risse auftreten, können diese mit einer Silbernitratlösung touchiert werden.

Seit ca. 16 Monaten leide ich unter, wie mir ein Dermatologe kürzlich sagte an einem Fingerkuppen Ekzem. Habe Cortison Salbe die ich zuerst täglich einmal und nun noch 2 x wöchentlich abends dünn auftrage, tagsüber brauche ich Bepanthen Salbe die ich mehrmals einmassiere. Leider habe ich immer noch blutige rissige Finger, welche auch sehr empfindlich sind, auch was das Gefühl betrifft. Arbeiten erledige ich mit Baumwoll- inkl. Gummihandschuhen ( keine Latex ). Was habe ich noch für Möglichkeiten

Carine Houriet: Ihre Therapie ist korrekt. Es gibt nebst der Cortisontherapie weitere entzündungshemmende Cremes die kein Kortison enthalten und noch zur Optimierung eingesetzt werden könne. Zur Pflege empfehlen wir mehrfach täglich harnstoffhaltige Cremes zu verwenden, z.B. über Nacht mit Baumwollhandschuhen. Wichtig ist möglichst wenig die Hände zu waschen und wie Sie dies bereits tun Handschuhe bei den Haushaltsarbeiten zu verwenden.

Welche Handcreme empfehlen sie für meine sehr empfindlichen&trockenen&rissigen Hände? Aktuell verwende ich Schüssler 1&11, was meinen sie dazu? Herzlichen Dank

Carine Houriet: Wir empfehlen Cremes mit einem hohen Harnstoffanteil. Diese erhalten Sie in jeder Drogerie und Apotheke von verschiedenen Herstellern.

guten abend, ich bin dipl. Krankenschwester. leider habe an beiden Händen sehr starken ausschlag. das geht bistu offenen stellen. ich creme die Hände immer mit einer dicken schicht bebathen ein. aber durch das desinfizieren wird das nie besser. haben sie ein guten tip für mich ?

Carine Houriet: In Ihrem Beruf haben Sie zwangsweise häufigen Kontakt zu Wasser und zu Desinfektionsmittel, was die Hände belastet und austrocknet. Wir empfehlen konsequente Hautschutzmassnahmen mit speziellen Hautschutzcremes und anschliessend regelmässige, mehrfach tägliche Pflege mit harnstoffhaltigen Cremes. Wie Sie schildern, könnten Sie auch an einem Ekzem leiden, was den kurzzeitigen Einsatz von antientzündlichen Cremes notwendig macht. Ich empfehle Ihnen die Vorstellung beim Hautarzt in Ihrer Region.

guten abend, ich habe auch diese gerissenen nagelhäutchen. ich pflege sie auch aber ich kaue oder reisse die häutchen unbewusst auf. z.t. bis sie bluten. z. b. beim autofahren oder fernseh schauen. was kann ich tun?

Carine Houriet: Das wichtigste aber auch das schwierigste ist: möglichst keine Manipulation! Anschliessend ist eine gute und regelmässige Handpflege wichtig.

Ich habe jeden Winter extrem rissige, juckende und trockende Hände. Meistens bluten sie dann auch durch die Wunden. Ich habe bereits Handcrèmen und fettende Crèmen wie Vaseline ausprobiert, doch nichts nützt. Spätestens nach jedem Händewaschen oder draussen an der Luft treten wieder diese Symptome auf. Auch haben die verschriebenen Crèmen und Tipps meiner Hausärztin nicht viel genützt. Lohnt es sich, zum Dermatologen zu gehen oder soll ich weiterhin auf Crèmen greifen?

Dagmar Simon: Wenn Sie an einem solch ausgeprägten Hautbefund leiden und die bisherige Therapie nicht anspricht, so sollten Sie einen Dermatologen konsultieren. Sie könen Fettcremes mit sog. Moisturizern (Harnstoff, Glyzerin) verwenden, häufiges Waschen meiden, und die Hände vor Kälte schützen. Bei rissigen Händen muss die Haut mit Cremes gefettet werden, ist die Haut zusätzlich entzündet, muss eine spezifische Therapie erfolgen.

Guten Abend. Schon seit meiner Schreinerlehre habe ich sehr oft Hauteinrisse links und rechts der Fingerkuppen, seitlich der Fingernägel. Kleine "Dreiecke" lösen sich von vorne her ab. Verwende ich abends einen Fettstift (Dermophil) sind die Finger am nächsten morgen wieder "geschlossen". Leider hält dies nicht lange an. Zudem habe ich das Gefühl, dass die Fingerseiten dadurch weicher und allfälliger werden. Was raten sie mir?

Dagmar Simon: Hier erscheint es mir wichtig darauf hizuweisen, dass die Hände auch vor und während der Arbeit eingecremt werden sollten. Es eignen sich Cremes, die schnell einziehen. Ausserdem ist ein Hautschutz zu empfehlen, z.B. mit Hautschutzcremes oder -Schaum. Risse können mit Silbernitratlösung touchiert werden.

Ich habe psoriasis und am schlimmsten an den händen. Was kann ich tun?

Carine Houriet: Bei der Psoriasis handelt es, wie Sie sicher bereits erfahren haben, um eine chronische Erkrankung. Die Behandlung läuft in verschiedenen Stufen ab. Ist die Psoriasis auf die Haut beschränkt, so ist vorerst eine äusserliche Therapie mit cortisonhaltigen Cremes ( /- Vitamin D-haltige Präparate) angezeigt. Die Behandlung sollte durch einen Hautarzt verordnet werden, so dass er bei fehlendem Erfolg eine Therapieanpassung vornehmen kann.

Obwohl ich als "Bürolist" meine Hände nicht stark strapazieren, sind sie in den letzten Monaten sehr stark gealtert. (Ich bin 57). Ich verwende Naturkosmetik Handcrème von Lavera mit Bio-Mandelöl und Bio-Sheabutter. Was kann ich zusätzlich unternehmen? Danke für Ihren Tipp!

Carine Houriet: Die Sonnenexposition ist massgeblich für die Hautalterung verantwortlich. Leider können Sie diese nicht rückgängig machen, sie sollten sich wenn immer möglich vor der Sonne schützen (Sonnencremes, lange Ärmel). Weiter treten an den Händen häufig Vorstufen von weissem Hautkrebs auftreten, die früh erkannt einfach behandelt werden können. Bei Unklarheiten empfiehlt sich die Vorstellung beim Hautarzt zum "Hautcheck"

Schönen Guten Abend. Ich habe jahrelang Fingernägel gekaut. Ich habe es nun geschafft (mehr oder weniger) damit aufzuhören. Bisher habe ich nirgends eine Antwort darauf gefunden, ob das Fingernagelbett mit dem Fingernagel mit der Zeit mit- respektive nachwächst, oder ob dieses kurz bleibt. Vielen Dank!

Carine Houriet: Es ist schwierig dies zu beurteilen. Durch langjähriges Kauen/Trauma kann es jedoch in der Tat zu einer irreversiblen Schädigung des Nagelbetts kommt.

Guten Abend. Meine Tochter, 9Jahre, schält es an allen Fingerballen. Alle gleichzeitig. Man sieht dass neue Haut wächst aber ich finde es doch merkwürdig dass es so intensiv ist. Ist das normal oder ist es ein Ekzem? Das passiert jetzt bereits zum zweiten mal. Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Carine Houriet: Es ist schwierig dies zu beurteilen. Es ist sehr wohl möglich, dass Ihre Tochter unter Ekzem leidet. Ich würde Ihnen empfehlen Ihre Tochter einmal beim Hautarzt vorzustellen.

Guten Abend! Mein Partner leidet an sehr trockenen und verhornten Handinnenflächen. Die Handflächen sind auffällig rot und müssen regelmässig gecremt und teilweise sogar abgefeilt werden. Auch sind sie sehr empfindlich. In seiner Familie leiden alle Kinder und die Mutter auch darunter. Wie behandelt man solche Hände am besten? Warum sind sie so rot? Besten Dank für Ihre Antwort.

Dagmar Simon: Gemäss Ihrer Beschreibung scheit die Haut nicht nur trocken und rissig zu sein sondern zudem auch rot und damit entzündet. Neben den pflegenden Massnahmen wäre dann eine anti-entzündliche Therapie angezeigt. Da mehrere Familienmitglieder betroffen sind, ist an eine erblich bedingte Hauterkrankung zu denken. Ich empfehle, dass Ihr Partner einen Hautarzt konsultiert, der zunächst die richtige Diagnose stellen und ggf. eine spezifische Therapie einleiten kann.

Guten Abend. Mein Problem sind brechende Nägel. Was kann ich anwenden, damit das brechen bessert?

Carine Houriet: Sie sollten wenn immer möglich auf zu häufiges Händewaschen, Kontakt zu Reinigungsmittel oder aggressiven Seifen vermeiden. Zudem sollten Sie auf eine ausreichende Handpflege achten. Die Fingernägel lieber feilen als schneiden. Möglichst wenig Nagellack und Nagellackentferner benützen.

Guten Abend, ich habe im Winter sehr trockene Hände. Sobald ich sie einreibe, werden die Hände übermässig feucht. Im Sommer leide ich seit Jahren an nassen Händen. Jegliche Mittel halfen nicht. Was raten Sie? Wie sieht es mit Botox Spritzen aus? Herzlichen Dank für Ihre Antwort. A. W.

Carine Houriet: Zur Rückfettung und Pflege der Hände empfehlen wir harnstoffhaltige Cremes, diese sind nicht zu fettig. Gegen das Schwitzen der Hände im Sommer können Sie vorerst Deodorants mit Aluminiumhydroxychlorid (wie z.B. Excipial Deo forte od. Sansudor Deocreme) versuchen. Botox ist hierbei erst der letzte Schritt der Behandlung, dieses muss in der Regel auch selbst bezahlt werden.

Guten Abend, ich habe seit einiger Zeit Probleme mit den den Nägeln von Zeige und Mittelfinger. Die Nägel sind sehr weich und ich kann die oberste Schicht des Nagels abziehen. Dies ist möglich bis in die Mitte des Nagels. Ich habe schon viele Tipps ausprobiert aber leider ohne Erfolg. Ich denke auch nicht, dass es eine Mangelerscheinung ist, sonst müsste es an allen Nägeln der Fall sein. Können SIe mir da weiterhelfen? Danke

Dagmar Simon: Die Beschreibung deutet auf eine Irritation der Haut und Nägel durch äussere Faktoren bedingt ist, hin, die besonders an diesen 2 Fingern einwirkt. Beobachten Sie, ob diese Finger bei bestimmten Tätigkeiten wie Beruf u/o Haushalt/Hobby besonders belastet werden: mechanisch, Nässe, Chemikalien. Nägel kurz feilen, Fingerspitzen gut eincremen, abgelöste Nagelteile nicht abreissen, evtl überstehende Teile abschneiden.

arbeite in der Pflege, habe trockene raue Hände, schuppig in den Fingerzwischenräumen und teilweise roter Ausschlag auf dem den Handgelenken der aber wieder verschwindet. Was empfehlen sie mir am Tag und speziell in der Nacht zum regenerieren?

Carine Houriet: In Ihrem Beruf ist vor allem ein guter Hautschutz wichtig, da Sie viel in Kontakt mit Wasser, Seifen und Desinfektionsmittel kommen. Hierfür empfehlen wir spezielle Hautschutzcremes (wie z.B. Excipial Protect) vor der Arbeit zu verwenden, zudem sollten Sie so häufig wie möglich eine Handcreme mit hohem Harstoffanteil verwenden. Besonders intensiv wirkt diese, wenn Sie über Nacht die Hände eincremen und anschliessend Baumwollhandschuhe tragen.

Guten Abend, ich leide seit Kindheit an Neurodermitis an den Händen, verschiedene Cremen verschaffen teils ein wenig Linderung und ich bin sporadisch in dermatologischer Behandlung, aber ich habe tendentiell das Gefühl, es werde jedes Jahr deutlich schlimmer. Meine Frage daher: Kann es sein, dass eine Überempfindlichkeit wie Neurodermitis an den Händen mit zunehmendem Alter immer stärker wird? (Ich bin jetzt 25). Herzlichen Dank!

Carine Houriet: Leider lässt sich der Verlauf der Neurodermitits nicht voraussagen. Eine Verschlechterung der Hautbefunde könnte z.B. bei einer Allergie auftreten. Der Grundpfeiler der Therapie beinhaltet eine akribische und intensive Hautpflege (harstoffhaltige Cremes, Ölbäder). Bei Ekzemschüben wenden wir kortisonhaltige Cremes oder Salben wie Protopic oder Elidel, welche kein Cortison enthalten. Sollte eine Lokaltherapie nicht ausreichen so besteht je nach Befund und Ausdehnung, als nächster Schritt die Möglichkeit einer Lichttherapie. Für die Behandlung empfehlen wir die regelmässige dermatologische Kontrolle. Wir bieten am Inselspital auch Neurodermitisschulungen an, wo Ihre Fragen vollumfänglich beantwortet werden können.

Guten Abend,ich habe eine Kontaktallergie und Dyshidrosis.Habe mit Vaseline und je nach dem Elocom Creme bis jetzt die besten Erfolge erzielt. Gibt es ein besseres Mittel. Danke für Ihre Mitteilung.

Carine Houriet: Bei Kontaktallergien sollten natürlich alle Kontaktallergene vermieden werden. Zur Pflege empfehlen wir harnstoffhaltige Cremes. Nebst Elocom, einer cortisonhaltigen Creme auch Produkte ohne Cortison wie Protopic oder Elidel. Am wichtigsten ist aber, dass Sie etwas brauchen, was Sie gerne anwenden und so häufig brauchen.

Ich leide an Sprüngen in den Fingernägeln. Nicht gesplittet sondern horizontale, wie ein Schnitt. Habe grosse Mühe damit. Muss diese Sprünge heraus wachsen lassen bis ich dann den eingerissenen Teil des Nagel endlich entfernen kann. Weshalb wohl kommt es zu diesen Rissen? Habe ich evtl. einen Mangel? Besten Dank für ihre Hilfe.

Dagmar Simon: Solche Querrillen der Fingernägel sprechen für eine Störung in dem Bereich, wo der Nagel gebildet wird. Entzündliche Veränderungen im Bereich der Nagelwälle und Nagelmatrix, Einrisse der Nagelhäutchen, Infektionen können solche Rillen bedingen. Wichtig ist, diese Faktoren zu beseitigen/bekämpfen, damit der Nagel gesund nachwachsen kann.

was kan ich machen meine tochter kaut an den fingernägeln

Carine Houriet: Eine sehr schwierige Frage! Es handelt sich hier eher um einen sogenannten "Tick" oder Gewohnheit. Sie können z.B. einen Nagellack versucher, der im Geschmack unangenehm ist. Über Nacht könnten Sie Baumwollhandschuhe zum Schutz anwenden.

Bei meinen beiden Daumen spaltet sich der Nagel jeweils in der Mitte der vorderen Hälfte. Mit Handcreme und Spezialcreme ( DIKLA Nagelkur und DIKLA Nagelhärter) versuche ich dies zu bekämpfen. Manchmal gelingt es, doch plötzlich verfärbt sich der Nagel wieder in der Mitte leicht heller und die Oberfäche beginnt sich aufzuweichen und zu spalten. Besten dank für Ihre Antwort

Carine Houriet: Es ist schwierig sich ein Bild von Ihrem Problem zu machen. Leiden Sie an sonstigen Hauterkrankungen? Ähnliche Veränderungen sind z.B. bei der Schuppenflechte (Psoriasis) zu beobachten. Ich empfehle Ihnen die Vorstellung beim Hautarzt zur korrekten Behandlung.

Seit mehreren Jahren spalten sich bei mir die Fingernägel. Ich creme sehr oft die Hände und Nägel ein, brauche auch Öl und Nagelhärter. Was könnte ich sonst noch machen?

Dagmar Simon: Diese von Ihnen beschriebenen Massnahmen sind richtig und zu empfehlen. Schneiden bzw. feilen Sie die Nägel kurz. Gibt es faktoren, die die Nägel austrocknen? Meiden Sie lange Feuchtkontakte, Anwendung von Seifen. Tragen Sie bei Hausarbeiten Handschuhe, möglichst mit Baumwollhandschuhen darunter.

Können Sie mir bitte nochmals die Namen aufschreiben vom Lack, für die Pflege vom Nagel. Ich habe solche Nägel wie der Arzt auf dem Bild gezeigt hat. Brüchige, die sich auch von vorne Schichtweise spalten.

Carine Houriet: Leider kann ich Ihnen den genauen Namen nicht nennen. Sie sollten wie im Bericht erwähnt, möglichst wenig Nagellackempferner und Nagellack verwenden. Zudem die Nägel eher feilen als schneiden. Und anschliessend pflegen, pflegen, pflegen.

Guten Abend, ich habe auf beiden Handrücke dunkle Flecken. Das sieht hässlich aus. was kann ich dagegen tun?

Carine Houriet: Es gibt hierfür verschiedene "bleichende" Cremes, die jedoch rezeptpflichtig sind. Als weitere Therapieoption besteht die Möglichkeit den Laser zu gebrauchen (3 Sitzungen, ca. 250.- pro Sitzung). Zudem sollten Sie auf einen konsequenten Sonnenschutz achten.

Hallo. Die Nägel an beiden Daumen haben auf der ganzen Länge querrillen. Auch haben die Nägel diverse grosse "Wellen". Die anderen Nägel sehen o.k aus. Die Daumen habe ich nie eingeklemmt od. ähnliches. Die Nägel sehen schon seit ein paar Jahren so aus. Mein Alter: 32 Jahre. Danke für ihre Antwort

Dagmar Simon: Diese Querrillen weisen auf eine Verletzung u/o Entzündung oder Infektionen hin, die in dem Bereich stattfinden, wo der Nagel gebildet wird. Achten Sie im Beruf, bei Hobbies und im Haushalt auf äussere Faktoren, die zu einer Schädigung führen können. Achten Sie auf eine gute Nagelpflege, Nagelhäutchen nicht zurückschieben.

Was kann man gegen Längs Rillen der Nägel tun?

Dagmar Simon: Längsrillen der Nägel treten vermehrt mit zunehmendem Alter auf, stellen somit eher ein kosmetisches als medizinisches Problem dar. Handelt es sich um einzelne Rillen an einem Nagel, so ist einen Störung im Bereich der Nagelwurzel, -wall auszuschliessen. dann würde ich die Kosultation bei einem Dermatologen empfehlen.

Werte Frau Doktor, meine Hände sind wie eine Mischung aus beiden heutigen Patienten.Klecke, schuppig, Rötungen, wellige (rosa) Nägel wenn das Ekzem schlimm ist. Sehr schmerzhaft! Habe schon Harnstoff-Cremen und Diprosaliccreme bekommen.Im Moment habe ich auf den Daumenwurzeln wie Flechten. Was könnte das sein. Danke!

Carine Houriet: Das hört sich wirklich schmerzhaft an. Es ist einzig von der Beschreibung her schwierig eine korrekte Diagnose zu stellen. Einerseits sind Ekzeme möglich aber auch eine Schuppenflechte (Psoriasis) ist nicht ganz auszuschliessen. Ich empfehle Ihnen die Vorstellung bei Ihrem Hautarzt, sodass er die Therapie optimieren kann. Wenn Sie Diprosalic 2x wöchentlich anwenden, so treten keine Spätschäden auf. Zudem sollten Sie mehrmals täglich pflegende Cremes anwenden. Zur Nacht können Sie nach Applikation der Creme anschliessend Baumwollhandschuhe tragen.

Ich hatte längere Zeit Gelnägel.Diese habe ich raus wachsen lassen. Jetzt habe ich extrem brüchige und trockene Nägel. Ich benutzte zwar Handcreme und Nagelöl aber besser wird es nicht.Können sie mir etwas anderes empfehlen.

Carine Houriet: Es ist wahrscheinlich, dass die Nägel durch die Gelnägel brüchig geworden sind. Ich empfehle Ihnen möglichst wenig Nagellack und Nagellackempferner zu benützen. Zudem sollten Sie die Hände gut pflegen, hierfür empfehlen wir harnstoffhaltige Cremes.

Ich habe seit einigen Jahren Längsrillen in den Fingernägeln und bei 2 Nägeln oft Spalten am oberen Ende. Was ist die Ursache? Vitaminmangel ?Was kann ich dagegen tun?

Carine Houriet: Längsrillen der Nägel treten vermehrt mit zunehmendem Alter auf, stellen somit eher ein kosmetisches als medizinisches Problem dar. Handelt es sich um einzelne Rillen an einem Nagel, so ist einen Störung im Bereich der Nagelwurzel, -wall auszuschliessen. dann würde ich die Kosultation bei einem Dermatologen empfehlen.

Meinen Nägel sind sehr dünn und brechen sehr schnell, habe über ein Jahr Biotin Tabletten geschluckt, habe wenig genutzt.

Carine Houriet: Sehr wichtig ist, dass Sie wenn immer möglich den Kontakt zu Reinigungsmittel, Seifen zu vermeiden, die Hände nicht zu häufig waschen. Zudem sollten Sie wenig Nagellack oder Nagellackempferner benutzen. Die Nägel sollten Sie eher feilen als schneiden. Zudem sollten Sie regelmässig Handcremen benutzen.

Früher konnte ich meine Fingernägel zu einer normalen länge wachsen lassen. Seit ca. einem halben Jahr brechen meine Nägel immer ab und sie sind sehr kurz. Ich kann auch die obere Schicht bis mitte Nagel ablösen. Kann das irgend ein Mangel sein?

Dagmar Simon: Achten Sie auf gute fettende Hautpflege, einschliesslich der Fingerspitzen! Meiden Sie Feucht- und Nassarbeiten, Seifen, Umgang mit Cheemikalien. Ein Mangel würde ich gemäss Ihrer Beschreibung nicht vermuten.

Chat-Admin: Der Chat zum Thema Handpflege ist beendet. Das Interesse war sehr gross - deshalb konnten in der zur Verfügung stehenden Zeit bei Weitem nicht alle Fragen beantwortet werden. Vielleicht finden Sie ja im Chatprotokoll eine geeignete Antwort auf eine ähnliche Frage oder aber unter folgendem Link: http://www.srf.ch/gesundheit/koerper/gesundheit-liegt-auf-der-hand

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen