Thur und Luteren

Laut den Gewässer-Namenschforschern geht der Name Thur zurück auf das keltische Wort «dura» oder «duria», was Flusslauf bedeutet. Die Wurzeln sind aber noch älter, denn «dura» ist abgeleitet vom indogermanischen Wort «dheu», was «laufen, eilen» bedeutet.

Eine Holzbrücke über einem Fluss.
Bildlegende: Die Thurbrücke bei Wattwil SG. Wikipedia

Anders als bei Thur geht der Flussname Luteren nicht bis zu den Kelten zurück. Die ursprüngliche Form des alemannischen Namens setzt sich aus «luter-aha» zusammen. Grundwort ist das althochdeutsche «aha», was Fluss, Bach oder Strömung bedeutet.

Im Rahmen der Schwerpunktwoche «Querfeldeins» von Radio SRF 1 beleuchtet die Mundart-Redaktion diese Woche Namen von Ostschweizer Flüssen.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Markus Gasser