Schlichtisuppe

«Schlichti» ist ein Begriff aus der Weberei und bezeichnet eine dünnflüssige, trübe Brühe aus Wasser und Mehl. Durch ein Bad in der «Schlichti» wurde das Garn mit einer dünnen Schutzschicht versehen, die bei der ziemlich aggressiven Verarbeitung in der Maschine vor Verletzungen schützte.

Jemand schreibt mit weisser Kreide das Wort «Schlichtisuppe» auf eine Wandtafel.
Bildlegende: Symbolbild. colourbox

Ob «Schlichtisuppe» eine erweiterte Form des Wortes «Schlichti» ist, lässt sich nicht beantworten. Möglich wäre auch, dass damit ein Armengericht gemeint ist, dass nur aus Wasser und Mehl zubereitet wurde.

Redaktion: André Perler