Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Aggression im Alltag 22:47 Linie 34

Irgendwo in einer Stadt. Die Uhr zeigt 22:47 an. Ein paar Jugendliche reden laut durcheinander und hören Musik. Die restlichen Passagier:innen schauen aus dem Fenster oder auf ihr Smartphone. Als ein angetrunkener Mann zusteigt und sich zu den Jugendlichen gesellt, beginnt die Stimmung zu kippen.

Video
22:47 Linie 34
Aus SRF school vom 23.04.2022.
abspielen. Laufzeit 9 Minuten 56 Sekunden.

Die Fahrgäste sind genervt. Die wummernde Musikbox stört lediglich den betrunkenen Mann nicht. Sehr zur Freude der jungen Clique: Sie halten den grölenden und tanzenden Mann lachend auf ihren Smartphones fest. Als sich ein junges Paar einmischt, wird die Stimmung zunehmend gereizter. Doch die Jugendlichen provozieren weiter, bis ein weiterer Fahrgast wütend einschreitet. Nun droht der Streit in Gewalt auszuarten.

«22:47 Linie 34» ist der Master-Seminarfilm des ZHdK-Absolventen Michael Karrer. In seinem Kurzfilm inszeniert er eine allzu bekannte Alltagssituation. Er zeigt, wie bereits geringste Grenzüberschreitungen zu Konflikten mit Gewaltpotenzial führen können. Die filmische Umsetzung mag überraschen: Der Film kommt ohne einen einzigen Schnitt aus. Verschiedene Perspektivenwechsel ermöglichen dem Publikum dennoch Einblicke in die Gefühlswelten der Protagonist:innen. Karrers Kurzfilm lief an Festivals auf der ganzen Welt und erhielt diverse Preise. Darunter befindet sich auch die Auszeichnung zum besten Schweizer Film an den Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur 2019.

Lehrplan-21 Bezug

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • ERG.5.6.b: ... können mögliche Ursachen und Folgen von Aggression im alltäglichen Erleben erläutern und reflektieren. [Aggression]
  • ERG.5.6.d: ... können verschiedene Wege der Konfliktbewältigung erwägen und Scheinlösungen erkennen (z.B. Schuldabwälzung, Ausweichen, Verharmlosung, Mehrheitsdiktat). Konfliktlösung, Ausgleich, Mediation, Abstimmung]

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Gesellschaft, Ethik, Religion

Stichwörter: Jugendgewalt, Gewaltprävention, Gewalt, Schlägerei, Social Media, Snapchat, Provokation, Alkohol, Täter, Opfer, Grenzüberschreitungen, Zivilcourage, Verantwortungsdiffusion, Bystander-Effekt, Konfliktbewältigung, Deeskalation, Konfliktlösung

Produktion: Michael Karrer. «Zürcher Hochschule der Künste ZHdK» 2019.

VOD: Bis 28.02.2025.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.