Zum Inhalt springen

Header

Schriftzug Startup, zwei Frauen ein Mann nah
Legende: SRF
Inhalt

Schweiz aktuell Startup – Schwerpunkt über innovative Jungunternehmen

In der Schweiz versuchen jedes Jahr Tausende von Startups den Markt zu erobern. Innovative Jungfirmen gibt es viele. Nur: Die zündenden Ideen, welche wirklich Erfolg bringen, sind rar.

Eine Reportage aus dem Kanton Graubünden zeigt, wie sich Hightech-Jungunternehmen in einer Randregion zu behaupten versuchen trotz grosser Distanz zu den Hochschulen im Mittelland. Ob mit selbstentwickelten Kalibrierungsgeräten für Wettersatteliten oder mit Diagnoseapparaten für medizinische Laborproben, die Startups wollen mit innovativen Ansätzen den Markt erobern. Die Wirtschaftsförderer des Kantons sind angetan von den Jungunternehmern. Sie sehen aber noch viel Arbeit vor sich, damit die Firmen auch wirklich Fuss fassen können auf dem Markt.

«Schweiz aktuell» ist dabei, wenn ein Investment-Manager in Zürich auf der Suche ist nach neuen Startups. Sein Ziel, Geld aus einem Risikokapital-Fonds so zu investieren, dass am Schluss möglichst die Firmen unterstützt werden, welche auch wirklich durchschlagenden Erfolg haben und eine hohe Rendite bringen. Dabei stösst der Investment-Manager auf zwei vielversprechende Startups im Gesundheitsbereich.

Mit einer innovativen Idee ein erfolgreiches Geschäft lancieren, für viele Jungunternehmer ein grosser Traum. Doch dieser Traum hat seine Schattenseiten. Für den Erfolg braucht es viel Arbeit und Engagement - Burnout eine drohende Folge davon. Das zeigt eine Reportage von zwei Jungunternehmerinnen.

Folge verpasst ?

  • 19. Juni 2018 - Die Hürden für Startups in Randregionen

    Meist werden Start-ups in der Schweiz in den grossen Hochschul-Städten gegründet. Aber nicht nur. Auch in Randregionen versuchen junge Firmengründer ihr Glück. Allerdings müssen sie einige Hürden nehmen, wie zwei Beispiele aus dem Kanton Graubünden zeigen. Bigna Silberschmidt hat sie besucht.

  • 20. Juni 2018 - Auf der Suche nach dem Goldesel

    Von zehn Startups werden im Schnitt nur zwei finanziell wirklich erfolgreich. Fünf dieser Jungunternehmen kommen gerade so über die Runde, und drei gehen Konkurs. Das Risiko für Investoren, auf die falsche Firma zu setzen, ist also gross. Schweiz aktuell hat einen spezialisierten Investment-Manager in Zürich begleitet auf der Suche nach dem nächsten Goldesel.

  • 21. Juni 2018 - Burnout - die Schattenseite der Startup-Euphorie

    Jedes Jahr werden in der Schweiz Tausende von neuen Startups gegründet. Mit einer innovativen Idee ein erfolgreiches Geschäft lancieren, für viele Jungunternehmer ein grosser Traum. Doch dieser Traum hat seine Schattenseiten. Für den Erfolg braucht es viel Arbeit und Engagement - Burnout eine drohende Folge davon. Das mussten auch Johanna Seeliger und Sonja Dänzer erfahren.