Zum Inhalt springen
Inhalt

Reisegeschichten Die Odyssee von Homer - Weltliteratur

Die Odyssee erzählt die Heimkehr Odysseus nach der Schlacht um Troja. Das Epos des griechischen Dichters Homer ist eines der einflussreichsten Werke der Weltliteratur. Etliche Male wurde das Buch schon übersetzt, interpretiert und als Vorlage für Abenteuerreisen und Filme verwendet.

Die neun Anfangsverse der Odyssee von Homer.
Legende: Die Odyssee Die neun Anfangsverse der Odyssee von Homer. Wikimedia

Das Epos ist in Versform verfasst und in 24 Gesänge gegliedert. Die berühmte Irrfahrt und die Abenteuer werden von Odysseus in der Ich-Perspektive in den Gesängen 9-12 erzählt.

Die grossen Themen der Odyssee, wie die Sehnsucht nach der Heimat, wurden immer wieder aufgegriffen und auf unser tägliches Leben übertragen. Eine Odyssee steht heute als Synonym für eine Irrfahrt. Homers Epos ist die Vorlage für Abenteuerreisen und Filme und wurde immer wieder aus neuen Blickwinkeln analysiert. War Odysseus wirklich ein Held? War er nicht viel eher ein Egoist und Massenmörder? Welchen Einfluss hatten die Frauen auf Odysseus? Zehn Jahre irrte der griechische Kämpfer umher, doch verbrachte er mindestens acht davon im Bett von hübschen Göttinnen.

Für Jeden gibt es heute die passende Übertragung und Interpretation der Odyssee. Eine kleine Auswahl, welche die 3sat Redaktion während den Recherchen begleitete:

Literatur

  • Das Deutsche Original
    Legende: Das Deutsche Original Die erste Übersetzung ins Deutsche 1781 durch den Dichter Johann Heinrich Voss, gilt heute selbst als Klassiker. Foto H.-P. Haack

    Das Deutsche Original

    Die erste Übersetzung ins Deutsche 1781 durch den Dichter Johann Heinrich Voss, gilt heute selbst als Klassiker. Seine Version machte Generationen deutscher Leser mit der Odyssee bekannt. Für nicht geübte Leser, eher schwieriger Stoff. Heute bei diversen Verlagen erhältlich. Zum Beispiel bei: DTV, 2012. (Bild: Ausgabe von 1781, fotografiert von H.-P. Haack)

  • Homer. Die Odyssee. Übersetzt von Christoph Martin.
    Legende: Moderne Unterhaltungsliteratur Geschrieben in der Sprache der Gegenwart. Rowohlt Verlag

    Moderne Unterhaltungsliteratur

    Die REISEGESCHICHTEN Redaktion las zum Einstieg in die Materie Christoph Martins Version der Odyssee. Geschrieben in der Sprache der Gegenwart, wird aus der Odyssee eine unterhaltsame, spannende und packende Lektüre für den Leser von heute. Aus den 24 Gesängen werden 24 Kapitel. Manchmal wird die Modernisierung aber etwas weit getrieben. Die Sprache changiert teils sehr zwischen flapsig und gehoben pathetisch. Christoph Martin: Die Odyssee. 3. Auflage 2012. Rowohlt Verlag.

  • Moderne Verse
    Legende: Moderne Verse Der Schweizer Altphilologen Kurt Steinmann veröffentlichte 2007 eine neue Vers Übersetzung. Manesse Verlag

    Moderne Verse

    Der Schweizer Altphilologen Kurt Steinmann veröffentlichte 2007 eine neue Vers-Übersetzung, die laut Manfred Papst von der Neuen Zürcher Zeitung über die klassische Übertragung von Voss hinausgehe. Sie biete ein bisher unbekanntes Lesevergnügen: Verständlichkeit ohne auf den tragenden Rhythmus der Hexameter zu verzichten. Kurt Steinmann: Homer Odyssee. 2. Auflage 2011, Manesse Verlag.

  • Der Prosa Riesenerfolg
    Legende: Der Prosa Riesenerfolg 1958 erschien die Übersetzung von Wolfgang Schadewaldt, der auf die Homerischen Hexameterverse verzichtet. Rowohlt Verlag

    Der Prosa Riesenerfolg

    1958 erschien die Übersetzung von Wolfgang Schadewaldt, der auf die Homerischen Hexameterverse verzichtet. Seine Prosa Version war lange Zeit die populärste, ist aber schwieriger zu lesen als neuere Übersetzungen. Heute ist sie bei diversen Verlagen erhältlich, zum Beispiel beim Rowohlt Verlag.

  • Die Odyssee in 3D
    Legende: Die Odyssee in 3D Ein Comic Buch, bei welchem sich zu allen Abenteuern von Odysseus 3D Figuren auffalten lassen. Knesebeck Verlag

    Die Odyssee in 3D

    Die unterhaltsamste Ausgabe der Odyssee im Printformat. Ein Comic Buch, bei welchem sich zu allen Abenteuern von Odysseus 3D Figuren auffalten lassen. Sam Ita: Die Odyssee. Ein Pop-Up-Buch. Deutsche Erstausgabe 2011. Knesebeck Verlag. (Der Titel ist im Buchhandel vergriffen, aber auf Online Börsen zu finden.)

  • Weltliteratur im Comic-Fomrat
    Legende: Die Odyssee im Comic-Format Die Brockhaus Literaturcomics wurden in einer Kooperation mit der UNESCO publiziert. Brockhaus / Wissen Media Verlag

    Weltliteratur im Comic-Format

    Geeignet für Erwachsene, die eine Übersicht des Meisterwerks möchten, für Comic Freunde und für Jugendliche als Einstieg in das Original. Die Literaturcomics wurden in einer Kooperation mit der UNESCO publiziert. Brockhaus Literaturcomics: Odyssee - Homer, 2012, Brockhaus / Wissen Media Verlag. (Der Titel ist im Buchhandel vergriffen, aber auf Online Börsen zu finden.)

  • Ithaka
    Legende: Ein Buch für Männer... ...auf ihrem Weg nach Hause. Arun Verlag

    Ein Buch für Männer...

    ...auf ihrem Weg nach Hause. Steven Foster analysiert was sich hinter der Irrfahrt des Odysseus versteckt und welches Abenteuer für welchen Lebensabschnitt steht. Ein Buch für Männer und für Frauen, die die innere Suche eines Mannes verstehen wollen. Steven Foster: Ithaka. 2. Auflage 2011, Arun Verlag.

  • Odysseus Taten im modernen Strafrecht
    Legende: Odysseus. Daimon oder Heros? Odysseus Taten im modernen Strafrecht. Westarp

    Odysseus Taten im modernen Strafrecht

    Klaus Thomas untersucht die Taten, die Odysseus während seiner Irrfahrt begangen hat unter anderem unter strafrechtlichen Aspekten. Was für ein Moralverständnis hatte Odysseus? Dürfte er nach heutigem Verständnis überhaupt ein Held sein? Klaus Thomas: Odysseus. Daimon oder Heros? 1. Auflage 2013. Westarp Wissenschaften.

  • 1960 übersetzte der Schweizer Lehrer Albert Meyer die komplette Odyssee ins Berndeutsche.
    Legende: Die Odyssee auf «Bärndütsch» 1960 übersetzte der Schweizer Lehrer Albert Meyer die komplette Odyssee ins Berndeutsche. A. Francke AG Verlag Bern

    Die Odyssee auf «Bärndütsch»

    Der Schweizer Lehrer Albert Meyer übersetzte 1960 die komplette Odyssee in den Dialekt, welcher in der Region Bern gesprochen wird. Im Jahre 2003 strahlte das Schweizer Radio DRS eine 90-Minütige Kurzversion von Meyers Odyssee aus, gelesen von Schauspieler Peter Arens. Auf Rat des Schriftstellers Friedlich Dürrenmatt sprach Arens die eigentliche Handlung in Hochdeutsch und verwendete nur für die direkte Rede Meyers Dialekt-Fassung. Unten können Sie die Szene beim Zyklopen Polyphem nochmals anhören. (Bildquellen: Oben: Albert Meyer, Homer Bärndütsch Odyssee. A. Francke AG Verlag Bern. Dritte Auflage 1978. Seite 161 / Unten: Buchcover Albert Meyer: Homer bärndütsch: Odyssee. 4. Auflage. Cosmos Verlag. Das Buch ist vergriffen.)

Der Autor Homer

Der Autor Homer

Die Odyssee wurde im 8. Jahrhundert vor Christus niedergeschrieben, etwa 400 Jahre nach der Schlacht um Troja. Ob Homer der alleinige Autor war, ist bis heute umstritten.