Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Verschwörungstheorien

Wurde das Corona-Virus absichtlich in die Welt gesetzt? Hat die Mondlandung tatsächlich stattgefunden? Und war 9/11 von den USA geplant? Manche Menschen glauben die Wahrheit zu kennen. Doch oft sind dies falsche und absurde Theorien.

Video
Verschwörungstheorien
Aus SRF school vom 27.02.2021.
abspielen

Verschwörungstheoretikerinnen und -theoretiker glauben hinter gewissen Ereignissen eine Gruppe von Menschen zu erkennen, welche die Öffentlichkeit von der Wahrheit ablenken will. Und sie denken, dass diese Verschwörer und Verschwörerinnen etwas Böses im Schilde führen. So zum Beispiel bei den Anschlägen vom 11. September 2001 oder bei der aktuellen Corona-Pandemie. Vor allem in Krisenzeiten erfinden sie teils absurde politische und gesellschaftliche Theorien.

So glauben beispielsweise die «QAnon»-Anhänger an eine geheime Elite innerhalb von Regierungen. Diese soll den Teufel anbeten, Kinderhandel betreiben und aus dessen Blut ein Mittel für ewige Jugend herstellen.

Vier Expertinnen und Experten erklären, welche Eigenschaften Verschwörungstheorien haben und wie sie sich in der Gesellschaft verankern. Immerhin glaubt rund ein Drittel der Bevölkerung an einige dieser Theorien. «Verschwörungstheorien» zeigt aber auch, dass solche Theorien immer einem ähnlichen Muster folgen und entlarvt werden können, sobald dieses erkannt wird.

Stufe: Sek II

Fächer: Medien und Informatik, Gesellschaft

Stichwörter: Falschnachrichten, Fake News, Verschwörungsmythos, Deep State, Trump, Chemtrails, alternative Medien, Schlafschaf, 5G, Radikalisierung Extremismus, Echokammer, Algorithmus, Confirmation Bias, Paralípse

Produktion: Katrin Sutter. «SRF mySchool» 2020.

VOD: Unbegrenzt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen