Sven Epiney zu Gast im «Samschtig-Jass»

Der 42-jährige gebürtige Walliser ist in Bern aufgewachsen und in Zürich zuhause. Am Samstag nimmt der Moderator und DGST-Juror Platz am Jasstisch in der Sendung aus Tuggen SZ.

Video «Ein Medley aus dem Stück «Die kleine Niederdorfoper»» abspielen

Ein Medley aus dem Stück «Die kleine Niederdorfoper»

4:05 min, aus Die grössten Schweizer Hits vom 1.11.2009

Sven Epineys Talent wird schon früh entdeckt. Als Teenager stellt er mit ein paar Jugendlichen Radiomachern sein Können unter Beweis: in den Kindersendungen «Periskop» und «Lollipop», für den Radiosender «Förderband». Bald darauf erhält Sven das Angebot, in die Tagesmoderation zu wechseln.

Vom Radio zum Fernsehen

Während Sven das Berner Publikum weiterhin als Moderator unterhält, schliesst er nebenbei das Lehrer-Seminar ab. Radio und Fernsehen lassen ihn aber nicht mehr los. Den Entscheid, nach Zürich zu ziehen, fällt Epiney, nachdem er als junger Moderator beim Casting fürs Schweizer Fernsehen brilliert. Er erhält die Chance, die Tagessendung «TAF» am TV zu moderieren. Bis jetzt hörte man Sven nur am Radio – ab sofort sieht man ihn auch am Bildschirm.

Durchbruch als Morgen-Moderator

Den Durchbruch schafft Sven in der kultigen «Radio 105-Morgen-Show». Die Sendung wird mit einem Preis für die beste Morgen-Sendung gekürt. Darauf die Etablierung im Abendprogramm des Schweizer Fernsehens mit der Koch-Show «al dente» und der täglichen Quiz-Show «5 gegen 5». Ausgezeichnet wurde Sven ausserdem mit dem «Prix Walo» für die Sparte Publikumsliebling (2003), mit dem TELE-Preis (2006) und mit dem «Glanz- und Gloria-Publikumsliebling-Award» (2007).

Erfolgreicher Einstand als Theater-Schauspieler

Neben seiner Tätigkeit als Radio- und Fernsehmoderator spielte Sven Epiney ab 2009 auch erfolgreich in der Neuauflage des legendäre Mundart-Stücks «Kleinen Niederdorfoper» an der Seite der Schauspielgrösse Erich Vock (siehe Video).

Premiere als DGST-Juror

In der dritten Staffel von «Die grössten Schweizer Talente» gibt Sven Epiney das Gastgeber-Mikorofon ab und wechselt an den Juroren-Tisch. Dort wird er gemeinsam mit Christa Rigozzi, Gilbert Gress und DJ BoBo die vielfältigen Darbietungen der Talente beurteilen. Die erste Folge von DGST startet am Samstag, 21. Februar 2015, um 20.10 Uhr auf SRF 1.

Neben allen anderen hat Sven Epiney auch ein Talent fürs Backen, und nach eigener Aussage auch fürs Dessert essen! Sein kulinarisches Highlight ist sein berühmter «Schoggikuchen».

Das Rezept von Svens Schokoladen-Kuchen können Sie hier herunterladen.

Sendung zu diesem Artikel