Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Leidenschaft Artenschutz Hüter der Natur

Die Artenvielfalt unseres Planeten ist bedroht. In Australien sterben Korallenriffe ab, in Kenia werden Nashörner illegal gejagt und in Indonesien wird der Lebensraum der Gibbons zerstört. Doch weltweit gibt es Menschen, die sich dem widersetzen und für den Schutz der Tiere einstehen.

Der Mensch ist für Tiere Freund und Feind zugleich. Er trägt zum Klimawandel bei, zerstört den Lebensraum vieler Tiere und jagt diese. Demgegenüber stehen Geschichten von Menschen, die sich dem Natur- und Tierschutz verschrieben haben: Femke Den Haas, die in Indonesien Delfine aus der Gefangenschaft rettet. Laurie Marker, die gemeinsam mit einheimischen Bauern in Namibia Geparde schützt. Und Sam und Dana Mitchell, die auf der australischen Känguru-Insel Koalas gesund pflegen.

Die dreiteilige Dokumentation «Hüter der Natur» porträtiert Menschen, die sich leidenschaftlich für Tiere und deren Überleben einsetzen. Es sind Geschichten, die faszinieren und den Zuschauerinnen und Zuschauern den Naturschutz näherbringen.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Geografie, Nachhaltige Entwicklung, Gesellschaft

Stichwörter: Regenwald, Borneo, Riesenmanta, Fischerei, Jagd, Export, Handel, Haustier, Tierhilfswerk Jakarta, Echo-Ortung, Sulawesi, Schopfmakaken, Manahasi, Sumatra, Reservat, Richard O’Barry, Landwirtschaft, Konflikt, WWF, Koala-Dreieck, Great Barrier Reef, Korallenbleiche, Lady Elliott Island, Dornenkronenseestern, Kimberley, Aborigines, Cool Burns, Wiederaufforstung, Gepard, Ol Pejeta, Spitzmaulnashorn, Berggorilla, Virunga Nationalpark, Ruanda, Martha Robbins, Dian Fossey, Namibia, Breitmaulnashorn, Massai, Trophäenjagd, Kifaru Rising Project, Genetik

Produktion: Off the Fence, 2021.

VOD: Bis 12.12.2024.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.