«Alpaufzug»

Eine Ortschaft Thöningen existiert nicht. Die Vermutung liegt daher nahe, dass sich die Thöninger Musikante bei ihrer Namensgebung auf den Komponisten Maurice Thöni bezogen. Dessen Polka «Alpaufzug» nahm die Adhoc-Formation 1960 für die «Sammlung Dür» unter der Leitung von Otto Würsch auf.

Alphirt mit Kühen.
Bildlegende: Beim Alpaufzug von Adelboden hinauf zur Engstligenalp. Keystone

Sowohl Thöni als auch Würsch waren beides gut ausgebildete Musiker, die Volksmusik als ihr Hobby pflegten. Thöni war Autodidakt. Umso erstaunlicher, wieviel musiktheoretisches Wissen er sich aneignen konnte. Er war sowohl als Bearbeiter und Arrangeur gefragt, gleichzeitig spielte er Akkordeon und war Mitbegründer der Akkordeon-Orchester-Musig.

Otto Würsch war schon als Volksmusiker bekannt, als er 1934 als Solohornist im Radio-Orchester Zürich aufgenommen wurde. Später wurde daraus das bekannte Tonhallen-Orchester. Würsch konnte also auch im klassischen Bereich Fuss fassen.

Moderation: Dani Häusler, Redaktion: Dani Häusler