Ausdrücke zum 1. April

Viele Ausdrücke sind in Kombination mit Tiernamen. So zum Beispiel Aprilkalb, Aprilkuh, Aprilgeisslein, Aprilstier. Weil man diese Tiere als dumm anschaute, wurden Leute so bezeichnet, die einen Aprilscherz glaubten. Der Ausdruck Aprilnarr ist laut Idiotikon in der Schweiz am meisten verbreitet.

Kopf einer Narren-Figur.
Bildlegende: Der Aprilnarr ist im Norden und Osten der Schweiz und in Nidwalden am weitesten verbreitet. colourbox

Der Ausdruck Aprilfisch wurde früher in teilen Europas ebenfalls oft gebraucht. Dies weil man versuchte, unbemerkt einen Fisch am Rücken einer Person zu befestigen. Heute kommen gebastelte Papierfische zum Einsatz.

Redaktion: André Perler