Die hohe Kunst des Scherenschnitts

Christian Schwizgebel wurde am 16. August 1914 zu Beginn des 1. Weltkrieges geboren und wuchs zusammen mit seinen sieben Geschwistern in Lauenen und später im Trom auf.

Kunstwerke auf Papier: Das Saanenland ist bekannt für seine Scherenschnittkünstler.
Bildlegende: Kunstwerke auf Papier: Das Saanenland ist bekannt für seine Scherenschnittkünstler. Keystone (Symbolbild)

Obwohl Farbstifte zu dieser Zeit ein absoluter Luxus waren, wurde Christian Schwizgebel von seinem Grossvater, der Lehrer war, gefördert und beeinflusst. Seine Begabung fürs Zeichnen war schon zu Schulzeiten offensichtlich. Seine Beobachtungsgabe half ihm zudem, Tier und Mensch in einer Vollkommenheit wiederzugeben, die einmalig war.

Sein Lebenswerk umfasst rund 2000 Scherenschnitte. Diese waren zu Lebzeiten schon so begehrt, dass sie ihm teilweise fast unter der Schere weggenommen und in die ganz Welt hinausgetragen wurden.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Daniela Huwyler