Olympiasieger 1976: Christine Stückelberger und Granat

Olympische Sommerspiele 1976 in Montreal: Christine Stückelberger auf Granat gewinnt in der Dressur-Einzelprüfung die Goldmedaille. Der letzte Schweizer Olympiasieg bei Sommerspielen lag schon 12 Jahre zurück.

Die Dressurreiterin steht neben ihrem Pferd und zeigt lachend ihre Goldmedaille.
Bildlegende: Christine Stückelberger und ihr Pferd Granat gewinnen an den Olympischen Sommerspielen 1976 in Montreal Gold im Dressurreiten Einzel. Das Bild wurde im Juli 1976 in Bromont bei Montreal aufgenommen. Keystone

Der allerletzte Schweizer Einsatz in Montreal am zweitletzten Wettkampftag war der erfolgreichste für die Schweizer Delegation. Mit der Goldmedaille von Christine Stückelberger ging eine lange Durststrecke an Olympischen Sommerspielen zu Ende. Die letzte Goldmedaille im Sommer wurde 1964 in Tokyo von Henri Chammartin gewonnen, ebenfalls in der Schweizer Paradedisziplin Dressurreiten.

Für ihre grossartige Leistung in Montreal wurde Christine Stückelberger von den Schweizer Sportjournalisten dann auch zur Sportlerin des Jahres 1976 gewählt.

Das Interview von 1976 zeigt eine überglückliche Christine Stückelberger, die den Erfolg kaum fassen kann. Sie erzählt von ihrem Ablauf an diesem denkwürdigen Tag. Zu hören ist ebenfalls die Siegerehrung in Montreal. Anschliessend spricht die erfolgreiche Dressurreiterin über ihr Pferd Granat. Sie verrät, wie man ihn zum Lachen bringt und wer am Erfolg von Reiterin und Pferd hauptverantwortlich ist.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Bea Schenk