EM-Qualifikation 1967: Historischer Schweizer Sieg

«Ole, ole, ole, ole» wird ab Freitag wieder im mehrstimmigigen Chor gesungen, bei der Fussball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Leider konnte sich die Schweiz nicht für die Euro 2012 qualifizieren. Doch Sepp Renggli lässt vergangene Erfolge aufleben.

Siebenfacher Torjubel für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft bei EM-Qualifikationsspiel 1967 gegen Rumänien. (Symbolbild)
Bildlegende: Siebenfacher Torjubel für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft bei EM-Qualifikationsspiel 1967 gegen Rumänien. (Symbolbild)

Nach Meinung von Sepp Renggli ist Erwin Ballabio der «erfolgreichste Trainer seit dem Rütlischwur». Erwin Ballabio spielte von 1939 bis 1947 in der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft und kam bei 27 Länderspielen zum Einsatz.

In der Saison 1966/67 wurde er zum Trainer der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft berufen. Er und sein Team konnten am 24. Mai 1967 im Zürcher Hardturm-Stadion einen denkwürigen Sieg feiern: 7:1 im EM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien!

Von diesem historischen Sieg berichtete damals Sportreporter Godi Baumberger. Die Berichterstattung findet sich im Archiv von Schweizer Radio DRS. Das lässt uns Tor um Tor um Tor, alle sieben, 45 Jahre später noch einmal geniessen!

Autor/in: Sepp Renggli