Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Lose! Luege! Liedli!

Von «De Hans im Schnäggeloch» bis «Schneeflöckli, Wyssröckli»: Zwölf Schweizer Kinderlieder sorgen mit bunt animierten Musikvideos für Ohrwurmpotential und laden so die ganze Familie zum Mitsingen, Mittanzen und Mitklatschen ein. Wir stellen vor: «Lose! Luege! Liedli!».

 Mitsingen, Mittanzen und Mitklatschen:
Legende: Mitsingen, Mittanzen und Mitklatschen: Sechs Schweizer Kinderlieder mit animierten Musikvideos, die auf Kinderzeichnungen basieren. SRF

Mit «Lose! Luege! Liedli!» ist ein Musikprojekt entstanden, bei welchem Kinder im Mittelpunkt stehen. Sie singen Lieder und schaffen mit ihren Bildern und Zeichnungen die Grundlage für die sechs bunt animierten Musikvideos. Ein Werk, das sowohl Freude an der Musik vermittelt wie auch einen Zugang zu Schweizer Liedgut für die nächste Generation ermöglicht.

«Lose! Luege! Liedli!» ist ein Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Kinderkrippe Glarus, dem Kindergarten und der Schule Erlen Glarus und Schweizer Musikerinnen und Musikern wie Max Urban, EKR, Jessy Howe, Liz Schneider und Chris Musik entstanden ist. Sechs Animationsfilme und eigens komponierte Musik verleihen Schweizer Kinderliedern neuen Glanz.

Stufe: Kindergarten und PS

Fächer: Musik, Gestalten

Stichwörter: Musikprojekt, Musik, Kinderzeichnung, Kreativität, Mundart, Kinderlieder, Dialekt, Animation, Musikvideo.

Produktion: «SRF mySchool» 2020.

VOD: Unbegrenzt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Regula Schaller  (Regula Schaller)
    Liebi Lüt, äs isch wäuts fägig was dir da mached u heit uf d Bei gschteut. aute Problem Aber mir hei ir Schwiz nid nume Zürcher Ching. D Ching si zwar a Globi u a Chaschperli gwahnet. Es wär aber o schön, we me mau Bärner Musiker würd finde für Chinderlieder. Dr Schmetzer wär doch scho gwahnet. Sicher gäbs no dr eint oder ander Bärner Musiker -Bühne,Sandee... wo me vilech chönnt überzüge mau öppis ufdsnä. E Idee für Bärner Ching u de hets no e huufe ander Dialäkte....GlG