Beim Süsstrunk gab es süsstrünkigen Wein

Süsstrünkig war früher ein Qualitätsmerkmal für ausgezeichneten Wein. Ein Wort, der solchen Wein anbot, erhielt den Übernamen Süsstrunk. Entstanden ist der Familienname in der Gegend von Winterthur. 1609 wurde erstmals ein Süsstrunk aus Andelfingen erwähnt.

Konturen einer Frau, die eine Visitenkarte mit dem Namen Süsstrunk zeigt.
Bildlegende: In der deutschen Schweiz gibt es den Familiennamen Süsstrunk rund 250 Mal. colourbox

Ein Wort konnte entweder süsstrünkigen oder sauren Wein ausschenken. So sind zwei verschiedene Berufsübernamen entstanden: Süsstrunk oder Sauerwein.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Markus Gasser