Der Fretz trieb das Vieh auf die Weide

Fretz ist ein alter Berufsname. «fretzen» oder «veretzen» bedeutet, Essen zubereiten oder jemanden zum Essen veranlassen. Ein Hirte, der das Vieh zum Fressen auf die Weide getrieben hat, wurde Fretz genannt.

Ein Hirte, ein Hund und viele Schafe auf einer Weide.
Bildlegende: Der Fretz (Hirte) hatte dafür zu sorgen, dass die Tiere fressen. colourbox

«etzen» kennen wir heute nur noch in der übertragenen und lautlich veränderten Form «ätzen», wenn eine Oberfläche von Säure angefressen wird.

Den ältesten Beleg für den Familiennamen Fretz hat This Fetzer vom Schweizerdeutschen Wörterbuch im Jahr 1450 in Opfikon gefunden.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Markus Gasser