Lammrack und Ratatouille mit Lammwurst-Sauce

Das Rezept zum Thema «Lamm»

Lammrack und Ratatouille mit Lammwurst-Sauce Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lammrack und Ratatouille mit Lammwurst-Sauce srf

Lammrack vom Schwarznasenschaf (von Cindy Julen)

Vor- und Zubereitung: ca. 45 Min.

Roggenbrotkruste:

  • 2 dl Ochsenschwanz-Bouillon, heiss
  • 50 g Bio-Heu
  • 65 g Roggenbrot, in Würfeli, geröstet

Bouillon aufkochen, Heu beigeben, ca. 15 Min. ziehen lassen. Absieben, Brot in die Bouillon geben.

  • 125 g Butter, warm
  • 65 g getrocknete Aprikosen, in Würfeli
  • 25 g Paniermehl
  • 30 g Raclettekäse, gerieben
  • 1 Eigelb
  • Salz und Pfeffer

Bouillon mit dem Brot bis und mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut verrühren. Masse auf Klarsichtfolie verteilen, zu einer Rolle wickeln, 30 Min. kühl stellen.

  • 5 EL Sonnenblumenöl, zum Anbraten
  • 1 kg Lammrack, in 4 cm dicken Stücken
  • Salz und Pfeffer

Fleisch in einer Bratpfanne ca. 5 Min. anbraten, in einer Gratinform bei 200 Grad ca. 10 Min. weiter garen, herausnehmen.
Brotkruste in Stücke schneiden, auf Fleisch verteilen. Bei 240 Grad in der oberen Hälfte des Ofens ca. 2 Min. fertig grillieren. Fleisch vor dem Servieren ca. 5 Min. stehen lassen.

Ratatouille mit Lammwurst-Sauce (von Ivo Adam)

Vor- und Zubereitung: ca. 30-40 Min.

  • 5 EL Zitronen-Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 Zucchetti, in Würfeli
  • 2 Auberginen, in Würfeli
  • 2 rote Peperoni, in Würfeli
  • 2 Tomaten, mit Röstiraffel geraffelt
  • 1 EL Thymian, Blätter abgezupft
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • ½ dl Lammjus
  • 10 Sezuan-Pfefferkörner, ganz
  • ½ dl Walliser Weisswein
  • 50 g Lammwurst, in Würfeli
  • 50 g Knoblauchwurst, in Würfeli

Öl in einer Pfanne erhitzen, alle Zutaten bis und mit Pfeffer der Reihe nach kurz rösten, ca.10 Min. fertig köcheln lassen. 1/3 des Ratatouilles in eine andere Pfanne geben, Lammjus bis und mit Würsten beigeben, ca. 5 Min. köcheln. Pürieren, durch ein Sieb streichen, Sauce einreduzieren.
Ratatouille mit Fleisch anrichten, Sauce darüber giessen.
Tipp: Durch Sieb gestrichenes Gemüse kann als Brotaufstrich verwendet werden.

En Guete!

Sendung zu diesem Artikel