Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball für alle Sascha kämpft für ihr Fussballteam

Sascha ist am Boden zerstört: Der Fussballverein hat zu wenig Geld für das Mädchenteam. Doch sie und ihre Freundinnen kämpfen gegen diese Ungerechtigkeit und für ihre Mannschaft.

Das Fussballteam von Sascha soll aufgelöst werden. Ihr Fussballverein ist knapp bei Kasse und möchte lieber die Buben fördern. Sascha und ihre Freundinnen wehren sich und beweisen: Zusammen sind sie unschlagbar. Dabei orientiert sich Sascha an ihrem grossen Vorbild: der Profifussballerin Abby Wambach.

Das achtteilige Hörspiel «Machs wie d’Abby, Sascha!» thematisiert Gleichberechtigung an einem lebensnahen und kindgerechten Beispiel. Die rund sechsminütigen Folgen ermöglichen es den Kindern, in die Geschichte einzutauchen und ihre sprachlichen Kompetenzen zu erweitern. Zugleich bietet das Hörspiel eine Grundlage, um über Geschlechterrollen im Sport und in der Gesellschaft zu reflektieren.

Lehrplan 21-Bezug

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • NMG.1.6 a: ...können anhand von Beispielen Rollenverhalten beschreiben und vergleichen (z.B. Wer hat welche Aufgaben und Befugnisse? Wer trägt welche Kleidung? Wer pflegt welche Hobbys?).

Stufe: PS

Fächer: Deutsch, Gesellschaft, Ethik und Religion

Stichwörter: Sprachunterricht, Deutschunterricht, Sprachkompetenz, Wortschatz, Geschlecht, Geschlechterrollen, Gleichberechtigung, Sport, Gesellschaft

Produktion:

  • Autor: Bänz Friedli
  • Musik: Benjamin Pogonatos
  • Gesang: Zainab Lascandri
  • Tontechnik: Franz Baumann
  • Dramaturgische Mitarbeit: Julia Glaus
  • Hörspielfassung und Regie: Zita Bernet
  • SRF, 2019

AOD: Unbegrenzt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.