Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fake-Identitäten im Netz

Hast du schon einmal Anfragen von Personen bekommen, die du noch nie im Leben gesehen hast? Möglicherweise hattest du es mit einem Fake-Profil, einem gefälschten Profil zu tun. Im Umgang mit Fake-Profilen ist Vorsicht geboten, denn die Ersteller solcher Profile meinen es nicht immer gut mit dir.

Video
Fake-Identitäten im Netz
Aus Clip und klar! vom 23.11.2020.
abspielen

Laut Schätzungen ist jedes 10. Profil auf Instagram gefälscht. Doch nicht nur auf Instagram. Sogenannte Fake-Profile findest du auch auf vielen weiteren Apps wie TikTok, Snapchat oder bei Online-Spielen. Ein Profil gilt dann als gefälscht, wenn die Person hinter dem Profil gar nicht real existiert oder sich als jemand anderes ausgibt.

Manche Fake-Profile sehen echt aus, andere lassen sich schnell erkennen. Wenn die Identität nicht erfunden, sondern gestohlen wurde, kann das sehr problematisch sein. Stell dir vor, jemand schreibt unter deinem Namen böse Nachrichten.

Was ein Fake-Profil genau ist, wie du erkennst, ob ein Profil echt ist und was du machen solltest, wenn du ein unechtes erkennst, verrät dir Reena in dieser «Clip und klar!»-Folge.

Lehrplan-21 Bezug

Die Schülerinnen und Schüler ...

MI.1.3 d: …können in ihren Medienbeiträgen die Sicherheitsregeln im Umgang mit persönlichen Daten einbeziehen (z.B. Angaben zur Person, Passwort, Nickname)

MI.1.1 c: ...können Folgen medialer und virtueller Handlungen erkennen und benennen (z.B. Identitätsbildung, Beziehungspflege, Cybermobbing).

Schulstoff leicht gemacht!

Box aufklappen Box zuklappen
Legende:

Was erforschen Bioniker? Warum schwimmt ein Schiff? Wie funktioniert unser Gehirn und was ist Foodwaste? Antworten liefert «Clip und klar!» – auch auf «YouTube SRF Kids».

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen