Zum Inhalt springen

Header

Porträtaufnahmen der Experten
Legende: Dr. Andreas Burkhart, Dr. Felix Huber und Dr. Mark Radzyner SRF
Inhalt

Fragen und Antworten «Sollen Über-65-Jährige jetzt grundsätzlich zu Hause bleiben?»

Drei Allgemeinmediziner des Hausärztenetzwerks «mediX» haben Ihre Fragen zum Coronavirus beantwortet – live im Chat.

Die im folgenden Chat-Protokoll enthaltenen Informationen und Aussagen entsprechen dem Wissensstand während der Durchführung des Live-Chats. Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie finden Sie auf srf.ch/coronavirus und in der SRF News App

Hausärzte im «Puls»-Chat

Dr. Andreas Burkart
Allgemeinmedizinier
mediX Praxis Altstetten, Link öffnet in einem neuen Fenster

Dr. Felix Huber
Allgemeinmedizinier
Medizinischer Leiter mediX zürich
mediX Praxis Altstetten, Link öffnet in einem neuen Fenster

Dr. Mark Radzyner
Allgemeinmedizinier
mediX Praxis Schwamendingen, Link öffnet in einem neuen Fenster

Kann ich mit meinem Fahrrad eine Radtour machen, wenn ich nirgendwo einkehre. Mit anderen Worten kann ich mich sportlich betätigen

Felix Huber: Ja, das können Sie problemlos machen. Falls sie jemandem begegne, einfach die 2 Meter Distanz einhalten.

Welches Ansteckungsrisiko gehen wir (>65 Jahre alt) ein, wenn wir unsere Wohnung durch eine Putzfrau putzen lassen

Mark Radzyner: Wenn Sie das machen, dann halten Sie die Abstandsregeln ein und halten sich am besten während deren Anwesenheit in anderen Räumen auf

Ich gehöre zu den Risiko Patienten als Asthmatiker, überall wird gesagt risikopatienten sollten zu Hause bleiben. Habe heute bei meinem Hausartzt nachgefragt wegen einem Zeugnis um mich zu schützen, die Arzthelferin teilte mir danach mit wenn ich keine symthome hätte können sie mir kein Arbeitszeugnis ausstellen und ich müsse dann arbeiten gehen. Verstehe das nicht da ich mich ja schützen möchte.

Andreas Burkhart: Grundsätzlich gilt: Das neue Coronavirus wird hauptsächlich bei engem und längerem Kontakt übertragen: Wenn man zu einer erkrankten Person länger als 15 Minuten weniger als 2 Meter Abstand hält. Falls sie sich oben genannter Risikosituation sicher aus dem Weg gehen können, dann dürfen sie wohl auch zur Arbeit, falls nicht, sollten sie als Risikopatient aus meiner Sicht geschützt werden.

Ich, 38 jährig., Epileptikerin habe auch bereits zwei Nieren OPs. Bin seit Tagen müde, habe Gliederschmerzen, Kopfschmerzen seit gestern huste u niese ich etwas. Ausserdem arbeite ich im Grossraumbüro und täglich mit ÖV unterwegs. Mein HA ist nicht da und ich gimg zu einem anderen Arzt der mir sagte., dass mein Blutduck zu hoch ist, 139/109. Die andere Symptome nahm er gar nicht ernst. Morgen erneut Termin bei ihm. Mache mir Sorgen. Was tun.?

Felix Huber: Sie gehören zu einer gefährdeten Gruppe und sollten mit diesem Symptomen nicht mehr zur Arbeit gehen. Sprechen Sie Ihren Arzt morgen auf einen Coronaabstrich an.

Wir sind momentan in Quarantäne. Wie müssen wir unsere Wohnung reinigen, wenn wir wieder gesund sind? Was mus alles Gewaschen und desinfiziert werden und in welchem ausmasse?

Chat-Admin: PULS hat dieses Thema in der letzten Sendung behandelt: https://www.srf.ch/news/schweiz/coronavirus-im-alltag-leben-in-der-selbstquarantaene-wie-schuetze-ich-meine-mitbewohner

Was ist mit Terminen bei Zahnarzt, Coiffeur, Massage?

Chat-Admin: Hier finden Sie mehr Informationen zu den Massnahmen des Bundesrats. Coiffeure dürfen zB ab Mitternacht nicht mehr öffnen. https://www.srf.ch/news/schweiz/kampf-gegen-coronavirus-das-sind-die-massnahmen-des-bundesrates

Wie sehen die aktuellen Prognosen aus? Wann ist der Höhepunkt erreicht und ab wann geht es wieder "normal" weiter?

Mark Radzyner: Wir müssen mit mehreren Wochen rechnen bis der Höhepunkt der Infektionswelle erreicht ist. Die heute beschlossenen Massnahmen gelten für einen Monat bis zum 19. April

Unsere Eltern sind zwischen 60 und 63 Jahre alt und befinden sich demnach altersmässig nicht in der Risikogruppe. Auch haben sie keine Vorerkrankungen und sind in guter Verfasssung. Können sie weiterhin ihre Enkel empfangen?

Andreas Burkhart: Dies bleibt eine Risikoabwägung. ab 50 Jahren steigt die Sterblichkeit durch Coronavirus langsam an, um dann ab den 75 jährigem stark zu steigen. Sind ihre Kinder gesund, dann kann man das sicher ein Erwägung ziehen.

Besteht bei (regelmässiger) Einnahme von Olfen oder Brufen ein erhöhtes Risiko am Corona Virus zu erkranken? Falls ja, welches (starke) Schmerzmittel wäre eine Alternative?

Felix Huber: Nein, das erhöht das Risiko nicht. Sie können diese Medikamente weiter einnehmen.

Guten Tag Ich habe die Diagnose Morbus Basedow erst im November erhalten.Gehöre ich damit zur Risikogruppe? soll ich mich testen lassen? ich Habe leichte Lungenschmerzen seit 2 Tagen.

Andreas Burkhart: Sie gehören damit nicht in die Risikogruppe. In die Risikogruppe gehören zum Beispiel Menschen mit Lungen- und Herzerkrankungen oder wenn sie Medikamente einnehmen die das Immunsystem schwächen. Dies trifft bei ihnen nicht zu.

Hallo SRF Team, ich arbeite als Metallbauer, bin ich betroffen von dem Arbeitsverbot?

Chat-Admin: Hier finden Sie weitere Informationen: https://www.srf.ch/news/schweiz/kampf-gegen-coronavirus-das-sind-die-massnahmen-des-bundesrates

Guten Tag, ich habe eine chronisch entzündliche Darmerkarkung, nehme aber kein systemisches Immunsuppressiva, sondern Vedolizumab. Bin ich trotzdem gefährdet(er)?

Felix Huber: Vedolizumab ist ein monoklonaler Antikörper, der ihr Immunsystem etwas schwächt. Sie gehören zur Gruppe mit erhöhtem Risiko. Besprechen Sie das Vorgehen mit Ihrem Gastroenterologen.

Hallo, mir interessiert warum in der Schweiz testet man nicht rigoros alle verdächtige Fälle von Coronavirus?? Auf was warten wir?

Andreas Burkhart: Wir warten auf mehr Tests und die Möglichkeit schnell, viele Tests durchzuführen.

Guten Tag, kann ich mit meinen Eltern welche 80 Jahre alt sind draussen spazieren gehen?

Felix Huber: Ja, draussen besteht keine Gefahr. Meiden Sie Kontakte zu anderen Menschen mit Abstand weniger als 2 Meter

Die Welt und das ganze System steht beinahe still. Grenzen werden geschlossen, Läden machen dicht und Ausgangssperren werden erteilt. Wie geht es weiter, wenn die Welle überstanden ist, bzw. wie sieht der Wiederaufbau aus und was können wir langfristig daraus lernen?

Mark Radzyner: Das können wir heute noch nicht absehen, wir lernen jeden Tag dazu. Wichtig ist jetzt das jede(r) Einzelne sich an die für die Allgemeinheit beschlossenen Massnahmen hält, damit leistet er/sie einen entscheidenden Beitrag zu deren Erfolg!

Was passiert mit den Bauarbeitern und den Handwerkern? Diese Leute und Branchen werden vergessen. Die arbeiten auf engsten Räumen zusammen.

Chat-Admin: Der Bundesrat hat Regeln festgelegt für Berufe, wo kein Homeoffice möglich ist: https://www.srf.ch/news/schweiz/kampf-gegen-coronavirus-das-sind-die-massnahmen-des-bundesrates

Wird bei der Post weiter gearbeitet? Werden wir weiterhin die Briefe und Pakete zugestellt bekommen?

Chat-Admin: Ja, das ist der Fall. https://www.srf.ch/news/schweiz/kampf-gegen-coronavirus-das-sind-die-massnahmen-des-bundesrates

Gehören Personen mit Psoriasis (Schuppenflechte) auch zur Risikogruppe? wenn ja auch solche die Keine Medikamente nehmen die das Immunsystem hemmen? Ich nutze zurzeit nur Salben zut Behandlung. Vor 2 Jahren nahm ich eine Zeit Lang das Medikament, Otezla als Therapie. Danke

Andreas Burkhart: Sie gehören nicht zur Risikogruppe. Wenn sie vor 2 Jahren immunsuppresive Medikamente eingenommen haben, spielt das für das aktuelle Risiko keine Rolle, ebenso die Salben die sie einnehmen nicht.

Bin ich mit einem spotan Pneumothorax auch in der Risikogruppe? 25 jahre alt.

Mark Radzyner: Nein, das ist grundsätzlich kein Problem mit erhöhter Infektanfälligkeit.

Ich arbeitete eng mit 15 Kindern im Alter von 4 bis 15 Jahren und ich betreue alte Menschen. Besteht ein Risiko, dass ich das Coronavirus von den Kindern auf die sehr alten Menschen übertrage, auch wenn ich selber (noch) keine Symptome habe? Die Kinder haben keine Symptome oder nur Erkältungssymptome, wie z.B. Husten (ohne Fieber).

Felix Huber: Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Wenn die Kinder auch nur Erkältungssymptome haben, könnten Sie eine Coronainfektion haben. Ich würde aufpassen und die Kontakte zu den betagten Menschen eher meiden. Mindestens sollten Sie eine Gesichtsmaske tragen.

Ich hatte vom 01.03. bis ca. 10.03. einen vermutlich bakteriellen Infekt, der in eine Bronchitis oder Lungenentzündung mündete. Nach der (verschriebenen) Einnahme eines Antibiotikums (06.03. bis 08.03.) stellte sich eine spürbare Besserung ein. Inzwischen fühle ich mich wieder gesund. Gehöre ich jetzt zur Corona-Risikogruppe? Mein Hausarzt ist momentan leider nicht erreichbar.

Andreas Burkhart: Ist die Lungenentzündung abgeheilt und sie haben keine chronischen Erkrankung und sind jung (am besten jünger als 65 Jahre), dann gehören sie nicht zur Risikogruppe.

Ich habe im Januar ein neues kniegelenk bekommen u. habe Bluthochdruck...bin ich ein Risikopatient, ich wollte morgen zu 50% wieder arbeiten was raten sie mir? Zuhause bleiben

Felix Huber: Sie haben ein leicht erhöhtes Risiko. Ich denke, dass Sie aber zur Arbeit gehen können. Abstand und die Hygieneregeln beachten.

Das ist keine medizinische Frage! Daher haben wir Verständnis, wenn sie nicht beantwortet werden könnte. Wir sind erst letzte Woche in Kanada angekommen und wollen für vier Monate bleiben. In der Pressekonferenz des Bundesrates um 17.00h haben wir gehört, dass alle Schweizer im Ausland nach Hause kommen sollen. Müssen wir diesem Aufruf zwingend Folge leisten? Und was ist, wenn wir dies nicht tun würden?

Chat-Admin: Diese Frage können wir tatsächlich nicht beantworten. Sie sollten hier aber nützliche Informationen finden: https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/fokus/focus5.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Was soll ich tun wenn mein Arbeitgeber mich zu Anwesenheitspräsenz zwingt obwohl ich vor Ort nichts zu tun habe? Kann ich Ihn irgendwo melden oder mich beschweren?

Felix Huber: Nein, der Arbeitgeber kann das verlangen. Sie könnten sich nur Beschwerden, wenn Sie am Arbeitsplatz die Hygieneregeln nicht einhalten können.

Hallo, ich habe Husten seit Freitag, kein Fieber (max 37.6), aber bin erschöpft. Ich habe mich seit Freitag in Selbstisolation begeben. Sollte ich meinen Arzt kontaktieren und mich testen lassen? Ich bin 35 Jahre und habe leichten Bluthochdruck. Vielen Dank.

Felix Huber: Nein, Sie müssen sich nicht testen lassen. Einfach zu Hause bleiben, bis Sie wieder gesund sind und noch 24 Stunden länger warten.

Bleiben die Zoohandlungen wie Fressnapf Qualipet und Onlinegeschäfte wie Zooplus.ch u. a. geöffnet?

Chat-Admin: Das kann im Rahmen dieses Chats nicht beantwortet werden. Wir empfehlen, bei den Anbietern selbst nachzufragen.

Welche Faktoren müssen erfüllt sein, damit mann sicher ist, dass mann nicht invistziert ist? Bsp. keine Symptome seit mehreren Wochen in der eigenen Familie und seit xy Tage ohne Kontakt mit anderen Personen über ca. 5 Minuten und mit Abstand von mind. 1 Meter.

Andreas Burkhart: Es gilt: Das neue Coronavirus wird hauptsächlich bei engem und längerem Kontakt übertragen: Wenn man zu einer erkrankten Person länger als 15 Minuten weniger als 2 Meter Abstand hält. Die Inkubationszeit (Zeit bis die Krankheit ausbricht) beträgt im Schnitt 5 Tage. Hatten sie also in den letzten 5 Tagen keinen Kontakt zu Erkrankten und selber keine Symptome, dann ist die Wahrscheinlichkeit äusserst gering, dass sie Coronavirus erkrankt sind.

Ist ein Aufenthalt alleine im Wald (z. B. für Sport oder generell Bewegung) wirklich weniger empfehlenswert als Daheimbleiben? Die Frage bezieht sich natürlich darauf, dass ich alleine oder mit Leuten unterwegs bin, mit denen ich sonst ohnehin zusammenwohne. Mir kommt es vor, als wäre Rumgammeln zuhause auf Dauer physisch und psychisch eine höhere Belastung.

Felix Huber: Sie können problemlos Ihre Aktivitäten draussen fortsetzen, so wie Sie es beschreiben.

Wie schlimm wird die jetztige Situation von Experten angesehen? Könnte man schon von Eskalation sprechen?

Mark Radzyner: Wie die heute beschlossenen Massnahmen zeigen, kann man das und deren striktes Einhalten ist Ihr wichtiger Beitrag, eine weitere Eskalation zu verhindern. Auch wenn das schwer fällt, wenn man selbst eigent lich noch nichts "spürt"!

Zu Hause bleiben heisst das auch, dass Arbeiten im eigenen Hausgarten zu unterlassen sind? Schwirren die Viren auch in der Luft?

Felix Huber: Nein, gehen Sie in den Garten.... die Viren sind nur innerhalb von 2 Metern von einer ansteckenden Person übertragbar.

Zählen Physiotherapien und Praxen für medizinische Massagen zu den Gesundheitseinrichtungen?

Chat-Admin: Hier finden Sie ausführliche Informationen zu den Massnahmen des Bundes. https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Wie verhält es sich mit Reisen nach England? Was empfehlen Sie wenn ab jetzt ein 12 wöchiger Sprach-Aufenthalt im Süden von England ansteht?

Mark Radzyner: Sie sollten auf diese Reise und den Aufenthalt verzichten und in der Schweiz bleiben!

Ich hatte vor 2 Wochen eine grippeartige Erkrankung für 4 Tage, Fieber und Husten. Bei meinem Anruf beim BAG wurde mir mitgeteilt, dies sei nicht der Virus, da damals noch keine Inlandübertragungen bekannt waren. Ich halte dies aber wegen meinen Reisen in öffentlichen Verkehrsmitteln für möglich, auch Züge aus Mailand waren darunter, ich war aber nicht in China oder Italien. Ich habe nach einem Antikörpertest gefragt, den soll es aber (noch) nicht geben. Ist dazu etwas geplant?

Felix Huber: Es gibt noch keinen Antikörpertest. Es ist nicht bekannt, wann dieser Test verfügbar sein wird. Aber das wird sehr hilfreich sein.

Guten Abend, ich bin 29 und habe seit meinem 18. Lebensjahr keine Schilddrüse mehr, da mir diese aufgrund eines Tumors entfernt werden musste. Ich nehme täglich Eltroxin, die Einstellung der Dosis ist aber auch nach 11 Jahren noch immer nicht ganz einfach. Gehöre ich damit zur Risikogruppe? Vielen Dank für Ihre Auskunft!

Andreas Burkhart: Sie gehören nicht zur Risikogruppe. Es sind vor allem die Lungen- und Herzerkrankungen die bei den Jungen zu einem erhöhten Risiko führen und natürlich wenn sie immunsupprimierende Medikamente einnehmen. Eltroxin gehört nicht dazu.

Guten Tag, Ich arbeite selbständig als Musiktherapeut. Darf ich noch Klienten empfangen?

Chat-Admin: Hier finden Sie ausführlichere Informationen zu den Massnahmen des Bundes: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Unsere Mutter, 86, muss von einer 3,5-Zimmerwohnung in eine Alterswohnung umziehen. Wir haben ein Zügelunternehmen bestellt. Was müssen wir vorsehen? Darf unsere Mutter dabei sein, wenn Leute in ihre Wohnung kommen? Oder darf gar nicht mehr gezügelt werden, obwohl die alte Wohnung abgegeben werden muss? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Felix Huber: Die Zügelleute sollten gesund sein. Dann ist die Gefahr minimal. Verlangen Sie das vom Zügelunternehmen. Kein Fieber und kein Husten.

Ich möchte gerne wissen ob ich auch zur Risikogruppe gehöre ich bin 59 Jahre alt (Weiblich) und nehme 2 Medikamente (Xanax 0.5mg und Co-Valsartan Sandoz 160 / 12,5) ich habe Grundsätzlich keinen zu Hohen Blutdruck aber da ich manchmal Angst Zustände habe bekomme ich diese Medikamente zur Behandlung.

Felix Huber: Nein, Sie gehören nicht zur Risikogruppe.

Es wird immer erwähnt dass Personen mit Diabetes und Bluthochdruck besonders gefährdet sind. Gilt dies auch wenn diese gut eingestellt sind?

Andreas Burkhart: So viel ich weiss spielt das keine grosse Rolle. Ich könnte mir aber vorstellen, dass ein schlecht eingestellter Zucker oder Blutdruck nicht von Vorteil ist. Noch weiss man zu wenig über den neuen Virus.

Guten Tag. Meine Partnerin ist zur Zeit an einem Projekt in Portugal beteiligt. Die Manufaktur aber überlegt sich, zu schliessen. Wohnhaft ist meine Partnerin in Spanien. Wir überlegen uns jetzt, ob sie in die Schweiz kommen sollte/könnte. Ist das grundsätzlich möglich für sie ohne Quarantänephase?

Chat-Admin: Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Ich habe wiedersprüchliche Informationen zu Immunität des Virus erhalten. Frage : wenn ich ihn hatte bi ich dann Imun oder kann ich den Virus wieder kriegen, bei einer Mutation z.b.

Mark Radzyner: Nach aktuellem Wissenstand sind sie gegen das aktuell zirkulierende Virus nach durchgemachter Infektion immun. Mutationen wurden bisher nicht festgestellt beim aktuellen Coronavirus.

Darf ich als gesunde 66jährige noch selbst Lebensmittel einkaufen gehen, unter Berücksichtigung der empfohlenen Verhaltensweisen?

Andreas Burkhart: Auf jeden Fall. Hamsterkäufe sollten dann aber nicht getätigt werden.

Es wird immer erwähnt dass man nur gefährdet ist wenn man mit einer infizierten Person weniger als 2 Meter und mindestens 15 Minuten in Kontakt gewesen sein muss. Weshalb 15 Minuten? Reicht nicht 1 Sekunde wenn der Virus z.B. beim Husten übertragen wird und in die Schleimhäute gelnagt?

Felix Huber: Das ist eine Frage der Wahrscheinlichkeit. Es braucht offenbar eine gewisse Menge an Viren, damit die sich ansiedeln und vermehren können. Aber natürlich ist das nur eine statistische Angabe. Es kann theoretisch auch schon eine Minute genügen.

Bleiben Physiotherapiepraxen offen oder müssen diese aufgrund möglichen Körperkontaktes mit dem Patienten schliessen ?

Chat-Admin: Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Sollte man sich sofort testen lassen, wenn man Kontakt zu einer infizierten Person hatte und zur Risikogruppe gehört?

Andreas Burkhart: Sie sollten frühestens einen Test machen, wenn sie die typischen Symptome wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber haben.

Wird das Virus draussen weniger schnell übertragen, z. B. Wenn Kinder draussen spielen? Wir haben mit Nachbarn eine Betreuungsgruppe mit 6 Kindern organisiert...

Andreas Burkhart: Es gilt auch draussen: Das neue Coronavirus wird hauptsächlich bei engem und längerem Kontakt übertragen: Wenn man zu einer erkrankten Person länger als 15 Minuten weniger als 2 Meter Abstand hält. Sind sie also draussen, ist die Ansteckungsgefahr sicher geringer.

Guten Abend, gilt jetzt Ausgehverbot? Kann man nicht mehr draussen Sport machen? Fahrrad fahren, Wandern usw.?

Chat-Admin: Nein, so weit sind wir noch nicht.

Ich habe seit zwei Tagen Kopfschmerzen und leichte Halsschmerzen, die kommen und gehen, aber kein Fieber und keinen Husten. Soll ich mich testen lassen bzw. in Quarantäne bleiben?

Mark Radzyner: Bleiben Sie in Selbstisolierung und beobachten Sie den weiteren Verlauf. Bei einer Zunahm der Symptome melden Sie sich telefonisch bei Ihrem Arzt zur Beratung und zum Entscheid bezüglich weiterer Massnahmen.

Guten Abend,ich habe zwei Kinder im Alter von 3 Jahren und 3 Monaten. Der grosse hat leichten Husten, die Kleine ist etwas erkältet. Kein Fieber, beide sind sonst fit. Müssen wir irgend etwas unternehmen? Wir sind sowieso nur zuhause und ab und zu vor dem Haus am spielen. Dürfen mein Mann und ich noch einkaufen? Und wie lässt sich gegebenenfalls eine Ansteckung innerhalb der Familie vermeiden? Das ist doch sowieso unmöglich. Und darf ich weiterhin stillen, auch wenn ich krank werden sollte?

Felix Huber: Sie sollten auf jeden Fall weiter stillen und dürfen einkaufen gegen, wenn Sie sich gesund fühlen. Eine Ansteckung lässt sich eher vermeiden, wenn man etwas auf Distanz bleibt. Aber das ist mit kleinen Kindern eigentlich nicht möglich.

Guten Tag. Mein Arbeitgeber verweigert mir trotz möglichkeit, Home Office. Ist dies erlaubt? Zudem droht er mit Zwangsferien die von meiner Ferienzeit abgebucht würden und ebenfalls von meinen Überstund, ist dies erlaubt? Besten Dank, Ralf

Chat-Admin: Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Ich reise heute,nach 5Monaten Hawaii, nach Hause. Ich lebe zur Zeit mit meinen Eltern im selben Haushalt. Nun zur Frage, meine Mutter ist COPD Patientin mit Sauerstoff 24/7 also sehr gefährdet... kann ich mich irgendwo testen lassen nach der Landung in den nächsten Tagen? Gefahr dass ich mich anstecke auf der langen Reise ist ja gross und dies wäre für meine Mutter tödlich... bitte um Info, ob es eine Stelle zum testen gibt.

Felix Huber: In Ihrem Fall wäre eine Testung sinnvoll. Sie müssen sich bei einem Arzt oder Spital im Kanton Solothurn erkundigen, wo Sie den Test durchführen lassen können.

Guten Tag, Ich hatte vor 20 jahren einen Pneumatorax, welcher verklebt wurde und seither auch keine Symptome mehr hatte. Gehöre ich nun auch zur Risikogruppe?

Felix Huber: Nein, Sie gehören nicht zur Risikogruppe.

Guten Abend. Erstmal ein grosses Dankeschön, dass Sie sich den Fragen der Bevölkerung stellen. Meine Frage: Darf ich meine Tochter, 8-jährig, Einzelkind, noch mit anderen Kindern draussen spielen lassen? Und wie stellen Sie sich zu gegenseitigen Hütediensten, zwischen Eltern von Schulkolleginnen und -kollegen? Besten Dank für Ihre Empfehlungen & freundliche Grüsse.

Andreas Burkhart: Aus meiner Sicht kann ihr Kind noch draussen spielen. Die Übertragung ist höher in geschlossenen Räumen und natürlich bei nahem Kontakt von weniger als 2 Meter. Zeigt ihr Kind Symptome von Atembeschwerden, Husten oder Fieber sollte es keinen Kontakt mehr zu andern Kindern haben.

Kann das Virus auch von Haustieren übertragen werden?

Felix Huber: Nein, das bis jetzt nicht bekannt.

Alle Geschäfte müssen ab Mitternacht geschlossen bleiben, ausser der Grundversorgung und Medizinisch. Gilt das auch für Coiffeure und Pedicure? Ist doch auch medizinische Grundversorgung? Danke für eine Antwort

Chat-Admin: Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Guten Tag. Ich bin allergisch auf gewisse Pflanzen. Die Allergie tritt jedes Jahr auf und ich habe vor allem in der Nacht manchmal Probleme mit der Atmung. Ich hatte bis jetzt immer Antihistaminika wie Zaditen genommen, was gut geholfen hat. Ist das sinnvoll diese einzunehmen, auch wenn ich eine Corona Infektion nicht ganz ausschliessen kann? Ich hatte vor etwa 14 Tagen Kontakt mit Verwandten aus Norditalien. Sonst bin ich aber gesund und jung.

Felix Huber: Ja, nehmen Sie dieses Medikamente weiter. Wenn Sie jetzt 14 Tage lang keine Symptome entwickelt haben, sind Sie nicht angesteckt worden.

Ich leide an Bluthochdruck. Ich mehme das Medikament Co Candersartan. Bin ich jetzt trotzdem eine Risikopatientin für das neue Virus? Besten Dank

Mark Radzyner: Nehmen Sie Ihr Blutdruck-Medikament unverändert weiter. Aufgrund dessen Wirkungsmechanismus gibt es gewisse Vermutungen über einen möglichen Zusammenhang mit der Einnahme und einer nachteiligen Wirkung bei Lungeninfektion mit dem Coronavirus. Das ist bisher jedoch Theorie und nicht bewiesen.

Wie sehen Chancen auf Medikamente und Impfungen aus? Welche Medikamente werden heute für die Behandlung verwendet?

Chat-Admin: PULS hat dieses Thema kürzlich behandelt: https://www.srf.ch/news/schweiz/lungenkrankheit-covid-19-wann-kommt-die-therapie

---

Ich danke Ihnen für die Aufklärungen und allen Mitarbeitern im Gesundheitswesen, die die Helden unserer heutigen Zeit sind.

---

Darf ich als selbständige anerkannte Physiotherapeutin zuhause ohne Angestellte weiter arbeiten die Patienten haben keinen Kontakt zueinander

Felix Huber: Ja, das dürfen Sie weiter machen, solange Sie gesund sind.

Guten Abend. Muss eine Massagepraxis auch geschlossen werden oder fällt diese unter die Gesundheitseinrichtung und kann weiterhin geöffnet haben?

Chat-Admin: Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Hallo. Da ich leider keine Informationen dazu finde frage ich hier. Ich arbeite als Nanny in einer Familie und weiss nicht wiklich ob ich jetzt noch arbeiten soll/ darf. Ich gehöre nicht zur Risikogruppe, die Familie auch nicht. Ich muss jedoch jeden Tag etwa 2 Stunden im ÖV sein um dort hin zu kommen..

Felix Huber: Sie können weiter die Kinder betreuen, solange Sie gesund sind.

Zähle ich als Asthmatikerin zur Risikogruppe?

Chat-Admin: Diese Frage wurde im letzten Corona-Chat häufig gestellt: https://www.srf.ch/sendungen/puls/sind-asthmapatienten-durch-corona-besonders-gefaehrdet

Sind Spaziergänge in der Natur für über 60 jährige empfehlenswert?

Mark Radzyner: Ja, auf jeden Fall, unter Einhaltung der Abstandsregeln. Eine absolute Heimquarantäne wie in Italien gilt bei uns in der Schweiz bisher nicht, auch nicht min den heute beschlossenen strengeren Massnahmen!

Liebes MEdix Team, Ich bin in Mexico wohnhaft und hier gibt es (stand heute 16.3) Erst etwa 30 Faelle von covid (5 geheilt) Da ich vorerkrankr bin schreibt mir das BAG ich solle in Mexico bleiben weil ich vorerkrankungen und im Moment an Zoster leide. Jeder sagt was anderes aber erstaunlich ist je waermer das Klima ist desto weniger Ansteckungen. Habe Neurologische, Orthopaedische, Asthmatische, pszchische KRankheiten und im Moment halt noch Zoster. Vielen Dank fuer Ihre Grossartige Arbeit

Andreas Burkhart: Die Situation in Mexico kenne ich im Detail nicht. Falls sie in die Schweiz zurückkehren wollen/müssen, dann ist wichtig, dass sie hier die vorgeschlagenen Massnahmen des BAG einhalten können. Ansonsten sind sie bezüglich einer Ansteckung in Mexico wohl sicherer.

---

Ich komme aus China, meine Freundin als Artztin arbeitet in Wuhan. Sie hat mir geschrieben, Leute nicht miteinander besuchen sollen, mindesten 2Meter Abstand halten. Aber hier treffen die Leute draussen zusammen, Sie reden mit sogar weniger als 1 ,Meter! Im Market stehen die Leute nur sogar 50 CM weg, mit Mund der Spucken spritzt ueberall! Ohne Schutzmask, wenig Abstand, laut sprechen. Bitte informieren die Leute, zuhause bleiben. Die Leute nehmen nicht ernst.

---

Ich bin in einer privaten Tai-Ji-Gruppe mit 8-10 Teilnehmer*innen (meist über 65 J.) in einem Lokal von ca. 40 m2 und einem Umkleideraum von ca. 14 m2. Dürfen wir diesen gesundheitsfördernden Kurs aufrecht erhalten?

Felix Huber: Das würde ich jetzt pausieren. Alle über 65jährigen gehören zur Risikogruppe.

Frage: Mein Sohn ist CH-Bürger, wohnt und lebt in Deutschland. Am 21. März hat er Geburtstag (wird 20 Jahre) er wollte am Sonntag mit seiner Freundin (Deutsche)zu mir kommen (Mutter) für wenige Stunden Geburtstagskuchen essen, usw. Geburtstagsgeschenk abholen. Lässt in die Deutsche Grenze für das besondere Ereignis in die Schweiz einreisen sowie nach ein paar Stunden wieder nach Deutschleind einreisen??? Er kann ja am Zoll seine ID-Karte zeigen, Geburtsdatum - dass der Grund sei Geburtstag sei

Chat-Admin: Klären Sie das am besten bei den Deutschen Behörden ab.

Guten Tag, Mein Vater ist 92 Jahre alt und lebt noch in seinem Haus. Er hat eine Betreuerin, die aus einer anderen Gemeinde kommt und sich um ihn kümmert. Wie ich die Situation in Italien mitverfolgt habe ist es dort zur Abschliessung von Gemeinden gekommen und die Leute können nicht mehr. Wie sehen Sie die Lage - sollte ich meinen Vater besser in einem Heim unterbringen (ein Pflegezimmer ist mir zugesagt, falls er negativ getestet ist). Wie gross ist die Gefahr

Andreas Burkhart: Wichtig ist sicher, dass ihre Therapeuten gesund sind. Eine absolute Sicherheit gibt es aber auch dann nicht, da man davon ausgeht, das der Coronavirus auch vor den ersten Symptomen übertragen werden kann. Dies ist aber noch nicht endgültig bewiesen.

Ist es der jungen Bevölkerung noch erlaubt sich in kleinen Gruppen unter sich zu treffen? Oder sollen auch junge Personen, die nicht zur Risikogruppe zählen, zuhause bleiben?

Felix Huber: Nein, Sie können sich weiterhin in kleinen Gruppen treffen, solange sie gesund sind.

Kind Krank Erkältungssymptome. Drei Personen in unserem Haushalt sind vom Arbeitgeber nach Hause geschickt worden, wegen dem Risiko Coronavirus. Kein Arzttermin möglich (Abweisung) mit dem Kind um evtl. Entwarnung für die Arbeitgeber zu bekommen oder ein Artest für den Arbeitgeber. Was raten sie uns?

Mark Radzyner: Bleiben Sie alle zu Hause und beobachten den Verlauf. Bei Auftreten/Zunahme von Symptomen telefonieren Sie mit Ihrem Arzt und lassen sich zum weiteren Vorgehen beraten.

Kann man sich mit Bargeld anstecken?

Mark Radzyner: Theoretisch ja. Nach ersten Untersuchungen bleibt das Virus auf glatten Oberflächen (Stahl, Plastik) mehrere Stunden aktiv, auf Papier und Karton weniger lang.

Ich hätte gerne gewusst wieviele geheilt wurden in der schweiz

Andreas Burkhart: Geheilt sind eigentlich alle, die erkrankt sind und nicht versterben. Von vielen weiss man nicht, dass sie überhaupt am Coronavirus erkrankt sind, so dass die Zahl nie genau bestimmt werden kann.

Ist es empfehlenswert, eine nicht dringende zahnärztliche Behandlung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben?

Mark Radzyner: In der aktuellen Situation würde ich Ihnen das empfehlen.

Warum können nicht Schüler helfen z.B im Verkauf, Lager anstatt zu Hause zu hocken?

Felix Huber: Das kann ich Ihnen nicht beantworten.

Wie kann man selber das Virus bekämpfen/kontrollieren. Bitte geben sie mehr Tipps dazu an die Bevölkerung anstatt nur wie man sich schützt. z.B.: Vitam D3 Sonne, Heisses Bad um die Körpertemperatur zu erhöhen und die Viren unschädlich zu machen, Homöppatie Brionium, etc... Besten Dank

Felix Huber: Nein, es gibt bis jetzt kein Mittel um das Coronavirus zu bekämpfen.

Warum verbreitet sich dieser Virus so schnell. Sind die persönlichen Verhaltensmassnahmen nicht wirklich wirksam und dienen nur der Beruhigung der Bevölkerung, oder hält man sich schlicht nicht daran?

Andreas Burkhart: Aktuell infiziert ein Erkrankter knapp 3 weitere Menschen. Das Problem ist, das viele die kaum Symptome haben, andere anstecken. Hält man die aktuellen Verhaltensmassnahmen ein, dann sollte die Übertragung natürlich reduziert werden, was ja auch das Ziel der Massnahmen ist.

Warum sind gesunde Menschen ab 65 Jahre gefährdet, solche unter 65 nicht? Wie kam man auf diese Altersgrenze? Macht man damit nicht an sich gesunden Menschen unnötig Angst?

Mark Radzyner: Diese Altersgrenze ist eine Konvention, man könnte auch 60 oder, wie in einigen Länder 70 Jahre, definieren. In höherem Alter nehmen auch ohne eigentliche Grunderkrankung gewisse Funktionen ab, wie z. B. die Immunabwehr, deshalb erhöht sich das Risiko für eine Infektion.

Die Schulen sind geschlossen und die Kinder treffen sich auf den Spilplätzen, Dorfplätzen etc. Soll meine heranwachsende Tochter (12) auch social distancing befolgen? Soll man dies unterbinden. Gebe es nicht die Möglichkeit dies zu Kommunizieren?

Felix Huber: Ja, social distancing sollte möglichst eingehalten werden.

Ich bin Freelancer im Bereich Theater & Kommunikation. Innert 48 Studen wurden ALLE meine Projekte abgesagt. Wo kann ich mich um Unterstützung melden; Gelder vom Bund, Lotterie-Fonds, u,ä. Vielen Dank für Ihre Antwort

Chat-Admin: Auf dieser Seite finden Sie erste Anhaltspunkte: https://www.ch.ch/de/coronavirus/#informationen-und-kontakte-in-den-kantonen, Link öffnet in einem neuen Fenster

Ich arbeite in einem Heim für geistig behinderte Erwachsene. Sollen wir Vollversammlungen mit allen Bewohnern und Mitarbeitenden wie morgendlicher Informationskreis, Singstunde, Gymnastikstunde oder Mittagessen mit rund 50 Personen absagen? Sollen die Werkstätten, wo rund 10-12 Behinderte Menschen von 2 Mitarbeitenden und eine Zivi in der Arbeit angeleitet und betreut werden geschlossen werden? Wie sollen behinderte Menschen ihren Tag verbringen wenn mindestens 2 m Abstand gehalten werden soll?

Felix Huber: Das sind schwierige Fragen. Versuchen Sie doch die grossen Versammlungen auf mehrere kleinere Gruppen zu verteilen. Wenn jemand krank ist, darf er nicht an den Versammlungen teilnehmen. Sonst würde ich die Aktivitäten unverändert weiterführen.

Ich unterrichte nebenberuflich yoga. Soll ich die Stunden bis zum 19. April absagen?

Mark Radzyner: Sie schreiben nicht, ob das Gruppen- oder Einzelunterricht ist. Im Sinne des sozialen Abstandhaltens scheint mir aber eine Absage sinnvoll.

Darf ich noch eine private Geburtstagsfeier mit ca. 15 Personen durchführen?

Felix Huber: Ja, wenn alle gesund sind.

Wie lange kann dieser Virus ausserhalb des Körpers überleben?

Mark Radzyner: Nach aktuellen Erkenntnissen mehrere Stunden, vor allem auf glatten Oberflächen wie Stahl oder Plastik.

Gilt die Schliessung des Laden auch für einen Take Away Betrieb?

Chat-Admin: Nein, laut www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Soll die Distanzregel von 2m auch mit dem Partner / Partnerin, den eigenen Kindern eingehalten werden? Darf man zu viert noch länger als 15 Minuten im selben Raum zusammen sein? Soll jeder besser getrennt in einem Zimmer schlafen?

Andreas Burkhart: Hat niemand in der Familie Symptome wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber, dann sollte das Familienleben unverändert weitergeführt werden. Erkrankt jemand, dann sollte man sicherlich die geforderten Abstände (Zeit und Distanz) versuchen einzuhalten.

Mein Mann und ich fühlen uns fast etwas diskriminiert, wenn man uns 75 Jährige jetzt als Risikofall anschaut. Wir und auch viele unserer gleichalterigen Bekannten haben nie geraucht, uns immer gesund ernährt, waren in der Freizeit viel an der frischen Luft und schaffen noch problemlos lange Wanderungen mit grösseren Höhendifferenzen. Wir denken, dass wir wohl noch gesünder sind, als Rauchende, die den Durst mit Cola od viel Alkohol löschen und sich am liebsten von Pizza und Fastfood ernähren.

Felix Huber: Ja, vermutlich sind Sie in einem sehr guten Gesundheitszustand. Trotzdem steigt die durchschnittliche Mortalität mit dem Alter an. Aber das ist nur der Durchschnitt. Es ist gut möglich, dass Ihr persönliches Risiko gar nicht so hoch ist.

Welche Therapie erhalten Patienten, bei denen ein Spitaleintritt notwendig wird? Erfolgt primär eine konventionelle Behandlung und erst in der Eskalationsphase eine künstliche Beatmung?

Felix Huber: Ja genau so ist es.

Wie sieht es mit sportlicher Betätigung im Freien an "Streetworkouts" und Sportplätzen mit Klimmzugstangen und Gerüsten aus? Ist dies weiterhin erlaubt/sinnvoll, oder sollte das Training aufgrund der Handhygiene lieber zuhause weitergeführt werden?

Felix Huber: Nein, Sie können das weiterhin tun.

Hallo, bin ich ein Quäntchen besser geschützt, weil ich gegen Grippe geimpft bin?

Andreas Burkhart: Gegen das neue Coronavirus Sars-CoV-2 und die dadurch ausgelöste Lungenkrankheit Covid-19 hilft eine Grippeimpfung nicht.

Guten Abend, ich spritze 1x pro Woche Metoject 12,5 mg wegen Psoriasis Arthritis. Soll ich das weiter machen? Bin 75 Jahre alt.Danke für ihre Antwort

Felix Huber: Ja, machen Sie das weiterhin. Ihr Rheumatologe kann Ihnen dazu ein Merkblatt mit einer allgemeinen Empfehlung abgeben.

Ab wann ist es Fieber ?

Chat-Admin: Hier finden Sie eine ausführliche Antwort: https://www.srf.ch/sendungen/puls/koerper/bei-fieber-keine-panik

Ich leide an einer Pollenallergie, vor allem an Pollen von Bäumen. Daher bin ich im Frühling fast dauernd verschnupft, habe leichtes Halsweh und muss niesen. Wie merke ich, dass ich am Coronavirus erkrankt bin?

Mark Radzyner: Schnupfen und Niesen gehört nicht zu den typischen Symptomen des Coronainfekts, das sind ein meist trockener Husten, zunehmende Atembeklemmung und Fieber. Auch wenn Sie es sonst nicht tun, würde ich Ihnen raten, Ihre Allergiesymptome symptomatisch zu behandeln (Tabletten, Nasenspray), damit sie Sie nicht beunruhigen bezüglich Infekt.

Ich leide an der Südländischen Krankheit "thalassae mia minor". Nun plagt mich seit ca. einer Woche ein Husten, der aber bei jährlicher Bronchitis seit Kinderjahren für mich normal ist. Sollte ich aus Sicherheitsgründen den Arzt aufsuchen? Besteht ein Risiko mit meiner "Krankheit"? Wie soll ich in der Familie mit den Kindern damit umgehen? Ich bin mir einfach unschlüssig, ob es besser wäre einen Arzt aufzusuchen- zumal mein Mann selbständig ist und rund 40 Mitarbeiter beschäfigt. Herzlichen Dank

Felix Huber: Sie haben kein erhöhtes Risiko mit einer Thalassämie minor. Bleiben Sie zu Hause, bis Sie wieder gesund sind. Sollte Ihr Mann auch Husten und oder Fieber entwickeln, sollte er einfach auch zu Hause bleiben.

Liebes Expertenteam, gemäss einem Artikel über den deutschen Gesundheistminister Jens Spahn reagiert das Corona-Virus sensibel auf Alkohol. Meine Frage: Nutzt auch der Konsum von hochprozentigem Alkohol (zb. am morgen und am Abend je ein Gläschen Schnaps) etwas zur Prävention einer Kontaminierung mit dem Corona-Virus.

Felix Huber: Nein, das nützt nichts. Alkohol setzt man zur Desinfektion der Hände und der Oberflächen ein.

Grüessech, habe Morgen einen Arzttermin zum besprechen auswertung Blutabnahme 70 Jahre check. Soll ich nun absagen da ja nicht wirklich dringend? Eigentlich sollten über 65 jährige zu Hause bleiben.

Felix Huber: Sie können den Arzttermin morgen wahrnehmen.

Wir haben zwei kleine Kinder (3 und 9), die in unserem Quartier draussen spielen. Auch wir sind gerne draussen an der frischen Luft. Gibt es da Empfehlungen, wie wir uns nun verhalten sollen?

Andreas Burkhart: Wichtig bleibt die 2 Meter Abstand Regelung und das sie sich nicht mit zu vielen anderen Kinder/Erwachsenen sich austauschen. Wenn dann mit einer kleinen Gruppe von 3-4 Freunden mit denen sie sich über die nächsten 2-3 Wochen vor allem austauschen. Als Familie im Freien spielen, scheint mir kein Problem.

Meine Eltern gehören zu den Risikopatienten mit chronischen Krankheiten. Wie kann ich sie vor einer Ansteckung im engen Raum schützen?

Felix Huber: Sie sollen Kontakte möglichst meiden und nur von wenigen Personen betreut werden.

Wann wird die Kapazität der Spitäler in der Schweiz gefüllt sein?

Felix Huber: Das hängt von unserem Verhalten ab. Ich denke, dass wir hier in der Schweiz einigermassen gut unterwegs sind.

Guten Abend: wir sind zwei Oldies (fast72 und 80) mehr oder weniger gesund und fit, wir brauchen ab und zu Unterstützung beim Haushalten, Putzen, etc. es ist uns klar, dass wir nicht raus gehen!, die Frage ist: wen dürfen wir reinlassen. Wie kann sichergestellt werden, dass diese Menschen, die hier bei uns etwas in den Innenräumen zu tun haben, den "Käfer" reintragen. Sind wir hysterisch oder übervorsichtig? Danke für eine Anregung.

Mark Radzyner: Eine absolute Sicherheit gibt es natürlich nicht, aber diese Personen sollten natürlich alle Hygiene- (Händewaschen) und Abstandsregeln (2m) strikt einhalten. Sie selbst sollten sich während derer Tätigkeit in Ihrem Haushalt am besten in einem anderen Raum mit geschlossener Tür aufhalten.

Ich arbeite als Service-Techniker für Haushaltsgeräte. Meine Arbeit besteht zu 90% aus Haus besuchen. Das Gewerbe ist ja durch die Massnahmen nicht betroffen, d.h. meine Arbeit ist nicht davon betroffen. Ist es verantwortungsvoll in dieser Zeit ohne bedenken weiter zu arbeiten?

Andreas Burkhart: Leben in diesem Haushalt keine Erkrankte, dann scheint das Risiko äusserst gering. Falls den dem so ist, sollte auf einen Abstand von 2 Meter geachtet werden und das sie nicht länger als 15Minuten im selben Raum sind mit einem erkrankten.

In China und Südkorea sind sehr erfolgreiche Resultate zu sehen. Europa ist nun das Zentrum der Pandemie. Was wünschen Sie sich als Mediziner vom Bundesrat? Denken Sie, noch härtere Massnahmen können die Verbreitung abschwächen? Was muss Europa tun, damit die Pandemie abgeschwächt wird?

Felix Huber: Wir müssen den eingeschlagenen Weg so weitergehen und wir sollten viel breiter testen können.

In praktisch allen Beiträgen vom SRF ist zu hören, dass Arbeitnehmer auf Home Office und andere Möglichkeiten der Auswärtsarbeit ausweichen sollen. Ein nicht unbeträchtlicher Teil der Arbeitnehmer hat aber keine Möglichkeit in irgend einer Form Home Office zu betreiben. Ich denke da an all die produzierenden Betriebe, welche auf die Werkstatt und ihre maschinellen Anlagen angewiesen sind. Muss man damit rechnen, dass solche Betriebe bald stillgelegt werden? Gleiches gilt für Baustellen...

Chat-Admin: Wir können nicht für den Bundesrat sprechen. Aber hier finden Sie die neusten Informationen zum Thema: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Ich bin 71 jährig und habe COPD. Ist es nun nicht mehr möglich spazieren zu gehen, nur in der Wohnung zu bleiben. Besten Dank für ihre Antwort.

Felix Huber: Doch, Sie können nach draussen gehen, einfach den nahen Kontakt zu anderen Menschen meiden.

In Italien werden nur noch Patienten unter 60 Jahren künstlich beatmet. Wieso befindet sich Italie in einer solch schlimmen Lage in Bezug auf Ressourcen, kann man international helfen und droht auch uns ein solcher Zustand?

Mark Radzyner: Alle heute beschlossenen strengeren Massnahmen zielen darauf ab, den steilen Anstieg der Infiziertenzahl zu bremsen. Wenn uns das gelingt, dann werden die Ressourcen in der Schweiz hoffentlich reichen, um so etwas zu verhindern. Wir alle müssen mit der strikten Einhaltung dieser Massnahmen unsren Beitrag dazu leisten, das ist zur Zeit das Allerwichtigste, was wir tun können!

Herr Daniel Koch hat in der heutigen Direktsendung bei der Befragung die Aussage gemacht, dass Kinder wenig ansteckend seien für Erwachsene. Das widerspricht völlig dem, was uns in den letzten Tagen immer wieder gesagt wurde, nämlich dass infizierte Kinder zwar das Virus gut überstehen, aber eine grosse Gefahr für ältere Leute seien und dass die Grosseltern auf das Hüten der Kinder verzichten sollten. Was gilt jetzt?

Felix Huber: Das zweite gilt. Kinder können vermutlich die Viren stark weitergeben.

Liebe Kollegen. Ich arbeite in einer Arztpraxis, wo täglich erkrankte Personen vorbeikommen und sich testen lassen. Mein Mann ist Risikoperson (ü65 & Asthma). Ich mache mir Sorgen, dass ich mich bei der Arbeit (wo ich ja täglich Kontakt mit Infizierten habe) infiziere und meinen Mann zu Hause anstecke. Wie sollen wir uns schützen?

Felix Huber: Tragen Sie bei der Arbeit eine Gesichtsmaske, das kann Sie teilweise schützen. Aber eine sichere Antwort gibt es für Sie nicht.

Warum sollen Schweizer welche sich z.Z. beruflich im Ausland (Schweden) aufhalten, rasch in die Schweiz zurückkehren?

Mark Radzyner: Ich denke, diese Massnahme wurde beschlossen, weil der Staat nur im eigenen Hoheitsgebiet die optimale Betreuung seiner Bürger gewährleisten kann.

Hallo, werden alle Fragen beantowrtet oder nur eine Auswahl?

Chat-Admin: Die Fragen treffen quasi im Sekundentakt ein. Die Experten arbeiten mit Hochdruck an den Antworten. Zudem werden viele Fragen mit identischem Inhalt gestellt - hier ist es nicht möglich, alle mit derselben Antwort zu bedienen. Danke für Ihr Verständnis!

Guten Tag. Es geht um meine Eltern. Beide sind anfangs 70, sie haben zwar keine Vorerkrankungen. Etwas lässt mich verzweifeln und macht mir grosse Sorgen. Für mich als Sohn ist es selbstverständlich, dass ich jetzt für sie einkaufen gehe oder für sie mal in die Apotheke gehe. Gleichzeitig benötigen Sie ab und zu von mir im Haushalt Unterstützung. Da muss ich Ihnen zwangsweise begegnen. Selbstverständlich halte ich auch in der Wohnung Abstand und verzichte auf Umarmungen. Was soll ich machen?

Mark Radzyner: Ich denke, dass machen Sie absolut richtig so, wenn Sie die Hygiene- und Abstandsregeln dabei einhalten.

Was empfehlen Sie in Fällen von Kita-Angestellten zu, bei welchen zwar nicht ArbeitnehmerInnnen selber zur Risikogruppe gehören, jedoch deren engste Familienangehörige aus dem gleichen Haushalt? Unter Anbetracht der Tatsache, dass das Virus ja vor dem/unabhängig vom Auftreten allfälliger Symptome hoch ansteckend ist, ist der vom Bundesrat als höchstes Ziel erklärte "Schutz der Risikogruppen" praktisch unmöglich? Kann hier ein ärztlicher Attest des gefährteden Angehörigen geltend gemacht werden?

Felix Huber: Ja, da gibt es keine sichere Antwort. Es ist möglich, dass man schon kurz vor den Symptomen ansteckend ist. Eine Empfehlung kann ich Ihnen nicht abgeben.

Wie sicher ist Bargeld? Ich arbeite in einem Migros und eine Grosszahl der alten Leute bezahlt immer noch bar.

Felix Huber: Das scheint mir kein Problem zu sein.

Guten Abend!Morgen hätte ich eine Sprechstunde/Untersuchung im Inselspital bei einem Spezialisten (Neurologen) und da heute A. Berset die Weisung herausgegeben hat, dass man die Spitäler im Moment nicht aufsuchen sollte, bin ich verunsichert, ob ich mein Termin doch nicht lieber absagen sollte. Ich warte schon seit 3 Monaten auf diesen Termin... Was würden Sie tun?

Felix Huber: Gehen Sie morgen zur Untersuchung.

Guten Abend, ich bin Leiterin einer Fachhochschulbibliothek. Ist es möglich, dass das Virus auf Oberflächen von Büchern, DVDs, Zeitschriften und Zeitungen übertragen wird? Vielen Dank für Ihre Auskunft.

Felix Huber: Das weiss man nicht so genau. Das Risiko scheint mir eher klein zu sein.

Wie reagiert das Virus auf Nikotin? Wird es verstärkt?

Felix Huber: Nein, Nikotin hat da keinen Effekt.

Ich und mein Mann sind Risiko Patienten. Ich arbeite bei der Kantonalen Verwaltung. Muss ich arbeiten gehen?

Andreas Burkhart: Ideal wäre natürlich, wenn von zu Hause per Home Office arbeiten könnten. Falls das nicht geht, muss gewährleistet werden, dass keine erkrankte Menschen zur Arbeit gehen dürfen. Geht das nicht, sollte der Dialog mit dem Chef gesucht werden.

Es wird ja dringendst empfohlen, dass Menschen ab 65+ drinnen bleiben sollen. Von medizinischen Experten wird aber auch gesagt, dass Sonnenlicht, frische Luft, viel Bewegung, Spaziergänge in der Natur ... für die allgemeine Gesundheit wichtig sind. Hier ein Auszug aus der NZZ am Sonntag vom 14.03.2020: "Was immer geht und guttut: Joggen im Freien, Velo fahren oder ein langer Spaziergang ..." - Also warum nicht so: rausgehen OK, aber zu Fuss, kein öv, keine Kontakte, Hygiene Massnahmen einhalten!

Mark Radzyner: Im Gegensatz zu z.B. Italien hat die Schweiz heute ja noch keine absolute Heimquarantäne beschlossen. Gegen einen Spaziergang in der freien Natur unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsmassnahmen ist also zur Zeit nichts einzuwenden!

Hat man von anfang an Fieber wenn man das Virus hat oder erst wenn man Symtomen bemerkt

Andreas Burkhart: Im Schnitt dauert es 5 Tage von der Ansteckung bis zu den ersten Symptomen, dies muss aber nicht Fieber sein.

Meine jüngere Tochter im Aargau hat 1 bald 2-jährige Tochter, die letzte Nacht anscheinend "falscher Krupp" hatte. Ob dies wirklich Krupp war? Kann sie im Notfall die gleichen Medis brauchen bei C. Virus, falls sie wenig Lust bekommen sollte? (nur für Notfall)

Felix Huber: Bei Coronavirus gibt es keine spezifischen Medikamente. Wenn das Kleinkind Fieber bekommt, kann man die üblichen fiebersenkenden Medikamente geben.

Hallo Wie sieht es mit Leichtathletik Training mut einzel Athleten auf einer öffentlichen Anlage? ist das erlaubt?

Felix Huber: Ja, das ist kein Problem.

Ich bin 61jahre alt und arbeite in einem Tankstellenshop .wie kann ich mich an der Kasse optimal schützen ? Ist es sinnvoll an der Kasse Handschuhe zu tragen ?

Mark Radzyner: Regelmässiges Händewaschen und -desinfizieren ist sinnvoller als Handschuhe, an denen sich Erreger festsetzen können.

Dürfen Komplementärtherapien noch durchgeführt werden?

Andreas Burkhart: Also wenn sie selber komplementärmedizinische Produkte einnehmen, dann können sie diese weiter einnehmen. Wenn sie als Komplementärmediziner arbeiten, dann kann ich die Frage nicht beantworten, denke aber schon.

Es ist ja psychisch nicht ganz einfach, so lang sich zu isolieren, auch wenn man den Grund einsieht. Soll man/ darf man Mal ein wenig mit dem Velo fahren gehen oder in den Wald spazieren, selbstverständlich unter Einhaltung der Regeln bezüglich Abstand. Darf man auf dem Balkon mit der Nachbarin einen Kaffee trinken, wenn man genügend Abstand hat. Es wäre einfach auf die Länge doch für uns alle für die psychische Gesundheit wichtig. Es wäre gut, man würde dazu noch mehr Tipps geben.

Felix Huber: Ja, das dürfen Sie alles machen. Wenn Sie Coronaträgerin sind, müssen Sie bei allen Kontakten eine Gesichtsmaske tragen.

Wenn ich den Liftknopf drücke, den Pincode am Bankomat eingebe oder das Einkaufwägeli schiebe, kann ich mich so anstecken? Wenn ich nicht ins Gesicht greife aber zu Hause vor dem Händewaschen was anfasse, kann ich mich dann wieder anstecken?

Felix Huber: Das Risiko ist minimal.

Eine Erzählung meiner Kollegin verwunderte mich: In einem Kantonsspital haben die Pflegefachpersonen die offizielle Weisung, auch mit Husten arbeiten zu kommen. Sie dürfen erst zu Hause bleiben wenn sie Husten & Fieber haben. Wie geht dies zusammen mit der bekannten Tatsache, dass die Covid-19-Erkrankung gerade bei jüngeren Menschen nur mit schwachen oder atypischen Symptomen verlaufen kann? (Habe mich die letzten Tage selbstisoliert wg. Husten & Abgeschlagenheit, nach den BAG-Vorg) Was gilt?

Felix Huber: Husten oder Fieber reicht, um zu Hause zu bleiben.

Ich wohne in einem Haus mit 33 Wohnungen. Kann ich mich im Lift anstecken, wenn vorher eine infiszierte Person im Lift war oder auf dem Balkon oder einem offenem Fenster, von einer Wohnung zur anderen? Besten Dank.

Felix Huber: Das Risiko ist minimal.

Die einzigen uneingeschränkten Ballungszentren in der Schweiz sind jetzt noch die Lebensmittel-Geschäfte. Was halten die Experten davon, am Eingang aller Lebensmittelgeschäfte Personal aufzustellen, welche die maximale Anzahl Personen in den Läden kontrollieren?

Mark Radzyner: Das wird z.B. in Italien so gehandhabt und ist eine sehr sinnvolle Massnahme im Rahmen des sozialen Abstandhaltens.

Wenn ich heute Corona habe, wann bin ich für die Mitmenschen ungefährlich und kann diese nicht mehr anstecken?

Andreas Burkhart: Stand heute 14 Tage nach den ersten Symptomen. Auch sollten sie 48 Stunden nicht mehr gehustet haben.

Wie sieht es aus wenn ich mit meiner Kollegin draussen spazieren gehe, wir haben beide einen Hund. Kann ich mich dann auch anstecken ? Wir sind ja dann an der frischen Luft.

Felix Huber: Wenn Sie immer mit der gleichen Kollegin spazieren gehen und sie gesund ist, gibt es kein Risiko.

Hallo, kann ich noch mit meiner Frau sexuelle Kontakte haben und meine Kinder umarmen?

Andreas Burkhart: Ja, das können sie solange diese nicht erkrankt sind. Dann sollte Abstand eingehalten werden.

Gilt man mit leichtgradigem Alsthma bronchiale als Risikopatient? Ich bin Samter trias/Morbus widal Patient. Soll man dann zu Hause bleiben?

Felix Huber: Das Risiko ist bei Ihnen nur leicht erhöht. Sie müssen nicht zu Hause bleiben.

Meine Frau ist Risikopatientin, wie soll ich mich verhalten da ich selber immernoch Arbeiten gehen muss in einem Logistik Betrieb mit viel Kontakt mit Ausländischen Lkw fahrern? Soll ich zuhause bleiben um sie zu schützen?

Mark Radzyner: Halten Sie Hygiene- und Abstandsregeln strikt ein in der aktuellen Phase.

Ich war am Wochenende auf einer Skitour. Nun hat sich herausgestellt, dass die Frau meines Tourenleiters an Corona erkrankt ist. Wie muss ich mich jetzt verhalten? Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich mich angesteckt habe?

Felix Huber: Wenn der Tourenleiter keine Symptome hatte, ist Ihr Risiko minimal. Sobald Sie aber Husten oder Fieber entwickeln, sollten Sie sich testen lassen.

Ich habe in nächster Zeit Termine für Frauenarzt, Dentalhygienikerin, medizinische Massage und eine Therapiebehandlung. Mein Alter: 75 - gehe ich richtig in der Annahme, dass ich alle Termine absagen soll?

Andreas Burkhart: Wenn es sich um reine Routinebehandlungen handelt, können sie diese natürlich verschieben. Ist es medizinisch notwendig, dann nicht.

Wenn Personen ü65 Hauslieferdienste für den täglichen Bedarf beauftragen (z. b. coop at home), kann vom Lieferanten erwartet werden dass er beim Betreten des Hauses die Hände desinfiziert?

Felix Huber: Nun, das wäre sicher nützlich. Ob Sie das verlangen können, weiss ich nicht. Schreiben Sie das doch an coop@home

Meine Frage: angenommen ich hatte dieses Jahr eine Corona Infektion überstanden. Kann ich sie nochmals erhalten?

Felix Huber: Nein, vermutlich sind Sie für einige Jahre vor einer Neuinfketion geschützt.

Banale Frage: Offenbar sollen Coiffeure auch schliessen. Wie stellt man sich das vor, falls es länger geht? Jeder muss zum Coiffeur, Haare schneiden usw , Manager, Diensteistungsleute, Fernsehleute usw. gepflegtes Aussehen. Wir können nicht plötzlich wie Zigeuner herumlaufen. Fast niemand kann die Haare an sich selber schneiden. Was gibt es da für eine Regelung auf längere Zeit? Danke für die Antwort Alice Duss

Chat-Admin: Die Coiffeure fallen tatsächlich unter die Massnahmen des Bundes: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Guten Abend lieber MediX Team. Gehören alle Diabetes Typen zur Risikogruppe?

Mark Radzyner: Ja, Diabetes ist als Risiko definiert. Eine gute Einstellung des Diabetes ist natürlich wichtig, um das Risiko zu vermindern.

Dürfen Hundekurse in Kleingruppen z.B. bis 5 Personen im Freien durchgeführt werden, wenn der Abstand zwischen den Personen und weitere Regeln eingehalten werden?

Felix Huber: Nein, bezahlte outdoor-Aktivitäten sind nicht mehr erlaubt.

Guten Tag. Ich habe seit einigen Tagen Husten und leicht Ohrenschmerzen. Zwischendurch ganz leichte Übelkeit, die kommt und geht. Alles aber nicht so, dass ich mich als 'krank' bezeichnen würde. Muss ich mir Sorgen machen? Vielen Dank.

Felix Huber: Nein, Sie müssen sich keine Sorgen machen. Bleiben Sie zu Hause, bis Sie 24 Stunden keine Symptome mehr haben.

---

Ein riesengrosses Dankeschön an euch alle die uns in diesen Zeiten unsere Fragen beantworten und die Unsicherheiten relattivieren. Das Mitlesen der Fragen und Antworten hilft schon extrem weiter. DANKE!!

---

Ich bin ein Patient mit systemsclerose inkl. Lungenhochdruck und brauche u.a. Medikamente für Immunsupression (CellCept). Soll ich in der aktuellen Situation diese Therapie absetzen oder reduzieren?

Felix Huber: Nein, Sie sollten das Medikament unbedingt weiter nehmen und die Situation mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen.

Gibt es neueste Erkenntnisse über die Wirkung von antiviralen Wirkstoffen betr. COVID 19?

Andreas Burkhart: Gegen diese Infektionskrankheit sind mindestens 40 Impfstoffprojekte angelaufen: Die Weltgesundheitsorganisation WHO zählt derzeit 35. Die Erprobung des Impfstoffs von Moderna mit Freiwilligen beginnt am 16.03.2020. Für den Impfstoff von Inovio sind erste klinische Studien mit Freiwilligen für April 2020 angekündigt. Novavax plant den Beginn von Studien mit Freiwilligen für "late spring", und CureVac für "early summer". Bis ein Impfstoff aber auf den Markt kommt, dauert es noch.

Ich arbeite in einem Planungsbüro. Wir sind total rund 10 Personen und sind in Einzel- bis Vierer-Büros tätig. Müssen wir den Betrieb einstellen oder sollen wir auf Home-Office umstellen oder können wir weiter machen wie bis anhin (natürlich unter Einhaltung der geforderten Verhaltensregeln wie Abstand, Hygiene etc.)?

Chat-Admin: Informationen hierzu finden Sie hier: www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

ich bin 35 jahre & schwanger im 4. monat. zähle ich zu den risikopatienten oder nicht?

Andreas Burkhart: Schwanger gehören wie Kinder nicht zu den Risikogruppen, zum Glück.

Was ist ein verantwortungsvolles Verhalten für eine kleine Baufirma? (z.B. Elektriker?)

Felix Huber: Sie sollten einfach darauf achten, dass keine Mitarbeiter mit Fieber oder Husten zur Arbeit kommen und erinnern Sie alle an die Hygieneregeln.

Ich gehöre mit Immunsuppressiva zu einer Risikogruppe. Hatte in den letzten Wochen berufsbedingt mir sehr vielen verschiedenen Personen zu tun. Nun plagt mich seit 3 Tagen eine starke Erkältung mit Halsschmerzen, Husten, laufender Nase aber kein Fieber. Wie kann ich mir sicher sein, nicht das Corona Virus zu haben? Wie lange würden Sie warten bis ich weitere Schritte einleiten soll?

Mark Radzyner: Schnupfen gehört nicht zu den typischen Symptomen der Coronainfektion und spricht eher für eine Erkältung oder eine Pollenallergie. Rufen Sie Ihren Hausarzt an, der über Ihre immunsuppressive Therapie Bescheid weiss, und lassen Sie sich von ihm zum weiteren Vorgehen beraten.

Darf ich als selbständige Naildesignerin zu Hause(separatem Raum)ohne Angestellte weiter arbeiten?Jede Kundinn wie ich wird vor und nach der Behandlung desinfiziert und auch jegliche Arbeitsuntensilien werde desinf.LG

Chat-Admin: Gemäss diesen Informationen eher nicht: Informationen hierzu finden Sie hier: www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Was ist mit Menschen die NIE Fieber haben? Ich hatte in meinem Leben nie Fieber (obwohl es sich so anfühlte) wird man da getestet oder ernstgenommen? Ich hatte mal ne Lungenentzündung und wurde erst nach ca 5 Wochen erkannt weil ich kein Fieber hatte.

Felix Huber: Vermutlich hätte Sie ja einen starken Husten. Aber im Moment testet man in der Schweiz ja noch nicht alle Menschen mit Symptomen, sondern nur schwer erkrankte.

Ich bin in der 10. SSW Risikoschwangerschaft.Was muss ich speziell beachten im Bezug auf den Virus? Gehöre ich zur Risikogruppe wie bei der Wintergrippe?

Felix Huber: Nein, Sie gehören nicht zur Risikogruppe. Ein Infekt in der Schwangerschaft wäre für das werdende Kind auch nicht gefährlich.

Ich habe gehört das mann bei Fieber kein Ibuprofen nehmen soll,sonder Paracetamol. Ist dass wirklich so?

Felix Huber: Nein, das ist ganz falsch. Beide Medikamenten wirken bei Fieber.

Wo bekomme ich noch Masken mit richtigen Schutz 2 Stufe?

Felix Huber: Die sind für Gesundheitsfachleute vorbehalten.

Guten Abend, inwiefern ist das Virus Kälte/Hitze Resistent und wie lange überlebt es an freier Luft? Macht es zb. Sinn Geld / Gebrauchsgegenstände am Abend in den Tiefkühler zu legen? Oder stirbt das Virus wenn ich mit 60 Grad meine Kleider in einer gemeinschaftlichen Waschküche wasche? - Besten Dank.

Andreas Burkhart: Coronaviren sterben bereits ab einer Temperatur von 60 Grad Celsius, wie es mit der Kälte aussieht ist mir nicht bekannt. Coronaviren leben aber weniger lang auf Oberflächen wie zum Beispiel die normalen Erkältungsviren. Wichtig ist hier wohl das regelmässige Händewaschen.

Gehören Personen mit Rhinitis/Heuschnupfen auch zu den Risikogruppen? Es gibt da sehr unterschiedliche Aussagen. Danke

Andreas Burkhart: Meines Wissens nach nicht.

Meine Eltern (66j & 60j) CH Bürger sind seit 6. Januar mit dem Wohnmobil in Spanien, Portugal und jetzt in Frankreich unterwegs. Beide sind ohne Fieber und auch ohne Grippesymptome. Mein Vater hatte vor 5 Jahren eine Herzklappen OP gehabt. Riskopatient? Sollten sie in die Schweiz zurückkehren? Könnte die Einreise verweigert werden?

Chat-Admin: Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Meine Schwiegermutter lent alleine. Jetzt wollen wir Sie ab morgen zu uns in die Wohnung nehmen. Da leben meine Frau 54 und ich 54 Jahre alt. Ist dass sinnvoll?

Mark Radzyner: Wenn Sie ein Zimmer für sie haben und Sie alle die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten, ist das sicher vertretbar

Guten Abend, ich plane im Juni ein Praktikum in einem Spital in Argentinien. Ist es realistisch, dass die Situation bis dann besser ist oder sollte ich das medizinische Praktikum gleich absagen?

Andreas Burkhart: Wie die Situation im Juni ist, kann ihnen wohl niemand sagen. Wichtiger ist wohl, wie sich dann die Situation in Argentinien zeigt. Ich würde empfehlen dies vorerst genau zu beobachten und noch abzuwarten, insbesondere wie schnell sich die neusten Massnahmen auf die Ansteckungen auswirken.

Darf unsere Familie die Ostern mit der Familie des Bruders und den Grosseltern (70, 75) gemeinsam feiern?

Felix Huber: Ich würde diese Feier mit den Grosseltern absagen.

Guten Tag wenn ich bei Symptomen heute neg. auf Corona getestet worden bin. Darf ich dann zu meinen Eltern morgen. Sind beide 65+ und haben Vorerkrankungen.

Andreas Burkhart: Ja, das dürfen sie.

Guten Abend. Ich bin 80 Jahre alt und habe alle 3 Wochen eine Frau welche mir bei der Reinigung der Wohnung hilft. Sie ist nun schwanger, möchte aber trotzdem kommen. Soll ich ihr absagen? Ich möchte wirklich kein Risiko eingehen. Vielen Dank für Ihre Antwort.

Felix Huber: Wenn die Frau gesund ist, ist das Risiko für Sie klein. Sie können sie weiterhin beschäftigen und Abstand zu ihr halten.

Ich habe Sarkiodose, bin ich ein Risikopatient?

Mark Radzyner: Das ist eine Systemerkrankung, also grundsätzlich ja. Es kommt aber stark auf das Stadium und vor allem auf eine allfällige Therapie an, wie hoch Ihr Infektionsrisiko ist.

Guten Abend, ich habe seit Heute zwischendurch am Tag einen trockenen Husten sowie eine verstopfte, teilweise laufende Nase, jedoch kein Fieber. Könnten dies Anzeichen sein oder können dies auch die beginnende Pollensaison sein? Es ist auch ein leichtes kratzen im Hals vorhanden. Besten Dank für Ihre Antwort und gute Gesundheit.

Felix Huber: Das kann man so nicht sicher beantworten. Deutet nicht auf Coronainfekt hin. Ein grippaler Infekt oder Pollinosis sind möglich.

Ich 59, w, hatte im 2017 brustkrebs mit chemo unf bestrahlung. Mir geht es gut. Gehöre ich zur Risikogruppe?

Andreas Burkhart: Ich denke nicht. Es könnte jedoch sein, dass die Bestrahlung auch ihre Lungen etwas geschädigt haben. Dies müssten sie mit ihrem Onkologen/Hausarzt besprechen.

Meine Frau (59) arbeitet als Zahnarztherferin. Sie hat Astma, braucht täglich Kortisonspray und ist übergewichtig. Darf Sie mit diesem Risiko die Arbeit verweigern.?

Felix Huber: Nein, Sie darf die Arbeit vermutlich nicht verweigern.

Darf ich als gesunde, junge Person noch mit dem öV eine Kollegin zu Hause besuchen oder mit jemandem im Freien Sport treiben?

Felix Huber: Ja, das dürfen Sie.

Wie lange wird es ca dauern, bis ein Impfstoff gefunden wird?

Felix Huber: Vermutlich mindesten 12 Monate

Ich arbeite im Detailhandel und bin jeden Tag mit mehreren 100 Kunden in Kontakt. Wie schütze ich mich am besten?

Andreas Burkhart: Wenn möglich auf 2 Meter Abstand zu achten, einen nicht zu langen Kontakt mit den Kunden zu haben, und die Hygienemassnahmen konsequent umsetzten.

Wir sollen zuhause bleiben und dürfen nicht zum Arzt für einen Test wenn wir nicht "vunerable sind" wie sollen wir also an Atteste kommen?

Felix Huber: Sie meinen ein Arbeitsunfähigkeitszeugnis? Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber. Es gibt auch Ärzte, die jetzt ein Zeugnis ausstellen ohne den Patienten gesehen zu haben.

Muss ich mir um meinen 15 Wochen alten Sohn sorgen machen, dass er sich infiziert und in Lebensgefahr begibt?

Felix Huber: Nein, für Kinder scheint die Coronainfektion nicht gefährlich zu sein.

guten abend, empfehlen sie grundsätzlich, dass über 65 jährige zu hause bleiben auch wenn diese gesund sind? besten dank!

Andreas Burkhart: Sie müssen nicht zu Hause bleiben, sollten aber den Kontakt zu Menschen minimieren und auf die 2 Meter Abstandsregel achten. In der freien Natur sind sie aber sicher.

Guten Abend an das Experten Team,Wie wird ganz genau das Virus übertragen? Wenn es über's Niessen und das Gespräch der Fall ist,wovon ich ausgegangen bin,Verstehe ich nicht warum man der Bevölkerung sagt das man die Gesichtsmasken nicht tragen muss.Verstehe keine Logik dahinter.Vielen Dank für die Aufklärung.

Felix Huber: Die Gesichtsmasken sind eben nicht genügend dicht und lassen an den Rändern ungefilterte Luft rein. Sie schützen eher über die Wirkung, dass man sich mit den Händen weniger an den Lippen und an der Nase berührt.

Ich arbeite im Spital und betreue Patienten welche am Corona-Virus erkrankt sind. Wie gefährlich könnte das für meine Kinder, welche 3 Jahre alt sind und diese oft akute Bronchitis und eine Lungenentzündung hatten, werden?

Mark Radzyner: Im Spital arbeiten Sie mit strikten Infektschutz-Massnahmen an Coronapatienten, um sich nicht anzustecken. Bei Kindern verläuft eine Coronainfekt nach den bisherigen Erkenntnissen in praktisch allen Fällen milde, wobei noch nicht klar ist, warum das glücklicherweise so ist.

Guten Tag, ich leite ein Grundbuchamt (öffentliche Verwaltung) und habe immer wieder mit Kunden zu tun (Kaufverträge beurkunden, Beratungen etc.). Viele Kunden wollen trotz Corona ihre Geschäfte abschliessen und lassen sich nicht oder nur ungerne auf später vertrösten. Ist es verantwortlich, auch wenn Risikogruppen zu mir kommen? Viele Leute gestehen nicht ein, falls sie zur Risikogruppe gehören würden (keine Eigenverantwortung)...

Felix Huber: Für Sie selber scheint mir das Risiko klein. Für Risikogruppen sollte man davon eher abraten, oder sie zumindest darauf aufmerksam machen.

Guten Abend. Eine Putzfrau besucht meine Wohnung. Bei der Reinigung, bin ich nicht dort. Könnte ich mich durch das berühren des Gegenständen mich infizieren ? (eine Putzfrau besucht viele Wohnungen)

Felix Huber: Nein, das Risiko ist minimal.

Wäre Maskenobligatorium für Verkaufspersonal und Personen an der Kasse nicht sinnvoll? Ebenfalls für die Kunden bei offenen Gemüseauslagen etc. Sowie Desinfektionsmittel beim Eingang des Ladens? (Husten auf Ware)

Andreas Burkhart: Wer hustet sollte eine Maske tragen und wenn nicht, dann in den Ellbogen niesen/husten. Hier ist auf das Mitwirken aller Mitmenschen zu zählen. Wer keine Symptome hat und nicht hustet, der braucht keine Masken. Händedesinfektionsmittel machen sicher Sinn.

Beim Spazieren mit dem Rollator kreuzen wir auf dem Weg mit andern Spaziergänger, berühren diese aber nicht. Ist das gefährlich inbezug auf Corona Uebertragung??

Mark Radzyner: Nein, halten Sie aber den Abstand immer so gross wie möglich

In dem aktuellen Puls-Beitrag sind die Ärzte und das Pflegepersonal im Unispital Zürich ohne kompletten Schutzanzug (z.B. ohne Kopfschutz) auf der Intensivstation gezeigt worden. Ist das in der aktuellen Situation nicht äusserst fahrlässig?

Felix Huber: Nein, das ist nicht fahrlässig. Man muss einen Schutzanzug nur bei speziellen Eingriffen tragen.

Guten Abend. Ich bin selbständige Kosmetikerin mit eigenem, kleinem Institut, ohne Angestellte. Mir ist bewusst, dass Gesichtsbehandlungen nicht mehr durchgeführt werden dürfen. Wie sieht es aber mit Fusspflege, Manicure oder Depilation an Beinen aus? Sind diese Behandlungen auch ausgeschlossen? Mich interessiert auch, wo ich mich melden müsste, falls ich für diesen Erwerbsausfall vom Bund entschädigt werden würde. Könnte ich für mich ebenfalls Kurzarbeit beantragen, weil beim Arbeitslosenamt können sich Selbständige ja nicht melden!?

Chat-Admin: Informationen und Anlaufstellen finden Sie hier: https://www.ch.ch/de/coronavirus/#informationen-und-kontakte-in-den-kantonen, Link öffnet in einem neuen Fenster

Ist ein Training im Verein mit der neuen Verordnung noch möglich? Das Training findet in einer Turnhalle statt.

Chat-Admin: Nein, dies ist nicht mehr erlaubt: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

ich habe miterlebt, wie sich grosse Gruppen von Jugendlichen zu Parties oder sozialen Kontakt zusammengekommen sind. Das ist ja eigentlich ok...aber....da die Ansteckung und der Ausbruch ja nicht beeinander liegen, denke ich ist es einfach nicht so unbedenklich wie Sie unten schreiben. Sie gehen dann ja wieder nach Hause und wieder in den Beruf. Ich denke, dass man darauf aufmerksam machen sollte, dass sie in so einem Fall, auf den Kontakt mit Risiko-Patienten verzichten sollten.

Felix Huber: Ja, das ist richtig. Und öffentliche Parties sind jetzt verboten. Es sollten auch im privaten Rahmen keine grossen Feste mehr durchgeführt werden.

werden viren in der waschmaschine abgetötet? wenn ja: bei welcher temperatur?

Andreas Burkhart: Coronavirensterben bereits ab einer Temperatur von 60 Grad Celsius. Es ist aber wohl vor allem die Seife (Waschmittel), die den Virus abtötet.

Kann bei einem trockenen Husten ohne Fieber ein Coronavirus bereits vorhanden sein?

Felix Huber: Grundsätzlich ist das möglich. Wenn Sie nicht schwer krank sind, testet man Sie im Moment in der Schweiz aber nicht. Bleiben Sie zu Hause bis Sie 24 Stunden lang keine Symptome mehr haben.

Wie hitzeempfindlich ist das Virus? Hilft regelmässiges Spühlen oder trinken von heissem Wasser?

Andreas Burkhart: Coronaviren sterben bereits ab einer Temperatur von 60 Grad Celsius. Wichtiger als die Temperatur ist wohl die Seife beim Spülen. Trinken von heissem Wasser hilft wohl nicht.

Ich wurde vor wenigen Tagen Vater. Unser Kind kam etwas zu früh und liegt auf der Neonatologie. Daher sind wir zurzeit täglich im Spital, wo ja auch der Virus zirkuliert. Wir meiden soziale Kontakte face-to-face so gut es geht. Dürfen wir unsere Eltern (knapp über 70ig und eigentlich noch ziemlich fit) weiterhin sehen oder sollen wir das zu deren Schutz besser sein lassen?

Mark Radzyner: Wenn Sie und Ihre Frau keine Erkältungssymptome haben und die Hygiene- und Abstandsmassnahmen einhalten, ist ein Besuch bei Ihren Eltern sicher vertretbar.

Ich 70 Jährig verteile den Alten Leuten jeweils die Mahlzeiten. Was muss ich beachten. Besten Dank

Felix Huber: Halten Sie genügend Abstand und machen Sie die Arbeit nur so lange, wie Sie gesund sind.

Wenn meine Freundin ( In Österreich lebend ) bei mir in der Schweiz ist. Kommt sie noch nach Österreich zurück, bzw. kann sie dann wieder zu mir in die Schweiz zu besuch kommen? Oder wird sie da Schwierigkeiten an der Grenze haben?

Chat-Admin: Österreich gilt als Risikoland. Schwierigkeiten sind nicht ausgeschlossen: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Darf ich noch eine Familie zum Abendessen einladen?

Felix Huber: Ja, wenn die Personen nicht älter als 65 sind

---

Ein großes Danke an Euch.

---

Kann ich als Fotografin meine Fotoshootings noch machen ?

Mark Radzyner: Ich denke ja, natürlich mit Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.

Ich bin nun seit 2 Wochen krank zuhause. Alle Symptome da. Husten, Fieber, Schnupfen, total erschlagen/erschöpft. Fieber schwankt immer zwischen 37 und 38.5 Grad. 2 mal beim Hausarzt. Wäre nun ein Test angebracht oder nicht?

Felix Huber: Nein, Sie haben es fast überstanden. Es wäre ein milder Coronainfektverlauf gewesen.

Wieviele Male kann man eine FFP3-Maske tragen?

Felix Huber: Sie können diese Maske über längere Zeit immer wieder einsetzen. Aber eine genaue Antwort gibt es nicht.

Ich arbeite in der Pflege. Mein Mann hat Pulmopnale Hyperthonie und rechts Herz insuffizienz. Wäre es sinnvoll wenn ich zuhause bleibe?

Felix Huber: Nein, Sie können weiter arbeiten.

Guten Abend. Dsnke für Ihre tolle Arbeit! Kann ein hoher Vitamin D3 Spiegel die Gefahr bei einer Ansteckung vermindern?

Andreas Burkhart: Die Studienlage zur Prävention durch Vitamin D bei Influenza (Grippe) sind uneinheitlich. Daten zum Coronavirus gibt es noch keine.

Ist es zu verantworten, eine öffentliche sammelstelle weiterhin zu öffnen oder sollte diese auch geschlossen bleiben?

Mark Radzyner: Ich denke ja, wenn Mitarbeiter und Besucher die Hygiene und Abstandsregeln einhalten

Was sind eigentlich die Grundlagen für diesen Entscheid mit massiven negativen wirtschaftlichen Folgen? Was ist an diesem Virus so massiv anders als an den bisher üblichen Grippesaisons? Wie unterscheidet sich dieses Coronavirus im Vergleich zu den bisherigen Coronaviren aus den letzten Jahren? Wie viele Menschen sind mit dem aktuellen Coronavirus mehr erkrankt oder gestorben als bei den üblichen Grippesaisons aus den letzten Jahren? Sind die aktuellen Coronatests validiiert?

Felix Huber: Sie stellen zu viele Fragen. Die Tests sind validiert und es sterben zu den bisherigen Influenzatoten noch 10mal mehr Menschen.

---

Chat-Admin: Es erreichen uns weiterhin sehr viele Fragen. Die Experten arbeiten mit Hochdruck, um in der zur Verfügung stehenden Zeit noch so viele wie möglich zu beantworten!

---

Ehepaar, 80 hat 2 Fragen: Können wir ein Freundesehepaar - auch 80 - zum Nachtessen einladen ? Können wir in unsere Ferienwohnung im Engadin fahren (von Zürich) ??Danke

Felix Huber: Wenn Sie gesund sind, können Sie das Freundespaar einladen und auch ins Engadin fahren.

Ich wohne ihn einem Mehrfamilienhaus und wir teilen uns die Waschmaschine. Ist es möglich, dass das Virus über die Waschmaschine im Haus verbreitet wird?

Felix Huber: Nein, das ist nicht möglich.

Die Chefin einer Bekannten (Person A) wurde positiv getestet. Nun war ich in Kontakt mit einer Bekannten (Person B), welche Kontakt hatte zu Person A. Besteht ein erhöhtes Risiko?

Andreas Burkhart: Entscheidend ist, ob die Person B Symptome wie Husten hatte und wie lange und nah sie deren Person kamen. Das selbe gilt auch für die Kontakt von Person A und B. Somit kann ich die Frage nicht abschliessend beantworten.

Ich arbeite in einer Apotheke als Pharma-Assistentin. Macht es Sinn, sich mit einem Mundschutz oder Handschuhen zu schützen? Andere Schutzmassnahmen wie Plexiglasscheiben sind bei uns nicht möglich. Vielen Dank führ Ihre Antwort.

Mark Radzyner: Mundschutz schon, Handschuhe müssten sie ja dauernd wechseln, da sind Händewaschen und -desinfektion wohl vorzuziehen.

Guten Abend. Als Wochenaufenthalterin in Luzern pendle ich zwischen Luzern und Zürich. Muss ich nun bis zum 19. April in Luzern bleiben oder kann ich am Wochenende noch zu meiner Familie nach Zürich fahren?

Felix Huber: Sie können weiterhin Ihre Familie in Zürich an den Wochenende besuchen.

---

Grosses Lob für diese Einrichtung hier! Meine Hauptfrage wurde beantwortet, vielen Dank hierfür.

---

Meine Frage lautet: Wäre es noch möglich, hie und da die Enkelkinder zu hüten, wenn die Eltern beide arbeiten und man zu keiner Risikogruppe gehört, gesund ist, aber schon über 60 bis 65 ist? Ich vernahm heute vom BAG, dass nicht die Kinder die Haupttreiber sind, eher die Erwachsenen. Oder darf man die Eltern nicht mehr entlasten?

Felix Huber: Ich würde die Grenze ungefähr bei 65 Jahren setzen.

Sehr geehrter Herr Doktor, mein Vater ist 74 Jahre alt und hatte bereits eine Herzoperation und einen Hirnschlag. Meine Mutter arbeitet bei einer Bank (Schalter) und ist daher ziemlich der Aussenwelt ausgesetzt. Wie können wir vorgehen, damit mein Vater zu Hause nicht angesteckt wird? Sollte meine Mutter auch zu Hause bleiben, obwohl sie keine Risikopatientin ist? Müsste das der Arbeitgeber akzeptieren? Vielen Dank für Ihre Antworten.

Andreas Burkhart: Ihre Mutter sollte sich bei den ersten Symptomen bei einem Arzt melden und bei Verdacht ein Abstrich gemacht werden. Bis auf weiteres kann sie aber arbeiten.

Wir, meine Frau und ich sind 60, bzw 63 Jahre alt und bei guter, robuster Gesundheit. Unsere Enkelin ist etwas über zwei Jahre. Wir hüten sie normalerweise 1 x pro Woche, haben dies aber aktuell ausgesetzt. Sie verbringt zudem auch noch einen Tag in der Kita. Wie sehen das die Experten, ist das Hüten eher nicht zu empfehlen oder in unserem Fall eher bedenkenlos? Danke für die Antwort. Freundlich Grüsse H. Renold

Felix Huber: Ich würde die Grenze bei 65 Jahren setzen.

Ist man nach einer COVID-19-Genesung immun gegen das Virus?

Andreas Burkhart: Die Mehrheit der Experten sagt ja. Dies bis zu mehreren Jahren.

Meine Tochter ist 10 Jahre alt, sie hat Heuschnupfen und erhält am Mittwoch die letzte Injektion (insgesamt 7, jede Woche eine) von der Desinsibillisierung. Ist sie nun ein Risiko Fall?

Felix Huber: Nein, sie ist kein Risikofall.

Verschiedentlich habe ich gelesen, dass diese Desinfektionsmittel gegen Viren weniger helfen als normale Seife. Stimmt das?

Felix Huber: Nein, das ist nicht korrekt. Beides hilft. Desinfektionsmittel sind etwas besser.

Meine Kollegin mit welcher ich gestern wandern war muss morgen zu Hause bleiben, da ihr Chef Corona hat und sie ihn am Donnerstag das letzte Mal gesehen hat. Also sollten die Anzeichen für Corona bei ihr bis Morgen sichtbar sein, bis jetzt geht es ihr gut. Ich habe seit heute Nachmittag Halsschmerzen, wie soll ich vorgehen?

Felix Huber: Warten Sie mal ab. Sie können aber unmöglich nach einem Tag schon Corona-Symptome haben.

Ich bin in zahnärztl. Behandlung und soll nach dem "Provisorium" schon sehr bald die Krone eingesetzt kriegen. Die Praxis rief heute an, ich wäre in laufender Behandlung und daher ok für diesen 2. Schritt. Stimmen Sie diesem Vorgehen zu und ergänze, dass ich >65 Jahre und vorerkrankt (Herzstillstand vor 13 J.) bin.

Andreas Burkhart: Ich denke schon. Es kommt natürlich auch darauf an, wie die Praxis mit ihren Patienten umgeht. Bei uns kommen alle mit Atembeschwerden, Husten oder Fieber in ein separates Wartezimmer und müssen eine Maske tragen.

Sehr geehrte Damen und Herren Meine Frau und ich (65- und 69-jährig) haben uns Ende letzten Jahres gegen die zu erwartende Grippewelle impfen lassen. Das es kein Schutz gegen Corona ist ist uns klar, aber gibt es Erfahrungen wie sich die Symptome des Corona bei diesen Personen in Bezug auf Verlauf und Schwere auswirken ? Kann es sein, dass sich gewisse Symptome weniger stark bemerkbar machen ?

Mark Radzyner: Die Grippeimpfung war auf jeden Fall, weil sie damit die Wahrscheinlichkeit einer Grippe bei akuten Symptomen eines Atemwegsinfekts in der jetztigen Situation schon einmal stark reduzieren. Auf eine Coronainfektion hat die Impfung keinen direkten Einfluss, weder positiv noch negativ.

Guten abend. Warum wird das medikament gegen lebra und die medikamente gegen hiv nicht eingesetzt bei den schwererkrankten? Warauf will man warten? Ab wan kan man die einsetzen? Die letzte frage! Wie gefährlich ist es für einen 33jahre jungen exraucher? Es wird immer von bluthochdruck geredet? Ab wan ist das der f ? 150/79 oder 180/100? Sehr sehr angst machende aussagen den medien. Man wird nur oberflächlig berichtet.

Felix Huber: Es werden alle verfügbaren Medikamente getestet. Bis jetzt gibt es nur einen Wirkstoff gegen Ebola, der vielleicht helfen kann. Als Exraucher sind nicht mehr gefährdet. Und: Je höher der BD umso grösser das Risiko.

guten abend, mein enkel 15 jährig, kommt einmal in der woche zum essen zu mir. ich bin bald 67 jahre alt. sollen wir das unterlassen.

Felix Huber: Ja, ab 65 Jahren sollte man das jetzt unterlassen.

Guten Abend. Ich bin 66 Jahre alt und habe morgen Dienstagabend eine Sitzung mit rund 10 Personen. Die Tische sind so angebracht, dass ein Minmalabstand von 2 Meter eingehalten wird. Ausserdem wird alles vorgängig desinfisziert. Meine Frage: Soll ich an der Sitzung teilnehmen ? Ich fühle mich gesund.

Felix Huber: Ja, unter diesen Umständen können Sie an der Sitzung teilnehmen.

Es wird immer wieder erwähnt, dass die hygienischen Massnahmen eingehalten werden sollten wie Hände waschen und desinfizieren. Wie kann ich diese Massnahmen einhalten, wenn ich kein Desinfektionsmittel mehr kaufen kann. Wo erhalte ich ein solches noch?

Andreas Burkhart: Leider weiss ich auch nicht, wo sie Desinfektionsmittel bekommen. Sie sollten di eHände einfach regelmässig waschen und darauf achten, dass sie mit den ungewaschenen Händen nicht ins Gesicht langen.

Ich bin Anfang 60 und habe Bluthochdruck der mit Blopress 8 mg schon länger behandlet wird., treibe 2x die Woche Sport.. Gelte ich als Risiko Person. Ich arbeite noch. Hauswartinnen in einer Schule.

Felix Huber: sie haben ein leicht erhöhtes Risiko.

Ich arbeite im spital auf einer Neonatologie . Ich Spritze seit 2 Jahren immunosuppressive. Simponi und metroject 15 mgdarf ich noch zur arbeit? Müsste ich mich schützen? Danke

Felix Huber: Sie sollten die Medikamente weiter nehmen und können weiterhin auf der Neonatologie ohne speziellen Schutz arbeiten. Die Neonatologie scheint mir nicht speziell gefährlich zu sein.

Ich bin am 11.3.20 zurück gefahren von einer Woche Tirol Innsbruck und Zillertal..bin bald 69. Bis jetzt keine Anzeichen für Erkältung / Fieber. Würden Sie mir trotzdem ein Test empfehlen? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mark Radzyner: Einen Test nicht, aber eine Heimisolation für 2 Wochen wäre eine sinnvolle Vorsichtsmassnahme. Bei Auftreten von Infektsymptomen sollten Sie dann Ihren Hausarzt anrufen und eventuelle weitere Massnahmen mit ihm besprechen

Ich arbeite als Dentalassistentin und bin 26 Jahre alt. Mein Arbeitgeber hat keine besonderen Regeln für den Schutz des Personals verordnet. Wir arbeiten weiterhin wie geplant. Ich wohne noch zuhause beide Elternteile gehören zur Risikogruppe und sind der Arbeit dispensiert. Ich fand keine andere bleibe für diese Zeit und frage mich ob ich sie eventuell gefährde? Sollte ich doch lieber zuhause bleiben um meine Eltern zu schützen?

Felix Huber: Das ist eine schwierige Frage. Sie sollten möglichst nicht mit Ihren Eltern in Kontakt sein.

Mein Mann (82) und ich (76) gehören zu der Hochrisikogruppe. Können wir trotzdem den Termin beim Hausarzt wagen? Danke

Felix Huber: Ja, das können Sie.

Bin Asthmatikerin, sei 1 woche vermehrt atemnot. Nase läuft. Medikation: Relvar, 1x monatl. Xolair 4amp. Symbicort in reserve. Keine Besserung. Arbeite im Altersheim. Soll ich mich testen lasse?

Felix Huber: Nein, nur wenn Sie Husten oder Fieber über 38 Grad haben.

Soll mit Senioren eine Wanderung durchführt werden?

Mark Radzyner: Eine gemeinsame Anfahrt in Bus oder Zug ist aktuell nicht zu empfehlen. Die Wanderung selbst kann mit Einhaltung der Abstands- und Hygienemassnahmen durchaus stattfinden.

Wie gründlich müssen die Oberflächen von Handys, Tastatur, Geräten, Handgriffe, Taschen etc. gereinigt werden? Was wird hinsichtlich Oberflächen Reinigung empfohlen? Wie gross ist das Risiko bezüglich Viren Übertragung?

Felix Huber: Das weiss man nicht so genau. Sie können regelmässig ein Oberflächendesinfektionsmittel verwenden.

Anscheinend war 2014 in Frankreich bereits dieser Coranavirus aufgetaucht,aus Kostengründen wurde nicht danach geforscht, kann so was passieren?

Felix Huber: Nein, das stimmt nicht.

---

Chat-Admin: Der Experten-Chat ist beendet. Leider konnten in der zur Verfügung stehenden Zeit bei weitem nicht alle Fragen beantwortet werden. Mehr Infos zum Thema finden Sie aber auf www.srf.ch/coronavirus und www.srf.ch/sendungen/puls/coronavirus-wie-umgehen-mit-der-pandemie

---

Puls, 16.03.2020, 21:05 Uhr; puls

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen