«Basteln mit Gerda Conzetti»: Butterzopf zum Muttertag

Mehl, Butter, Hefe, Milch, ein Ei, Zucker und Salz: Mit diesen Zutaten lässt sich ein feiner Butterzopf herstellen. Wie man die Zutaten mischt und einen Zopf formt, haben ein paar Kinder 1976 am Radio erklärt. In der Sendung «Basteln mit Gerda Conzetti».

Freut das Mutterherz am Muttertag: Eine selbsgemachte, feine «Ankezüpfe».
Bildlegende: Freut das Mutterherz am Muttertag: Eine selbsgemachte, feine «Ankezüpfe». istockphoto

«Basteln mit Gerda Conzetti» war vor allem am Schweizer Fernsehen eine beliebte Sendung im Kinderprogramm. Die Fernsehmoderatorin zeigte, wie man mit einfachen Materialien praktische oder schmucke Gegenstände anfertigen kann. Zielgruppe waren Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren.

Backen und Basteln am Radio

Das Sendekonzept funktionierte auch am Radio. Hier liess sich zwar nichts zeigen oder vorführen, dafür musste etwas ausführlicher erklärt werden. Was den Kindern in der Sendung kurz vor dem Muttertag ausgezeichnet gelungen ist. Schritt für Schritt haben sie erklärt, wie ein Butterzopf entsteht und was man dafür alles benötigt. Besonders amüsant ist der Versuch, das Flechten eines Butterzopfes am Radio zu erklären.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Bea Schenk