Baumgartner – der Mann vom «Baumgarten»

«Baumgartner ist ein ‹durchsichtiger› Name, wie wir Namenkundler sagen», erklärt Sprachexperte Andreas Burri. Dabei müsse man von «Baumgarte(n)» ausgehen, eine hauptsächlich zum Obstbau benutzte Wiese in der Nähe eines Hauses. Baumgartner ist also ein sogenannter Wohnstättenamen.

Blühende Bäume in einem Obstgarten.
Bildlegende: Symbolbild. colourbox

Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Andreas Burri