Verliebt in Natur und Geissen

«Dahinden am Gotthard» im Göscheneralptal: hier ist Raphaela Mattli aufgewachsen, in einer Welt, die oft rau ist und wild, im Frühling aber das reinste Paradies. Die Geissen der 22-jährigen Urnerin sind am Tag in den Felsen unterwegs. Pünktlich um halb fünf steigen sie zu Raphaela hinunter.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 15.07.2016 20:55

    Dahinden am Gotthard
    Geissenhirtin und Flachlandindianer

    15.07.2016 20:55

    Bei «Dahinden am Gotthard» ist Sabine Dahinden in Uri und im Tessin unterwegs. In der ersten Folge schickt sie ein Holländerpaar auf die waghalsige Fahrt in einer Kistenbahn, sie versucht sich als Schweisserin eines kolossalen Steinbrechers und merkt, dass es nicht einfach ist, eine Geiss zu melken.