Der erste Dütschler war wohl etwas unbeholfen

«Dütschler ist ein typisches altes Toggenburger Geschlecht», erklärt Martin Graf. «Das Bürgerrecht haben sie schon seit weit über 200 Jahren in den Gemeinden Ennetbühl, Hemberg, Kappel, Krummenau, Oberhelfenschwil und Wattwil.»

Konturen einer Frau, die eine Visitenkarte mit dem Namen Dütschler zeigt.
Bildlegende: Symbolbild. colourbox

Das Idiotikon bringt den Namen Dütschler vorsichtig und unter Vorbehalten mit dem Nomen Tutsch in Verbindung. Tutsch bedeutet unter anderem «Klotz, plumpe Masse, unförmige Figur, unbeholfener Mensch».

Moderation: Bea Schenk, Redaktion: Martin Graf