Kreuzfahrt der Schweizer Folklore (2/5)

Schweizer Tradition und Brauchtum wurden 1974 auf ersten Kreuzfahrt der Schweizer Folklore gross geschrieben. Auf der Fahrt durchs Mittelmeer ertönten auf der MS Romanza Jodelgesang, Alphornklänge und Schwyzerörgelimusik.

Die Schweizer Fahne wehte 1974 auf dem Mittelmeer und die Passagiere der MS Romanza konnten sich im Fahnenschwingen versuchen.
Bildlegende: Die Schweizer Fahne wehte 1974 auf dem Mittelmeer und die Passagiere der MS Romanza konnten sich im Fahnenschwingen versuchen. istockphoto

Zur Reisegesellschaft gehörten 600 Schweizerinnen und Schweizer. Während der Reise konnten sie von einem vielfältigen Rahmenprogramm profitieren. Das Kursangebot umfasste Fahnenschwingen, Alphornblasen, Singen, Holzschnitzen, Volkstanz, Bauernmalerei und vieles mehr.

Fahnenschwinger Sepp Amstutz zeigte sich erfreut über das Interesse und die Beteiligung an seinem Kurs. Dem Radioreporter hat er ausführlich erklärt, worauf beim Fahnenschwingen besonders zu achten ist.

Für Schweizer Radio DRS hat Burtel M. Bezzola 1974 die Kreuzfahrt der Schweizer Folklore miterlebt und seine Eindrücke in einer einstündigen Reportage geschildert. Im «Sinerzyt» senden wir Ausschnitte dieser Reportage in einer sechsteiligen Serie, jeweils am Montag und Mittwoch.

Autor/in: Burtel M. Bezzola