«Vorsicht Häftlimacher!»

Die Redewendung «Ufpasse wien e Häftlimacher» ist auch heutzutage noch gebräuchlich. Der Beruf Häftelmacher ist ausgestorben. Er stellte dereinst Spangen her, die im Mittelhochdeutschen Häftel genannt wurden. Diese waren wichtig um Mäntel oder Korsetts zu verschliessen.

Zwei Korsetts von hinten und vorne betrachtet.
Bildlegende: Vintage-Korsetts mit Schnürung und Ösenverschluss. Colourbox

Bei der Herstellung dieser Ösen musste man sehr geschickt sein. Entsprechend galten Häftelmacher als Menschen, die besonders genau hinschauten.

Autor/in: daue, Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Christian Schmutz